Unreal Tournament 2004 - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Online-Shooter
Entwickler: Digital Extremes/Epic MegaGames
Publisher: Atari
Release:
18.03.2004
Spielinfo Bilder Videos
Mit Vollgas durch den Bleihagel: ein Spielgefühl, welches bei Shootern wie Battlefield 1942 schon lange zum Alltag gehört. Unreal-Spieler gehörten bis jetzt allerdings stets zum ballernden Fußvolk - eine Tatsache, die sich mit UT 2004 grundlegend ändern soll. Wir hatten die Gelegenheit, unseren gut gepanzerten Bleifuß auszuprobieren; was dabei herausgekommen ist, erfahrt Ihr aus der Preview von der Front.

Rüpel am Lenker

Wer die bisherigen UT-Teile gespielt hat, kennt auch die Neuauflage zu weiten Teilen - das grundlegende Spielprinzip bleibt natürlich unangetastet. Ihr könnt Euch solo oder vorzugsweise mit Freunden in die Schlacht werfen; Einzelkämpfer treten wie gewohnt gegen variabel starke, aber stets intelligent kämpfende Bots an. Während Ihr Euch die Karriereleiter nach oben schießt, werden immer neue Karten freigeschaltet, und Eure Widersacher naturgemäß fieser. Doch der Einzelspielermodus dient nur zum Warmmachen, die eigentliche Action findet im Netzwerk oder online statt: bis zu 32 Ballerfinger dürfen sich in mannigfaltigen Spielmodi das heiße Plasma um die Ohren jagen. Neben den Klassikern Deathmatch, Capture-the-Flag und Bombing Run warten zwei größere Überraschungen. Der Assault-Modus, in dem ein Team ein Ziel verteidigen muss, welches der Gegner erobern soll, wurde um Fahrzeuge erweitert.__NEWCOL__

Frischester Fund im UT-Nest ist jedoch der Onslaught-Modus: in dem müsst Ihr ganz einfach die Basis des Feindes erobern. Allerdings gilt es vorher, mehrere Energiestationen zu zerstören, und zwar in einer bestimmten Reihenfolge, die sich auf der Mini-Karte einsehen lässt. Ihr müsst also nicht nur die eigenen und bereits eroberten gegnerischen Stationen verteidigen, sondern gleichzeitig neue erobern, damit der Weg zur Basis frei ist - ungewohnt taktische Tiefe für die UT-Serie, die mehr als alles andere koordiniertes Teamplay verlangt.

Aufgrund der Größe der Onslaught-Maps gewinnen die bereits erwähnten Fahrzeuge gerade in diesem Spiemodus enorm an Bedeutung. Der Fuhrpark kann sich dementsprechend sehen lassen: Panzer, Jeeps, Bodengleiter, Flugzeuge - alles ist vorhanden und benutzbar. Wie aus Battlefield 1942 bekannt, verfügen alle Vehikel über mehrere Sitzgelegenheiten und natürlich auch mindestens eine Bordwaffe

Kommentare

Wolled schrieb am
:wink:
Das wird so Geeeeeeeeeeeeeeeilll
johndoe-freename-51230 schrieb am
so hätte ich mir ut2003 vorgestellt als es rausgekommen ist. ich hoffe durch die sehenswerten neuerungen wird das spiel von der community besser unterstützt als sein vorgänger. die sach mit dem preisnachlas für 2003 besitzer ist sehr fair. daran sollten sich viele hersteller ein beispiel nehmen!
johndoe-freename-46582 schrieb am
Klingt ganz gut... das ohnehin schon gute ut2k3 an allen Ecken noch ein wenig verbessert, dazu Fahrzeuge und die beiden neuen Spielmodi - und das alles dann zu nem recht fairen Preis ( soll in den USA 29$ kosten; 10$ gibts dann nochmal erstattet für ut2k3-Besitzer). :)
schrieb am

Facebook

Google+