Chaos League - Vorschau, Action, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Cyanide
Publisher: Pointsoft
Release:
kein Termin
07.2004
Spielinfo Bilder Videos
Was würde wohl passieren, wenn Orks, Baumwesen, Menschen, Untote und Zwerge in einem Football-Match aufeinander treffen? Richtig: Das totale Chaos würde ausbrechen! Der Schlagabtausch in einer wüsten Schlägerei enden! Genau das passiert auch in Chaos League, dem Sport-Spiel für Fantasy-Echtzeit-Stragegie-Fans.

Fairplay? So`n Quatsch!

Ihr denkt Football oder Eishockey wären richtig heftige Sportarten? Falsch, denn in Chaos League wird an alles andere gedacht als an Fairplay. Kein Wunder, denn wenn sich die unterschiedlichsten Fantasy-Figuren in zwei Teams um den Ball kloppen, geht es richtig hart zur Sache: Da wird gestampft, geschlagen, gezaubert oder dem Gegner mitten ins Gesicht getreten - natürlich ohne nervenden Schiri. Wie ihr den Ball in die Endzone der anderen Mannschaft bringt ist völlig egal. Hauptsache, das Objekt der Begierde landet nicht in den Händen der gegnerischen Mannschaft. Und falls doch? Gibt es ordentlich eins auf die Zwölf.

Was sich jetzt anhört wie Fifa Soccer für Fantasy-Fans entpuppt sich als komplexer Genre-Mix aus Echtzeit-Stragtegie, RPG und Sportspiel. Zunächst sucht ihr euch eine Mannschaft aus neun Figuren zusammen oder wählt eine bereits vorgegebene Truppe. Dabei stehen Protagonisten aus zehn Rassen (Menschen, Untote, Barbaren, Elfen, Orks etc.) zur Verfügung. Insgesamt könnt ihr zwischen rund 70 Monster-Typen wählen, wobei jeder Ballprügler individuelle Fähigkeiten in Bezug auf Geschwindigkeit, Geschicklichkeit (Ball fangen), Kampf und Panzerung aufweist. Aber damit nicht genug, denn jede Gestalt verfügt über weitere Spezial-Fertigkeiten, die ein Spiel auf Messers Schneide schon mal entscheiden können.

Die verschiedensten Fantasy-Figuren stehen sich in der Chaos League gegenüber...

Allerlei fiese Tricks

Da sich eure Mannen unterscheiden wie Tag und Nacht, solltet ihr genau aufpassen, welche Person auf welcher Position ihren Dienst tut. Es wäre beispielsweise sinnlos einen Quarterback mit wenig Geschicklichkeit einzusetzen, denn so geht der Ball schnell flöten. Also müsst ihr auch bei der Aufstellung eurer Leute immer ein bisschen taktisch denken und darauf achten, dass zum Beispiel kampfstarke Orks als Manndecker eingesetzt werden und nicht als Sprinter.
__NEWCOL__

Steht schließlich eure Elf bzw. Neun bereit, könnt ihr in der freundlichen Atmosphäre der Umkleidekabine noch ordentlich Drogen verteilen, damit eure Spieler richtig schön aufgeputscht auf den Platz gehen und mit mehr Health (Gesundheit) oder Breath (Atem, Energie für die Bewegung) protzen. Trotzdem ist und bleibt das Doping regelwidrig! Tja, was macht man da nur? Man besticht einfach den Schiri! Sollten dies nicht genügend fiese Mittel sein, können zusätzlich hinterlistige Fallen auf dem Spielfeld platziert werden. Auch ein paar getreue Hooligans greifen für das nötige Kleingeld gerne in das Spiel ein und helfen euch beim Zerschlagen der gegnerischern Widerstandslinien.

Aus dieser Perspektive habt ihr die totale Kontrolle, solange euch die zahllosen Menüleisten nicht verwirren.

Fantasy-Team-Manager 2004

Gesteuert wird der ganze Trubel aus einer quasi-isometrischen Vogelperspektive, während ihr die Fantasy-Spieler mittels handelsüblicher Steuerung über das Schlachtfeld jagt. Die weiteren Kommandos erteilt ihr über drei Menüleisten, die sich auf allen Seiten des Bildschirms befinden. Kein Wunder, dass bei so vielen Handlungs-Möglichkeiten und Spezialfunktionen schon mal die Übersicht flöten geht, aber es gibt ja
glücklicherweise eine Pause-Funktion und ein umfangreiches Tutorial, das schon fast zur Pflichtlektion für angehende Teamchefs gehört.

Dieses abgedrehte Spielprinzip könnt ihr als Einzelspieler gegen die KI ausprobieren oder im Multiplayer-Modus gegen andere Mitmenschen. Kernpunkt ist jedoch der Karriere-Modus, der aus einer Vielzahl an Matches sowie dem Aufbau und dem Management des Teams in einer Pokal-Saison besteht. Als Manager müsst ihr euch vorwiegend um den Einkauf von Spielern kümmern, das Team verwalten und für Cheerleader oder Masseure sorgen. Außerdem müsst ihr permanent ein Auge auf eure Protagonisten werfen, denn in der Saison ergattern eure Spieler wichtige Erfahrungspunkte.
 

AUSBLICK



Chaos League ist ein frecher und zugleich erfrischender Genre-Mix. Das Aufstellen der abgedrehten Fantasy-Mannschaften macht Spaß und die fiesen Tricks zum Aufputschen sind recht witzig. Sobald es aber zum Match kommt, geht die Optionsvielfalt zu Gunsten der Echtzeit-Hektik flöten. Denn bis ihr die notwendigen Aktionen in den zahllosen Menüs aufgestöbert habt, ist der Ball schon in der falschen Endzone. Aber es gibt ja glücklicherweise die Pause-Funktion. Wenn die Entwickler trotzdem noch an der Steuerung feilen und die Spieler etwas komfortabler in das komplexe Spielprinzip einführen, könnte uns ein interessanter Abstecher abseits altbekannter Genre-Pfade bevorstehen.


Vergleichbare Spiele

  • -

Kommentare

johndoe-freename-68583 schrieb am
Kann das Fazit voll und ganz bestätigen. Eigentlich eine recht gute Grundidee, aber schlussendlich zu hektisch.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Was würde wohl passieren, wenn Orks, Baumwesen, Menschen, Untote und Zwerge in einem Football-Match aufeinander treffen? Richtig: Das totale Chaos würde ausbrechen! Der Schlagabtausch in einer wüsten Schlägerei enden! Genau das passiert auch in Chaos League, dem Sport-Spiel für Fantasy-Echtzeit-Stragegie-Fans.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=2905" target="_blank">Chaos League</a>
schrieb am

Facebook

Google+