Company of Heroes 2: Ardennes Assault - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Company of Heroes 2: Ardennes Assault (Strategie) von SEGA / Koch Media
Effektvoller Kampf in den Ardennen
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Relic
Release:
18.11.2014
Spielinfo Bilder Videos

Ardennes Assault ist bereits die zweite Standalone-Erweiterung für Relics Echtzeitstrategie-Schwergewicht Company of Heroes 2. Wir haben auf der gamescom in Köln einen ersten Eindruck der Gefechte in den Ardennen gewonnen.



Schlacht in den Ardennen

Nach der Mehrspieler-Erweiterung The Western Front Armies besinnt sich Relic mit Ardennes Assault wieder auf die Echtzeit-Solisten. In einer 18 Missionen umfassenden Kampagne zieht der Spieler mit der US-Armee in die Ardennen. Die an reale Geschehnisse während des deutschen Vorstoßes im Winter 1944 angelehnten Einsätze, finden in den verschneiten Wäldern und Bergdöfern des Grenzgebirges statt. Die Einsätze sollen eine größeren Offenheit als im
Feuer frei: An der zentralen Spielmechanik hat sich wenig geändert.
Feuer frei: An der zentralen Spielmechanik hat sich wenig geändert.
Hauptspiel bieten und verschiedene Spielstile ermöglichen.

Zudem ist ein großes Ziel der Entwickler, dass man auf seine Jungs achtet: Die Einheiten und auch die ganze Kompanie gewinnen an Erfahrung und Veteranen-Rängen, die man über die gesamte Kampagne mitnehmen kann. Ebenfalls schön: Auch die Verluste der Kampfverbände werden aufgezeichnet und spielen im Verlauf der Kampagne eine wichtige, wenn auch noch nicht näher beschriebene Rolle. Damit soll der Spieler einen Anreiz für den vorsichtigen Umgang mit seinen Einheiten bekommen und sie nicht blind im Feld verheizen.

Die freie Wahl der Strategie

Im auf der gamescom gezeigten Einsatz, versucht die US-Armee in das von starken und eingegrabenen deutschen Einheiten gehaltene Eschdorf einzudringen, um wichtige Versorgungslinien der Wehrmacht abzuschneiden. Es fällt auf: der Einsatz ist deutlich weniger geskriptet als viele Einsätze der Kampagne im Hauptspiel. Stattdessen ist es dem Spieler überlassen, welche Route er durch die feindlichen Reihen wählt und welche Einheiten er für seinen Vorstoß ins
In den verschneiten Wäldern der Ardennen liefern sich US-Armee und Westverbände der Wehrmacht heftige Gefechte.
In den verschneiten Wäldern der Ardennen liefern sich US-Armee und Westverbände der Wehrmacht heftige Gefechte.
Feld führt. Neben einer vollständigen Basis hat man nämlich die Möglichkeit auf den gesamten Technologiebaum der US-Armee zuzugreifen.

Neben den Hauptzielen erscheinen auf der Karte von Zeit zu Zeit dynamische Nebenaufgaben, die der Kompanie mehr Erfahrungspunkte und damit Boni im Kampf ermöglichen. Im gezeigten Einsatz musste z.B. ein deutscher Panzer zerstört werden, der einen Rohstoffpunkt blockierte. Neben der wie im Hauptspiel effektvollen Kulisse, die vor allem mit heftigen Explosionen, hübsch brenneden Panzern und starken Schnee-Effekten punktet, ist auch der Sound erneut eine Wucht. Beim Sturmangriff auf eine Stellung schreien die US-Boys z.B. Befehle oder machen sich auf Gefahr aufmerksam. So entsteht eine extrem dichte Schlachtfeld-Atmosphäre.
 

AUSBLICK



Eine lange Kampagne, offene Einsätze und Einheiten die mich durch alle Einsätze begleiten: Die gezeigten Elemente aus den Ardennen haben meine Leidenschaft für Company of Heroes neu entfacht. Die gewohnt gute Kulisse und der tolle Sound tun ihr Übriges, um meine Vorfreude zu steigern. Hier könnte ein mögliches Strategie-Highlight warten. Zwar haben sich die wesentlichen Spielmechaniken der actionlastigen Echtzeit-Strategie nicht geändert und auch die Armeen sind bereits aus The Western Front Armies bekannt – trotzdem machen mich die neuen Kompanie-Mechaniken, Verteranen-Boni und Verlust-Strafen mehr als neugierig.

Einschätzung: sehr gut


gamescom 2016: die wichtigsten Nachrichten, Berichte und Ankündigungen

Company of Heroes 2: Ardennes Assault
Ab 33.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

LePie schrieb am
Die erste Erweiterung The Western Front Armies hat 19,99? gekostet, war aber MP-only. Da es diesmal auch SP-Inhalte gibt, rechne ich mit 29,99? - 39,99?.
Sabrehawk schrieb am
net P2Win aber übelstes DLC Whoring ...ne danke..irgendwann gibts doch mal hoffentlich ne edition mit allem drin für billig Geld...und sorry 18 missionen ...wahrscheinlich wieder zum vollpreis? HRMPFFFFF
Billy_Bob_bean schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:Pay2Win game.
beweis?
Senseo1990 schrieb am
Weder Company of Heroes 2 noch die Singleplayer Erweiterung sind Pay2Win ;)
Wer "Pay2Win" schreit entlarvt sich prompt als schlechter Spieler (und Verlierer) :wink:
schrieb am

Facebook

Google+