Dungeon Siege 2 - Vorschau, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Knapp drei Jahre ist es her, da enterte Dungeon Siege die Action-Rollenspielwelt und schickte sich an, Diablo 2 vom Thron zu stoßen. Der Plan schlug fehl und das Kindchen von Gas Powered Games polarisierte die Massen. Einerseits waren die Spieler begeistert von der Grafik und dem hohen Actionanteil, während viele andere die Story vermissten oder den passiven Kampfstil an den Pranger stellten. Im Herbst folgt endlich Dungeon Siege 2 - wir konnten einen ausführlichen Blick auf die Preview-Version werfen.

Aber bitte mit Story

Ein Jahrtausend ist es her, da tobte im Lande Ehb eine Schlacht zwischen den guten Streitern von Azumai und den bösen
Der Kampf als Party gegen die bösen Heer-Scharen ist das zentrale Spiel-Element.
Schergen von Zaramoth. Der finale Kampf führte zu einem gewaltigen Kataklysmus, der die Welt spaltete und größtenteils vernichtete. Kaum ist das Millennium vorbei, schon erscheint der hinterhältige Valdis auf der Bildfläche und glaubt doch tatsächlich, er sei die Wiedergeburt von Zaramoth. Überwältigt von seiner übermächtigen Aura, schließt auch ihr euch dem bösen Herrscher an. Ähnlich wie beim D-Day landet ihr mit von Drachen getragenen Landungsbooten in einem Netz aus Schützengräben. Dort tobt bereits eine Schlacht, aber vor Ort ist immer noch genügend Zeit, um euch mit den wichtigsten Elementen im Spiel vertraut zu machen…

Ihr seid zunächst ein Kämpfer unter der Fuchtel von Valdis, bis ihr in Kriegsgefangenschaft der Dryaden geratet und euer bester Freund tragisch verstirbt. Von jetzt an wechselt ihr die Seite und wollt das Böse vernichten! Wie, was, eine Story in Dungeon Siege? Ja, tatsächlich. Der zweite Teil merzt diesen Schwachpunkt des Vorgängers aus und erzählt eine Hintergrundgeschichte, die sich von Quest zu Quest entfaltet. Zwar ist die Story linearer als eine Einbahnstrasse, aber dafür erzählen die NPCs nebenher nette Anekdoten und verraten das ein oder andere Detail über die Fantasy-Welt.

Recht gelungen ist auch, dass sich der Spieler erst unter seinen neuen Verbündeten beweisen muss - schließlich habt ihr für Geld der dunklen Seite der Macht gedient und Skeptiker gibt es immer. Aber die NPCs sind nicht nur zum Reden da, manchmal trefft ihr versprengte computergesteuerte Charaktere, die selbst ums Überleben kämpfen oder einfach in der Umgebung herumlaufen - so wirkt die Welt wesentlich belebter. An manchen Stellen ist das NPC-Verkehrsaufkommen dermaßen hoch, dass wir das Gefühl hatten, gerade ein Online-Rollenspiel vor der Nase zu haben.

In der Nahansicht werden die eckigen Charaktere sichtbar.
Wieder mit Prachtkulisse?


Während die Spielwelt im zweiten Teil mit deutlich mehr Story gesegnet wurde, stagniert die Präsentation der Umgebung: Dungeon Siege 2 scheint auf einer überarbeiteten Grafik-Engine des Vorgängers zu basieren, jedoch mit deutlich besseren Texturen und mehr Polygonen für die abwechslungsreichen Landschaften.

Mehr als eine aufpolierte Grafik-Kulisse solltet ihr allerdings nicht erwarten - vor allem in Bezug auf die Komplexität der Szenerie. Manche Landstriche sehen einfach kahl aus und könnten mehr Feinheiten vertragen. Ähnliches gilt für die Charakter-Modelle. Daher bleibt das optische Gesamtbild hinter den Erwartungen zurück, schließlich war die Kulisse ja einer der größten Pluspunkte des Vorgängers.
        

Kommentare

johndoe-freename-70724 schrieb am
achja juli, man kann nicht nur herangezauberte pets mitnehmen ( natur magie ) wenn du die gemeint hast, sondern statt so einen huckepack Esel, gibs jetzt killer esel ( hat gut damage ) oder riesen spinnen usw. als richtigen party member die sich auch hoch lvln lassen mitnehmen ^^ find ich aber noch ein wenig roflig, bin aber auch noch nicht so weit ;)
johndoe-freename-70724 schrieb am
ich bin in einer closed final beta, die der final release ähnlich gleicht, die an die pressewerke geschickt wird , gerade und so, und nach meiner nach ist das spiel einfach geil, macht und macht ultra spass zum mehr zocken, aber erst wenn die party mehr als 2 leute hat, ausserdem mit anti aliasing und anisotropisch sieht das spiel auch noch geil aus
ich würde mich auf einen späteren Shader patch, halt grafik update freuen, bzw oder beim addon, weil das erscheint sowieso ^^
johndoe-freename-84056 schrieb am
öhm, man könnte bei DS1 direkt ingame einstellen, ob die charaktere von selbst angreifen
scheint so als sei dort nicht genau genug getestet worden!!!
Und man sieht die eckigen charaktere beim heranzoomen????
Ja und wer spielt so??? NIEMAND!
Warum wurden einige wichtige neue Feautures nicht erwähnt, wie z.B. die Möglichkeit Pets mit zu nehmen?
Alles in allem eine relativ schlechte Preview, hoffe die nächste wird beser ....
so long
johndoe-freename-82509 schrieb am
Hi!
Also ich finde die Grafik ist natürlich nicht bahnbrechend, aber die Effekte sehen doch ziemlich geil aus. Auf der offiziellen Website kann man sich einige Zauber und Kräfte angucken, und Fireball oder Firenexus sehen doch geil aus. Ausserdem hat die Grafik einen gewissen Reiz, ich finde sie sieht nämlich trotz des eckigen aus und ist weniger pixelig.
Also ich freu mich auf jeden Fall auf das Spiel, und vor allem mit einer richtigen Story machts auch gleich mehr Spaß...
Seelenpflücker schrieb am
Gerade der passive Kampfstil hat mir gefallen. Dieses scheiß Dauergeklicke bei Diablo ging mir höllisch auf den Keks.
schrieb am

Facebook

Google+