Colin McRae Rally 04 - Vorschau, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
kein Termin
02.04.2004
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Konsolen-Raser haben es schon seit knapp einem halben Jahr sehr gut, PC-Colins müssen sich bis jetzt mit neidvollen Blicken in Richtung PS2 und Xbox begnügen. Doch schon im März schickt euch Codemasters im runderneuerten Colin McRae Rally 4 über die Rumpel-Strecken dieser Welt. Was euch dabei für Neuerungen und Verbesserungen erwarten, erfahrt ihr aus der ausführlichen Preview.

Um die Welt und zurück

Der erste Blick auf den neuen Colin ist ernüchternd: das Hauptmenü ist unverändert trostlos und fummelig. Doch hinter der mauen Fassade verstecken sich neuerdings viel mehr Modi als bislang: Einzelraser und gesellige Piloten haben die Wahl unter mehreren Spieltypen: Mit »Rally« klappert ihr eine komplette Rally ab und spielt dabei neue Strecken und Wagen für die anderen Modi frei. Im »Championship« seid ihr nicht mehr nur auf Colins berühmten Ford Focus beschränkt, sondern könnt unter der gesamten Fahrzeugpalette wählen. Mehr als 20 Wagen stehen im Laufe des Spiels zur Verfügung, von denen anfangs aber gerade mal eine Hand voll freigespielt sind. Die Vehikel sind in Gruppen wie »Allrad«, »Einachsig« oder »Group B« geordnet, so dass jeder in einem fahrbaren Untersatz nach seinem Geschmack durch die Pampa düst.

Am Streckenrand stehen größtenteils wieder freundlich grinsende Pappfiguren.

Hinter den 48 »Wertungsprüfungen« verbergen sich einzelne Strecken, von denen die meisten in den anderen Spielmodi erst freigespielt werden müssen.



Auf eurem Weg zu Ruhm und schlammfreien Reifen passiert ihr u.a. geröll-gespickte Serpentinen in Griechenland, staubige Waldwege in den USA, Hochgeschwindigkeits-Straßen in Finnland oder regennasse Schlidderpfade in Japan. Falls euch das alles zu gewöhnlich ist, könnt ihr euch dank der »Custom Rally« eigene Strecken mit Gerade, Sprüngen und Hügeln basteln.

Mein Besitzer ist ein Schwein: Dieser Wagen war bis vor wenigen Minuten noch in perfektem Zustand.

Teure Beulen

Optisch setzte die Colin-Serie schon immer auf Realismus vor Showeffekt, und so erwarten euch auch dieses Mal schöne, aber unspektakuläre Strecken sowie nahezu perfekt modellierte Fahrzeuge. Aber des Pudels Kern versteckt sich im Detailgrad, den die Entwickler massiv hochgeschraubt haben: Es gibt eine grandiose Weitsicht ohne Pop-Ups, animierte Bäume und Gräser, tolle Wasserreflektionen und sich dem Untergrund anpassende Echtzeit-Schatten.

 

Kommentare

johndoe-freename-68856 schrieb am
Hi
Gibt es Colin4 schon in den Läden zu kaufen, oder erst nächstes Jahr, März? :?:
Erdbeerfett schrieb am
Um es vorweg zu nehmen: NEIN ICH BIN KEIN RALLY FAHRER.
Aber ich bin auch kein Weltraum Söldner, nur weil ich behaupte das Doom3 der beste FPS werden wird.
Und um zum Thema zurück zu kehren. Ehrlich gesagt, finde ich die Fahrphysik von Rally Sport Challenge nicht unbedingt ultra realistisch, aber mit RSC hatte ich immer mehr spass als mit Colin.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
@xenix
colin3 fand ich auch etwas komisch. das spiel hat irgendwie kein spaß gemacht. die jungs hier haben sowieso kein plan. beschäftigen sich mit lächerlichen karts und wollen mitreden :lol:
die fahrpysik von rsc vergleiche ich mehr mit vrally, beides scheisse bis zum geht nicht mehr.
xboxer schrieb am
Nein, bin nur Kartfahrer. Gewisse Parallelen sind da aber nicht zu verleugnen und Colin fühlt sich nicht nach Rally an. RSC hat auch meiner Meinung nach die bessere Physik.
schrieb am

Facebook

Google+