Hellgate: London - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Flagship Studios
Publisher: Namco / EA
Release:
30.10.2007
Spielinfo Bilder Videos
"Diablo in 3D" - diesen Ruf hat Hellgate: London bei der E3 verpasst bekommen. Kein Wunder, denn die Flagship Studios bestehen fast vollständig aus Ex-Blizzard-Mitarbeitern rund um Design-Legende Bill Roper. Welche vertrauten Elemente Diablo-Fans in London wiederfinden und welche Überraschungen das Tor zur Hölle mit sich bringt, erfahrt ihr in der Vorschau.

Unheil verkündende Finsternis liegt über der Stadt. Düstere Wolken ziehen gemächlich über den verdunkelten Himmel und in den ehemals so belebten Straßen Londons ist es totenstill. Links und rechts befinden sich zerstörte Gebäude, Trümmer liegen auf der Straße, Lava-Krater im Asphalt sorgen für trübe Ausblicke und trotzdem lauft ihr weiter durch die Gassen. Plötzlich fängt es an, Feuerbälle zu regnen - ihr dreht euch um und seht zwei fies grinsende Dämonen. Kurz mit der Waffe gezuckt und schon ist Ruhe. Schade, die Feinde hatten nichts Sinnvolles im Gepäck, dann geht es halt weiter in die U-Bahn. Kaum seid ihr die Treppenstufen runter gestolpert, liegt ein gruseliges Zombie-Stöhnen in der Luft – uhuhuhu! Und da sind sie auch schon, eine Welle an Untoten, bestimmt mehr als ein Dutzend - na dann: Waffe raus und los…

Hölle, Hölle, Hölle

Dämonen in London – wie das? Im Untergrund hat sich ein Stargate in Richtung Hölle geöffnet und von dort kommen pausenlos finstere, Schwefel liebende 

Dämonen in London!
Gestalten in unsere Welt. Fortan überschwemmen Untote, Dämonen und sonstige Fieslinge die Stadt an der Themse. Diese dunkele Bedrohung haben die "Templer" vorhergesehen und einen Plan geschmiedet, um das Tor wieder zu schließen. Hierzu müssen gewisse Elemente zusammengesucht werden, die zufällig in den von Dämonen besetzten Teilen der Stadt liegen. Und ihr seid der Auserwählte! Nun heißt es Charakterklasse auswählen (z.B. ein Templer oder weitere bisher nicht angekündigte Vertreter) und ab nach London. Jede Klasse soll sich grundlegend von den Anderen unterscheiden und so bringt beispielsweise der Templer einzigartige Fähigkeiten mit sich, die erst dann aktiv werden, sobald sich Gegner in seiner Nähe befinden. Jeder Protagonist trumpft also mit individuellen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen auf.

Ein Rollenspiel-Shooter?!

Ein Action-Rollenspiel à la Diablo in 3D umzusetzen ist sicherlich nicht einfach, aber die Flagship Studios haben sich der Aufgabe gestellt und sie gut erledigt. Die Steuerung des Charakters geht mit den typischen WASD-Tasten und der Maus elegant von der Hand. Zwar ist das Geschehen nicht mehr so übersichtlich wie aus der isometrischen Perspektive, dafür erzeugt die Ego-Sicht ein enormes Mittendrin-Gefühl und fängt die düstere Endzeit-Stimmung besser sein.

Tauchen schließlich die ersten Feinde auf, könnt ihr sie mit euren Fernwaffen aufs Korn nehmen. Tja und hier kommen die Rollenspiel-Anleihen zum Vorschein, denn ob ihr den Feind trefft, hängt nicht von euren Reflexen oder der Maus-Genauigkeit ab, sondern von den Charakter-Werten. Meist reicht es aus, in Richtung des Feindes zu schauen und abzudrücken – das Spiel berechnet währenddessen im Hintergrund ob ihr trefft oder verfehlt. Sämtliche Fernwaffen in Hellgate können daher mit magischen Bogenwaffen, Zaubersprüchen bzw. Zauberstäben verglichen werden, egal ob ihr Feuer oder Blitze auf den Feind loslassen möchtet. Sogar "Area-Effekte" könnt ihr mit einem Kettenblitz oder einer Schockwellenaura erzielen. Die Steuerung bleibt dabei einfach: Mit der linken Maustaste schließt ihr die 

Der Kettenblitz trifft zwei Feinde mit einem Schuss.
Waffe in der linken Hand ab und mit der rechten logischerweise die andere Knarre. Einfacher geht es wirklich nicht, somit dürften selbst Neulinge problemlos die Gegnerhorden lichten und lästiges Nachladen entfällt sowieso.

Im Nahkampf!

Fernwaffen sind nicht alles und zum Glück gibt es bei Hellgate auch richtige Nahkampf-Ausrüstung (Schwerter, Stäbe etc.). Da solche Duelle aus der Ego-Sicht schwer zu steuern wären, aktiviert sich automatisch eine Third-Person-Kamera, sobald ihr zum Schwert greift. Aus der Verfolgersicht könnt ihr es kinderleicht mit den Feinden aufnehmen und euch packende Duelle liefern - im Stil von FAKK². Eine einhändige Nahkampfwaffe kann sogar in Kombination mit einer Knarre aus der Third-Person-Sicht benutzt werden.

Weiteres Diablo-Metzel-Flair keimt durch die Items auf, die viele Gegner nach dem Ableben hinterlassen. Neben Gold ("futuristisches" Zahlungsmittel) hinterlassen die Feinde auch Waffen, Brustpanzer und Helme, die man entweder selbst benutzen oder gewinnbringend verkaufen kann. Das Inventarsystem ist in zwölf Slots für große Gegenstände und 24  Ablagemöglichkeiten für Kleinkram aufgeteilt. Solche Miniplätze sind z.B. für Skill-Pakete und Waffen-Upgrades, denn fast alle Schmerzspender können mit Modifikationen versehen werden, vergleichbar mit den gesockelten Waffen aus Diablo. Allerdings könnt ihr die Verbesserungen ständig ein- und ausbauen und somit viel Experimentieren, bis ihr ein durchschlagendes Ergebnis habt.

     

Kommentare

langhaariger bombenleger schrieb am
Crylion hat geschrieben:Es gibt auch schon einige clans! und ich bin im ersten deutschen hellgate clan! der LEGIO HONORIS DEI! unser clan zeichnet sich durch sehr kompetente leader aus, die den clan profissionel machen. da die hp sehr gut werden soll ist sie leide rnoch nicht fertig aber die adresse besteht bereits : http://www.legio-honris-dei.de
visit us: \'lgeio.honris.dei @ quakenet[/url]
Was wohl aus dem ersten deutschen Hellgate-clan geworden ist?
Wurde ja mutig schon 2005 gegründet!
newrave schrieb am
[quote="Demonhunter F"]Meine Meinung zu diesem Spiel ist: GEIL GEIL GEIL.
Endlich mal wieder ein neuer Shooter, Monster metzeln mit Schusswaffen und Schwerter.Das muss bestimmt so gut wenn nich besser als WoW werden.[/quote
Naja Hellgate mit WoW zu vergleichen halte ich für nicht so gut.
Gameplay, Setting, Mechanik, Gewaltdarstellung und auch die Tatsache das es Offline spielbar ist, bringen einfach zuviele Unterschiede.
Hellgate London ist am ehesten noch mit GuildWars zu vergleichen und selbst da würde ich nur bedingt zustimmen.
Ich freue mich auf Hellgate London. Es ist leicht zugänglich, lässt sich online spielen, wer will kann für zusätzliche Inhalte noch Kohle bezahlen ansonsten bleibt nur der Anschaffungspreis. Es hat einen coolen Style und fühlt sich nach vielen Game-Gurken in letzter Zeit wieder richtig gut an.
Hab die Online-Beta gespielt und fand es klasse wie gut das ganze so schon funktionierte. Andere Games sind, wenn sie fertig sind, noch unspielbar.
Bombtrack schrieb am
das spiel wird hammer, aber ich glaube ich werds mir ned holen, geld sparen für die andern geilen shooter die kommen, abwarten
cheaterkiller119 schrieb am
das spiel sieht na stumpfen monster metzeln aus .. dahab ich im moment richtig bock drauf 8)
Crylion schrieb am
Es gibt auch schon einige clans! und ich bin im ersten deutschen hellgate clan! der LEGIO HONORIS DEI! unser clan zeichnet sich durch sehr kompetente leader aus, die den clan profissionel machen. da die hp sehr gut werden soll ist sie leide rnoch nicht fertig aber die adresse besteht bereits : http://www.legio-honris-dei.de
visit us: \'lgeio.honris.dei @ quakenet[/url]
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+