Xpand Rally - Vorschau, Rennspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Techland
Publisher: Deep Silver
Release:
01.10.2004
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Es wird ein heißer Rallye-Herbst, denn im September treten gleich drei Schlammraser gegeneinander an: Platzhirsch Colin McRae, Thronerbe Richard Burns und Neuling Xpand Rally – lachender Dritter oder fünftes Rad am Wagen? Wir haben dem Kandidaten aus dem Hintergrund auf den Zahnriemen gefühlt.

Der geheimnisvolle Dritte

Was kann man heute tun, um den gemeinen Rallye-Spieler dazu zu bringen, hinter seinem Ford Focus hervorzuschauen? Man kann entweder auf knüppelharten Realismus á la Richard Burns Rally setzen, oder man versucht, das Freirasergefühl einer klassisches Rallye mit dem anspruchsvollen Fahren und Geld-Jonglieren eines Gran Turismo 3 zu verbinden: Tadaaa, Xpand Rally tritt ins Scheinwerferlicht! Das Game der Chrome-Entwickler Techland betritt nicht nur, aber speziell im Singleplayermodus spielerisches Neuland: Euer Geldsäckel ist leicht gefüllt, gerade genug für einen wackeligen Erstwagen, mit dem ihr die einleitenden der mehr als 60 Rennen erledigt. Jede gewonnene Runde bringt euch mehr Geld, das ihr verprassen dürft: neue Autos, neue Upgrades, sinnvolles Tuning. Aber natürlich fressen auch Reparaturen ordentlich Geld, doch dazu gleich mehr. Zwischendurch gibt es auch wie in DTM Race Driver Herausforderungen von besonders guten Fahrern, die als Wetteinsatz ihr Auto anbieten – gewinnt ihr diese Wettkämpfe, gehören die Karren euch.

Realistische, mit Details vollgestopfte Landschaften erfreuen das Fahrerauge.

Euch erwarten gut drei Dutzend verschiedener Fahrzeuge, die zwar optisch und fahrerisch deutlich von »echten« Modellen inspiriert sind, aber aus Kosten- und Zeitgründen nicht deren Namen tragen – aus einem Peugeot 206 wird daher eben ein »Lion«, aus einem Fiat Punto ein »Italic PNT«, der Mini Cooper dreht als »Tiny Hooper« seine Runden. Im Endeffekt spielt das aber keine Rolle, denn spielerisch macht es nicht den geringsten Unterschied.

__NEWCOL__

Anschnallpflicht

Wie schon erwähnt, müsst ihr für alle verursachten Schäden selber aufkommen. Rambo-Fahrer stehen also schnell mit leeren Taschen da, außerdem riskieren sie einen frühen Rennabbruch. Denn Xpand Rally bietet nicht nur ein ausgefeiltes Schadensmodell für das Auto, sondern auch eines für den Fahrer: Jeder Zusammenstoß mit einem Schild, jeder Schlenker an einen Baum wirkt sich auch auf euer Alter Ego hinter dem virtuellen Lenkrad aus. Kopf, Brust, Arme und Beine werden separat simuliert, und reagieren natürlich auch einzeln: Mit schmerzenden Armen lenkt es sich schlechter, eine Gehirnerschütterung verzerrt das Bild und verpasst euch für eine Weile einen Tunnelblick – wer mit voller Geschwindigkeit gegen einen soliden Stein kracht oder sich ein paar mal zu oft überschlägt, bekommt einen roten Bildschirm als Quittung – Fahrer tot, Rennen vorbei!

Nach einem schweren Unfall ist das Bild für eine Weile verzerrt.

Soweit sollte man es natürlich nicht kommen lassen, doch der eine oder andere Kratzer im Lack wird sich kaum vermeiden lassen. Nach jedem Rennen kann und sollte eure Karre repariert bzw. mit neuen Einzelteilen verbessert werden. Das fängt mit je nach Rennen mehr oder weniger geeigneten Reifen an, geht über die üblichen Tuning-Teile wie Spoiler, Elektronik oder Getriebe und hört erst mit nützlichen Spielsachen wie einem GPS-Navigationssystem auf, das während der Fahrt eine grobe Karte der Umgebung zeigt. Wenn ihr euch ob des Nutzens des eben gekauften Teils nicht sicher seid, könnt ihr jede Investition sofort im Test-Modus auf der Strecke ausprobieren. Und natürlich verfügt ihr auch über eine Garage, die sich im Laufe des Spiels mit immer besseren Wagen und Ersatzteilen füllt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+