Call of Duty - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Ego-Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
02.12.2009
15.05.2010
11.2009
Spielinfo Bilder Videos
Medal of Honor: Allied Assault, RtCW, Battlefield 1942 - sie alle haben eines gemeinsam: Ballern in der Zeit um den Zweiten Weltkrieg. Activisions Call of Duty bedient dieselbe Thematik, verlagert aber den Schwerpunkt vom Einzelhelden auf Teamarbeit. Ob das spielerisch einen Unterschied macht, und wie der hiesige Stahlhelm passt, erfahrt Ihr in der Preview.

3 Parteien, 3 Schlachten

Während die Rollenverteilung in den üblichen WW2-Shootern klar geregelt ist, werdet Ihr Euch in Call of Duty nicht an Eure Frontklamotten gewöhnen können. Denn Ihr übernehmt im Laufe des Spiels die Kontrolle über drei Kriegsparteien: Russen, Amerikaner und Briten. Die unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich der Kleidung und des gesprochenen Akzents, sondern auch in Sachen Ausrüstung und Kampftaktiken. Während die Briten beispielsweise mehr auf Schleichtaktiken und Guerilla-Aktionen setzen, vertrauen die Amerikaner ganz auf großes Kino - dicke Bewaffnung und mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Angriffe. Die russischen Krieger schließlich setzen auf Masse, da die Soldaten sehr schlecht bis gar nicht ausgebildet waren, und oft an der Front erstmals ein Gewehr in der Hand hatten.

So kommt Ihr beispielsweise mit Eurem Landungsboot im heftig umkämpften Stalingrad an, und bekommt lediglich ein wenig Munition in die Hand gedrückt. Danach müsst Ihr Euch selbst um das dazu passende Gewehr kümmern, das früher oder später von einem gefallenen Kameraden hinterlassen wird. Dieser beklemmende Realismus unterscheidet Call of Duty deutlich von vergleichbaren Spielen, in denen Ihr stets gut munitioniert und voller Tatendrang einen Gegner nach dem anderen ins Visier nehmt. Selbstverständlich dürft Ihr hier auch nur ein authentisch begrenztes Waffenkontingent mit Euch herumtragen: Pistole, Granaten, zwei größere Kaliber - mehr passt nicht auf den Soldatenrücken. Natürlich dürft Ihr Euren Knarren mit den herumliegenden Waffen toter Gegner tauschen.

__NEWCOL__Teamkämpfer einen Schritt vor

Call of Duty sieht sich selbst mehr als Taktik- denn typischer Ego-Shooter. Beispielsweise ist die Geländenutzung extrem wichtig: wie in der Delta Force-Reihe könnt Ihr normal laufen, Euch niederkauern oder gleich robben. Praktischerweise gibt es nicht nur einen Weg, eine Mission zu lösen - beispielsweise vereinfacht Ihr Euch das Leben in der »Red Square« genannten Mission erheblich, wenn Ihr zuerst die an Ihren Mützen erkennbaren gegnerischen Offiziere tötet. Das erfordert zwar einen gefährlichen Umweg, allerdings gibt es danach keinen gegnerischen Nachschub mehr. Natürlich könnt Ihr auch darauf verzichten und lieber den feindlichen Bodycount in die Höhe jagen - es ist Eure Entscheidung.

Wichtig ist, dass Ihr niemals alleine unterwegs seid. Entwickler Infinity Ward, der sich zum größten Teil aus ehemaligen Medal of Honor-Entwicklern zusammensetzt, legt größten Wert darauf, dem Spieler zu vermitteln, dass er Teil eines Ganzen und kein Einzelheld ist. Eure Teamkameraden versuchen sich ebenfalls immer daran zu halten, kämpfen intelligent und nutzen Deckungen. Letzten Endes seid Ihr jedoch der Anführer und müsst Eurem Team oftmals den Weg bereiten, damit sie weitergehen. Denn Ihr solltet schon auf Eure Kameraden acht geben: Zwar kommt es im Spiel nicht wirklich auf sie an, aber natürlich wird Call of Duty erheblich schwerer, wenn Ihr plötzlich und unerwartet allein auf weiter Flur steht.

Kommentare

johndoe-freename-24305 schrieb am
Hat einer von euch nen Plan wie man das spiel mit den Pfeiltasten steuern kann !
Wäre echt cool wenn mir das einer sagen könnt !
Das wäre nämlich mein einziger Kritik punkt .
Wäre nett wenn mir einer Helfen könnte einfach mail an
Spaxx55@arcor.de
oder icq 97391154 :lol: :lol:
johndoe-freename-53967 schrieb am
eifach de hammer....han no nie öpis bessers gseh...muess mer eifach chauffe!!! 8O :lol:
johndoe-freename-52043 schrieb am
also ich hab mir die demo runtergeladen und bin voll davon überzeugt. ich hab vietcong als besten shooter des jahres gesehen, da wusste ich aber noch nicht was noch auf uns zu kommt! :D
obwohl ich mich der meinung der anderen anschliessen muss, hätte man die deutsche seite spielen können, wäre es um einiges besser geworden! oder erst die allies und dann die deutschen! (frei nach the getaway (ps2), erst bösen buben der seine frau rächt, dann cop der den bösen buben jagd!) 8)
aber was nicht ist kann ja noch werden! :twisted:
johndoe-freename-51061 schrieb am
Ich werde mir das ist schon jetzt für mich klar die Vollversion kaufen (für Multiplayer versteht sich :D). Nur hätte ich eine Frage ob man die einzelnen Szenarien auswählen dürfe, da ich gerne die russische kampagne zu beginn spielen würde
:wink: .
schrieb am

Facebook

Google+