Anstoss 2007 - Vorschau, Sport, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Die Fußball-WM war ein Riesenerfolg: Das Interesse am runden Leder war so groß wie nie. Dementsprechend freut sich Deutschland auf den 11. August, den offiziellen Start der Bundesliga-Saison 2006/2007. Auch die Anhänger von Manager-Spielen können sich den Termin rot im Kalender markieren: Parallel kommt von Ascaron mit Anstoss 2007 der neue Teil der Kultserie, den wir seit einigen Wochen durch die Betaphase begleiten konnten.

Nicht totzukriegen

Das Genre der Fußball-Manager scheint fast so alt zu sein wie das Computer-Zeitalter an sich – und zudem ein Prunkstück deutscher Programmierkunst: Man erinnere sich nur an die ruhmreichen Tage des Bundesliga Managers von Software 2000oder an die Anstoss-Serie von Ascaron, die beide in den frühen Neunzigern ihren Anfang nahmen.

Anstoss 2007 hat zwar keine Lizenzen, doch dank des mächtigen Editors und der unermüdlich arbeitenden Fans dürfte dieses Mini-Manko keine Rolle spielen.
Allerdings trübten einige bugverseuchte Ausgaben, allen voran Anstoss 4, die ansonsten makellose Erfolgsgeschichte der bis dato immer noch witzigsten und dennoch nicht unrealistischen Trainer-Simulation. Aus diesen Fehlern hat man gelernt. Und mit Anstoss 2007 ist man trotz fehlender Lizenzen (aber ausgerüstet mit einem mächtigen Editor) auf dem direkten Weg, wieder um die Meisterschaft mitzuspielen.

Von alten Tugenden…

Natürlich wird Anstoss 2007 das Manager-Rad nicht neu erfinden. Nach wie vor habt ihr nur ein Ziel: Als Trainer eine Mannschaft in der Tabelle ganz nach oben zu bringen. Und natürlich dürft ihr dazu an Trainingsmethoden feilen, auf dem Transfermarkt wildern oder einfach nur versuchen, das Team durch gezielte Einzelgespräche mit euren Leistungsträgern auf den richtigen Weg zu bringen.
Dabei lässt euch Ascaraon ganz bewusst das Augenmerk auf das Fußballerische und weniger auf das Finanzielle legen: Ihr müsst nur innerhalb des in Zusammenarbeit mit dem Präsidium zu Saisonanfang festgelegten Budgets bleiben. Ganz genau so, wie man es aus den letzten Anstoss-Teilen kennt. Fans wird zudem freuen, dass das Maskottchen Pallino nach einer Pause wieder zurückkehrt, um mit kleinen aber feinen Animationen zu unterhalten.

… und neuen Hoffnungen

Um in die dicht besetzte Spitzengruppe der Trainer-Spielchen wie Segas Football Manager und EAs Fussball Manager (beide gehen dieses Jahr ebenfalls in eine neue Runde) vorstoßen zu können, hat man sich einiges einfallen lassen:  So wird dieses Jahr der Begriff "Renommee" zusammen mit eurer Reputation als Trainer eine Riesenrolle spielen und sich durch alle Komponenten ziehen. Was steckt dahinter? Schlicht und einfach der Ruf, den der Verein hat und der natürlich die Arbeit in vielerlei Hinsicht erleichtert.  Ein Beispiel aus der Realität: Ein Spieler wie Ruud van Nistelrooy wechselt zu Real Madrid, weil das Renommee der "Königlichen" schlichtweg größer ist als das des FC Bayern
Eines der einzigartigen Features von A2007 wird das Renommee für Vereine sowie die Reputation für euch als Trainer.
(und er wahrscheinlich in Spanien mehr Geld bekommt).
Ähnliche Effekte werden sich auch in Anstoss beobachten lassen, wobei das Renommee sich hier aus einem weit verzweigten Koeffizienten zusammensetzt, der nicht nur aus Titeln und Platzierungen besteht.

Doch nicht nur hier wurde fleißig geschraubt und verbessert. Auch Transfermarkt sowie Persönlichkeiten von Spielern und Angestellten wurden gewaltig aufgebohrt und hinterließen in der Beta einen guten bis sehr guten Eindruck. Vor allem die in mehreren Stufen laufenden Verhandlungen mit potenziellen neuen Spielern und ihrem alten Verein wirken enorm realistisch.

   

Kommentare

gravedigger75 schrieb am
Also solche Ansätze von Online-Modus gibt und gab es ja schon immer mal wieder, wenn auch nur mit einigen Manager-Spielchen im Netz. Doch wie fast immer fängt man mit 18 Teams an und am Ende werden nur noch maximal fünf von Menschen gesteuert, den Rest erledigen die Computer selber, weil der User sich nicht mehr um die Mannschaft kümmert. Dann ist es auch langweilig. Ich denke einfach, so ein Online-Modus würde nicht nur vom Aufwand, sondern auch vom Motivationsgrad der ganzen Spieler scheitern.
BTW: Ich würde mich schon für so einen Online-Modus interessieren, ob es allerdings auf Dauer Spaß machen würde, weiß ich auch nicht.
johndoe-freename-99264 schrieb am
Fantasio1979 hat geschrieben:ich würde mir ja gern mal nen online modus wünschen wo man dann gegen andere spielen muss.
MFG Fantasio :twisted:
Ein ANSTOSS2007-Mitarbeiter meinte dazu, dass die Datenmengen viel zu groß wären, um das ernsthaft und spielbar realisieren zu können.
Der Upload deines Inet-Anschlusses müsste mind. 3 Mbit betragen, beim DOWNload wäre diese Datenmenge ja kein Problem, aber beim UPload schon ....
Aber immerhin gibts jetzt einen Netzwerkmodus! Ist doch auch was :)
(weiß jetzt zwar nicht, ob es den bei anderen Fußballmanagern gibt, aber bei ANSTOSS ist das im Vergleich zu den letzten Teilen eine Neuerung)
Fantasio1979 schrieb am
ich würde mir ja gern mal nen online modus wünschen wo man dann gegen andere spielen muss.
MFG Fantasio :twisted:
Akill schrieb am
Merandis hat geschrieben:Acuh wenn mich die Manager-Fans böse ansehen, aber eigentlich ist doch jedes Fußball-Manager Spiel identisch und das schon seit Jahren?
Ich meine was kann man anderes tun als Werbeverträge abzuschließen, Spieler ein und verkaufen, Stadion ausbauen, evtl. Trainingsmaßnahmen leiten usw. Das ist doch immer das selbe, oder täusch ich mich da? Worin liegt die Motivation sich einen Teil zu kaufen?
Die Motivation lägez.B. in besseren PC KIs die das managen auch über längere zeiträume interessant halten. Nenne mir mal mehr als 5 PC Spiele in diesem Jahr, die wirklich grundsätzlich neues einbringen. Außerdem ist dies seit längerem der erste wirklich neu entwickelte Anstoss Teil. Alle voherigen bauten ja auf A4 auf.
Die neuen Features sind jedenfalls mehr Innovation als in anderen genres geboten wird. In einem Prey wird auch nix grundsätzlich anderes gemacht als in Doom 1.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+