Overwatch - Vorschau, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Overwatch (Shooter) von Blizzard Entertainment
Rasanter Shooter mit Teamplay-Fokus
Science Fiction-Shooter
Release:
24.05.2016
24.05.2016
24.05.2016
Spielinfo Bilder Videos
Mit Overwatch versucht sich Blizzard Entertainment an einem teambasierten Ego-Shooter à la Team-Fortress 2. Klassen gibt es nicht, stattdessen zieht man mit bemüht unterschiedlichen Helden, Heldinnen, Robotern und Mischwesen in den Kampf und fechtet rasante Multiplayer-Gefechte mit bis zu zwölf Spielern aus. Auf der gamescom haben wir Probe geschossen.


Keine Chance ohne Teamgeist

Das Ziel ist einfach: Team A (sechs Spieler) muss mehrere Punkte auf der Karte verteidigen und Team B (sechs Spieler) muss eben diese Punkte erobern. Während das verteidigende Team vor dem Start der Partie eine Minute lang Zeit hat, die Umgebung auszukundschaften und Defensivpositionen zu beziehen, dürfen sich die Angreifer an den Ausgängen in Stellung bringen und das Vorgehen planen. Dabei zahlt es sich aus, im Team zu kämpfen, denn die unterschiedlichen Fähigkeiten der Helden ergänzen sich und führen zu stellenweise erstaunlich schlagkräftigen Kombinationen.
Nicht nur Reinhardt kann ein Kraftfeld projizieren, auch Zarya kann mit ihrer Partikelkanone eine Barriere erzeugen.
Nicht nur Reinhardt kann ein Kraftfeld projizieren, auch Zarya kann mit ihrer Partikelkanone eine schützende Barriere für das Team erzeugen.
Auf eigene Faust ist es hingegen schwierig zu überleben ...

Kraftfelder, Heilung und dicke Waffen

Eine gesunde Mischung kann zum Beispiel so aussehen: Reinhardt (Kategorie: Tank) läuft vor und kann ein breites, nach vorne ausgerichtetes Kraftfeld projizieren und damit Schaden abfangen und sein Team beschützen. Währenddessen kann er allerdings nicht angreifen. Dies müssen dann die Fernkämpfer des Teams übernehmen, die durch das Kraftfeld feuern können, während Mercy (Kategorie: Unterstützung) aus dem Hintergrund versucht, die Gesundheit der Teammitglieder zu erhöhen und eine Schadensverstärkung aufrechtzuerhalten.

Solch eine Mischung stellt eine ernstzunehmende Bedrohung für das gegnerische Team dar und erfordert ebenso koordinierte Konteraktionen. Mit automatischen Geschütztürmen von Torbjörn, dem Scharfschützengewehr von Windowmaker, dem Photonenschild von Symmetra, der animalischen Kraft von Winston, Streupfeilen von Hanzo und dem geschickten Einsatz der ultimativen Fähigkeiten könnte das Blatt aber gewendet werden.
 Overwatch macht schon jetzt einen sehr fortgeschrittenen Eindruck und punktete sogar mit komplett übersetzter Sprachausgabe inkl. etwaiger Dialekte je nach Herkunft des Charakters und prominenten Sprechern.
Overwatch macht schon jetzt einen sehr fortgeschrittenen Eindruck und punktet bereits mit komplett übersetzter Sprachausgabe inkl. etwaiger Dialekte je nach Herkunft des Charakters und prominenten Sprechern.


Obwohl es Blizzards erster Shooter ist, fühlt sich Overwatch wirklich gut an und auch das Tempo ist angenehm hoch - abermals passt der Vergleich mit Team Fortress 2 wie die Faust aufs Auge, wobei auch Battleborn und BattleCry in ähnliche Richtungen gehen. Abgesehen davon, dass man wissen sollte, wie die Karte aussieht und welche mehr oder weniger versteckten Wege oder Abgründe vorhanden sind, ist es überlebenswichtig, die Spezialfähigkeiten der Charaktere zu kennen.

Kommentare

Kladolski schrieb am
Wäre für mich auch eher ein Konsolen-Game!
Aber Blizz wirds natürlich zuerst für den PC rausbringen und später evtl. dann für Konsole auch rausbringen.
Ansatz vom Game ist schon cool, aber es kommt nicht das CS/CoD Feeling bei raus, sondern eher von UT.
Hoffe bin beim Beta Test dabei :) Und Show Matches würde ich auch gerne mal von sehen..
Highnrich schrieb am
Das Spiel schreit für mich Konsole und f2p ala heroes of the storm, wo eine Klasse ein halbes vermögen kostet und jegliche MOBA-tiefe und skillceiling entfernt wurde. Blizzard ist auch offensichtlich nicht an Präsenz in der esports szene interessiert mir Overwatch, hat eine doch Klasse sogar einen eingebauten Wallhack
Ich denke es wird, wie Diablo 3, grundsätzlich für Konsolen mitdesigned aber einfach später dafür veröffentlicht um diesem Vorwurf des Konsolenspiels weitgehendst auszuweichen
Ob Blizzard nochmal auf das Niveau von früher (Warcraft 3, Starcraft, Diablo 2, stellenweise WoW) kommt wage ich zu beweifeln aber ich lasse mich überraschen :)
mindfaQ schrieb am
Es bleibt noch die Frage, ob das derzeitige Blizzard cleveres Teamplay durch seine Spielmechaniken anregen kann - da zweifle ich etwas ^^.
Nichtsdestotrotz sieht es interessant aus.
Paulaner schrieb am
bwort hat geschrieben:
Paulaner hat geschrieben:Wird das wieder so ein f2p Murks oder darf man das Spiel auch zum vollreis mitsamt allen Inhalten kaufen?

Ist League of Legends, Dota2, World of Tank, Heroes of the Storm, Team fortress 2, hearthstone, Warframe, War Thunder, Dirty Bomb F2P Murks? Bist wohl was die Spielelandschaft angeht nicht sehr bewandert....
Immer pauschal alles über den Kamm scheren egal zu welchem Thema fördert die Kleingeistigkeit.

Sind teilweise gute Spiele, denen ich das Prädikat "klasse" attestieren würde, wenn sie nicht f2p wären. Ich mag das Konzept eben einfach nicht. Ich finde es viel kleingeistiger, mich hier blöd anzumachen, statt mein Urteil einfach zu respektieren.
casanoffi schrieb am
Sieht interessant aus - aber leider ist meine MP-Shooter-Phase nach vielen hundert Stunden mit Team Fortress 2 so ziemlich erlahmt. Danach konnte einfach nur noch schlechteres kommen.
Das einziges, was meine alte Liebe zu Shootern aufleben lassen könnte, wäre eine neue Orange Box mit Half Life 3, Portal 3 und Team Fortress 3 :mrgreen:
schrieb am

Facebook

Google+