Der Pate - Vorschau, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: EA Games (Konsole) / Headgate Studios (PC)
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.09.2006
21.03.2006
21.03.2006
22.03.2007
19.09.2006
kein Termin
23.03.2006
Spielinfo Bilder Videos
Ein Spiel, das niemand ablehnen kann? EA setzt mit der Versoftung des Filmklassikers Der Pate voll auf die Mafia-Schiene: viel sizilianisch angehauchte Action, eine gigantische Stadt, sehr viel Story, sehr viel Brando. Wir haben mit der Vorabversion einige Zeit im New York der 40er Jahre verbracht.

Der Wisch-Mob

Die Definition einer schweren Kindheit: Als Jungspund müsst ihr mit ansehen, wie euer Vater Opfer einer »Familienstreitigkeit« wird. Einige Jahre später seid ihr ein junger Mann und der Pate Don Corleone nimmt euch unter seine Fittiche – schließlich gibt es viele Nebenbuhler zu beseitigen, da sind zwei zusätzliche flinke Fäuste

Das Kampfsystem ist bestenfalls gewöhnungsbedürftig - und schlimmstenfalls einfach nur lästig.
gern gesehen. Doch vor der Klopperei steht das Figurendesign: Wie in mittlerweile vielen EA-Titeln dürft ihr auch hier euer digitales Alter Ego nach euren Wünschen gestalten. Bestimmt Augenfarbe, Winkel der Augenbrauen, Dicke des Kinns, Dunkelheit der Augenringe, Narben, Muttermale, Lippenfülle oder Kinnlänge, bevor es an die Wahl von Hosen, Anzügen, Hemden, Hosenträgern, Mützen, Sonnenbrillen oder Schuhen geht.

Ist der Mafioso von Welt geschaffen, geht es auch schon los: Luca Brasi, ein Vertrauter des Paten, taucht als Retter in der Not auf, just als drei  Schläger auf euch einprügeln wollen. Nach kurzer Argumentationsverstärkung befindet ihr euch im Tutorial, denn hier genügt es nicht auf Knöpfchen zu drücken, um die Bösewichter auszuschalten. Stattdessen visiert ihr euren Gegner durch Gedrückthalten der rechten Maustaste an und schlagt zu, indem ihr die Maus vor- und zurück bewegt! Diese ein wenig an die Fight Night-Serie erinnernde Wisch-Kontrollmethode mag auf Konsolen dank der  Analogsticks funktionieren, aber auf dem PC wirkt es wie sinnloser Selbstzweck. Diese Unsinnigkeit zieht sich bislang leider durchs ganze Spiel: Beim Mafioso-Baukasten muss man z.B. die einzelnen Vorlagen unnötig sensibel per Mausbewegung auswählen, statt sie einfach durchzuklicken oder per Taste auszuwählen – hier sollte noch gehörig optimiert werden!

Ladendieb im Maßanzug

Neben den Prügeleien stehen noch weitere Dinge auf unserer ToDo-Liste, wie z.B. die Schutzgelderpressung: Da ein großer Teil der Gebäude und Geschäfte zugänglich ist, besucht ihr mal einen Fleischer, der sehr schutzbedürftig aussieht. Da er von seinem Glück aber noch 

Die Gesichter sind größtenteils gut gelungen.
nichts weiß und die Kasse nicht freiwillig aufmacht, bleiben euch mehrere Möglichkeiten. Ihr könnt z.B. seinen Laden demolieren, bis er genug hat. Oder ihr schnappt ihn euch und verpasst ihm ein paar ermahnende Schläge. Allerdings müsst ihr dabei aufpassen, dass ihr eine bestimmte Aggressionsgrenze nicht überschreitet: Bleibt ihr darunter, gibt der Jammerlappen irgendwann auf und macht die Brieftasche locker. Überschreitet ihr sie, schlägt er zurück und wird u.U. zu einem dauerhaften Feind. Je mehr Geschäfte ihr übernehmt (mit Geld, freundlichen Worten oder einem gut polierten Baseballschläger), desto mehr Geld fließt regelmäßig in eure Taschen – bzw. die des Dons, denn  anfangs müsst ihr den größten Teil eurer Beute beim Ziehvater angeben. Den Rest investiert ihr nicht nur in neue Klamotten, sondern benutzt ihn auch, um die Polizei ein wenig zu bestechen, so dass sie bei kleineren Gesetzesübertretungen rein zufällig in die andere Richtung schaut. Geht das Bare zur Neige, könnt ihr auch Safes und Bankverliese mit etwas Sprengstoff um unnötig schweres Geld erleichtern – allerdings sollten danach eure Fluchtwagen-Fertigkeiten Weltklasse sein!

      

Kommentare

lorridor schrieb am
also ich finde das spiel ziemlich gelungen find das feeling kommt gut rüber und man fühlt sich schnell von der familie aufgenommen. nun ja wenn man auf die straßen geht ist das wieder was ganz anderes :roll: was haben die sich mit den autos gedacht? ich komm mir vor wenn ich mit so ein oldtimer fahre das ich in ein ferari sitze 8O
johndoe-freename-94107 schrieb am
Was für eine Enttäuschung. Jetzt hab ich mich gefreut wie'n Schneekönig das nach Mafia, welches ich schon drei mal durchgespielt habe, endlich ein würdiger Nachfolger rauskommt, und dann das. Die Grafik ist ganz ok, aber die Steuerung ist sowas von be.....scheiden, unglaublich. Wer kommt denn auf so 'ne selten blöde Idee das man die Maus hin und her schubsen muss um zu schlagen. Und dann noch die verschiedenen Schlagtechniken über die halbe Tastatur verstreut, wenn ich auf Tastenkombis stehe kauf ich mir 'ne Playsi und zock Tekken. Nur ärgerlich. :(
2Fett schrieb am
also ich hab das spiel schon gespielt und es ist sehr gut...die steuerung ist ganz in ordnung...man kann mit"q" und "e" schlagen...auch die kleinen features sind cool: man kann in ca. 63 verschiedene läden reingehen und sie erpressen, damit sie schutzgeld zahlen...die story ist ganz geschickt eingefädelt, sodass auch die story mit dem buch übereinstimmt.
also ich finde das spiel persönlich gut, doch die langweilige umsetzung der stadt, die für meine verhältnisse viel zu klein wirkt und eintönig, gibt dem spiel einen fetten minuspunkt!
johndoe-freename-5219 schrieb am
hmpf, hab mich mal extrem auf dieses spiel gefreut, warum, weiss ich jetzt auch nicht mehr :(
wohl doch nochmal mafia kaufen und mit der City of Lost Dreams-Mod durchzocken ;)
Mo-2 schrieb am
Der über mir hat geschrieben:Counterstrike...TOP gameplay

Worüber man sicher trefflich streiten könnte
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+