Spacebase DF-9 - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Spacebase DF-9 (Strategie) von Double Fine Productions
Spacebase DF-9
Aufbau-Strategie
Publisher: -
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Es ist zum Mäusemelken. Vor gefühlten Stunden habe ich einen Feuerlöscher geordert – aber kein einziger Handwerker hängt das Gerät an die Wand. Selbstverständlich wurde meine Station inzwischen von Meteroidenfeld "bombariert", biestige Flammen fressen sich durch meine Sauerstoffmaschinen. Manchmal ist "Early Access" einfach zum Mäusemelken!

Uhrwerk in Space

Vor meinem geistigen Auge hatte ich das Spiel im Grunde gekauft, bevor ich es wirklich kannte. Als er das "DF-9" im Titel entdeckte, stand der Geek in mir quasi im Stuhl, so
Rechtecke im All: In DF-9 entstehen im Handumdrehen Raumstationen der Marke Eigenbau.
Rechtecke im All: In DF-9 entstehen im Handumdrehen Raumstationen. Das Wohlergehen der Besatzung soll dabei ebenso wichtig sein wie ein durchdachter Bauplan.
eifrig reckte er den Zeigefinger in die Luft. Dabei hat Spacebase DF-9 weder mit Star Trek noch einer anderen Weltraumsaga zu tun. Es ist einfach nur eine Art SimCity im Weltraum. Statt einer Stadt baue ich eine Raumstation und kümmere mich um das Wohlergehen ihrer Besatzung.

Da sind z.B. Arbeiter, die Asteroiden zur Materialgewinnung abbauen. Es gibt Handwerker, die sowohl Wände als auch Inneneinreichtung herstellen. Gärtner züchten Pflanzen, die im Pub verkocht werden. Techniker halten die Ausrüstung in Gang, Sicherheitsangestellte bekämpfen Eindringlinge und Forscher entwickeln stärkere Türen oder leistungsfähigere Sauerstoffgeneratoren. Sie alle wollen in einem Bett schlafen, sich mit Freunden unterhalten, zum Entspannen Gewichte stemmen. Sprich, ich muss einen Kreislauf schaffen, in dem sowohl Technik als auch Besatzung wie ein geöltes Uhrwerk funktionieren.

Very Early Access

Was droht, falls mir das nicht gelingt? Momentan nicht viel. Natürlich: Bricht die Sauerstoffversorgung zusammen, ersticken die Menschen und Vertreter anderer Völker.
So entstand die Idee
Spacebase DF-9 wurde im Rahmen der Amnesia Fortnight konzipiert. Tim Schafer erdachte die zweiwöchige Kreativphase, während der sein Double-Fine-Team aktuelle Projekte ruhen lässt und aus eigenen Ideen Prototypen entwickelt.

Vier weitere Spiele, die ebenfalls aus verschiedenen Amnesia Fortnights hervorgingen, sind Stacking, Iron Brigade, Costume Quest sowie Sesamstrasse: Es war einmal ein Monster.
Baue ich erst eine Tür und dann den dahinter liegenden Raum, reißt der Unterdruck etliche Unschuldige ins tödliche All. Und falls ich zu wenig Sicherheitspersonal engagiere, freuen sich schießhungrige Angreifer über wehrlose Ziele. Ob ein Bewohner allerdings zu Tode betrübt ist, spielt z.B. kaum eine Rolle.

Ich muss außerdem noch kein Energienetz erstellen, kann meine Basis nicht mit Geschützen sichern und die Lautstärke in viel besuchten Appartements stört meine Bewohner nicht. Es gibt keine mehrstöckigen Stationen, keine Krankheiten, keine individuellen Präferenzen für bestimmte Tätigkeiten und vieles mehr, das die Entwickler später hinzufügen wollen. Dazu zählt sogar der Austausch einiger Bewohner mit denen anderer Spieler. Der Entwicklungsstand der Spacebase erinnert an Prison Architect, das mit jedem Update erst Gestalt annimmt.

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
obwohl die Versuchung gross ist...ich rate jedem diese Art Spiele zu meiden bis sie FERTIG sind , wer die devs unterstützen will kann das ja tun aber wems darum geht schon was davon zu haben...der ist da falsch...wenns dann in 1-2 Jahren wirklich mal fully da ist ..wenn überhaupt jemals, dann haste wahrscheinlich eh keinen Bock mehr drauf.
Das find ich an Banished so genial...der hat zwar Kickstarter gemacht mein ich, aber eben kein gay early access auf steam und das war gut so....gleichzeitig codet der mal locker ein spiel mitsamt 3D engine in ca 3 Jahren und das auch noch weitgehend bugfrei....und mit unvorstellbar kleiner Dateigrösse..der typ muss ein Gott sein im coden, wenn ich mir anschaue was andere Developer da so abliefern wo gleich ein Dutzend typen oder mehr dranhängen...kommts kalte Kotzen.
Brakiri schrieb am
Spiel ist nicht schlecht.
Allerdings fehlt noch eine Menge, und es sind noch haufenweise Bugs drin.
1. Energie kann man zwar bauen, bringt aber nix.
2. Loch in der Hülle -> keiner der Builder ist schlau genug es zu stopfen, trotz Anweisung. Heisst: Loch nach einem Meteorschauer -> Leute werden ins All gesaugt -> Game Over.
3. Wie Benjamin schon sagte, ist die KI der Builder noch extrem lückenhaft. Viele Dinge zum bauen bleiben einfach liegen.
4. Die Sache mit den Derelict Spacecraft funzt noch nicht. Reingehen kann man zwar, aber abbauen funktioniert nur sehr buggy. Manchmal fliegt einer der Builder rüber, baut ein oder zwei Teile ab, um dann wieder zu verschwinden.
5. Die Krankenstation fehlt noch. Es gibt keinerlei Funktionalitäten was Heilung angeht. Verletzte Crewmitglieder laufen solange verletzt rum, bis sie wegen irgendwas wieder Schaden kriegen und sterben. Laufen sie lange verletzt rum, geht ihre Zufriedenheit stark runter.
6. Die Feuerbekämpfung funktioniert nicht richtig. Ich baue immer 2-3 Feuerlöscher pro Raum, aber oftmals rennen die Leute trotzdem ohne ins Feuer und versuchen es auszutreten. Die Leute fangen dann Feuer und sterben manchmal an Verbrennungen.
Spiel hat Potenzial, allerdings ist noch viel zu tun. Grade was Abwechslung angeht, fehlt noch was. Die gelegentlichen Raider sind nicht spannend genug, da muss noch was anderes her.
Avarion schrieb am
Puh. Mal angespielt. Irgendwie ist die KI noch sehr konfus. Meine Arbeiter sind so lange im Kreis gelaufen bis sie erstickt sind.
ZackeZells schrieb am
klingt alles sehr chillig. sc war fuer mich einfach ein spiel das auch afk so nebenher lief und man ab und an eingriff ;)
jedoch seit ich godus im early access gespielt habe bin ich ein wenig vorsichtig mit verfruehtem zugang geworden.
werde jedoch die sache auf dem radar behalten, da startopia damals bis auf diese pflanzenzuchtsache genial war.
EvilGabriel schrieb am
So interessant das Ganze ja klingt, aber überzeugt bin ich absolut nicht.
Ich bin zwar absolut kein Grafikfetischist und habe Dwarf Fortress sogar ohne Tileset gespielt, aber das Ding hier sieht einfach furchtbar aus.
Das hat Startopia vor 13 (!) Jahren schon besser gemacht.
Das Spiel versprüht irgendwie überhaupt keinen Charme und wirkt einfach billig.
Die Features klingen zwar nicht schlecht, dennoch wird das Spiel es wohl schwer haben, mich zu überzeugen.
schrieb am

Facebook

Google+