Brigade E5 - New Jagged Union - Vorschau - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Strategie
Entwickler: Apeiron
Publisher: Morphicon
Release:
04.08.2006
Spielinfo Bilder Videos
In der Gunst der Runden-Taktiker steht noch immer Jagged Alliance 2 ganz oben auf der Hitliste. Obwohl das Mammutwerk von SirTech mehr als sieben Jahre auf dem Buckel hat, konnte bisher kein Herausforderer an dessen Komplexität und Dynamik herankommen. Ob die russische Brigade E5 das Zeug zum hochwertigen Konkurrenten hat? Oder ist da bloß ein müder Abklatsch im Anmarsch?

Ehemaliges Fanprojekt

Vor rund vier Jahren begannen mehrere russische Jagged Alliance-Fans das ehrgeizige "Project E5", darunter Shaun Lyng, Script-Schreiber und Co-Designer der JA-Reihe. Mit der Zeit nahm das Taktikspiel immer eigenständigere Züge an und nach eifriger Beobachtung sicherte sich der russische Publisher 1C die Vertriebsrechte. Das Hobbyprojekt mauserte sich zu einem kommerziellen PC-Spiel, bekam den Titel "Brigade E5: New Jagged Union" verpasst und wird Ende Juni in Deutschland erscheinen - knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung in Russland. Dieses

Carlos ist unterwegs in der kargen und sterilen Umgebung von Palinero.
nicht zu unterschätzende Zeitintervall nagt besonders an der Kulisse: So bestehen sämtliche Gebäude und Landschaftsobjekte aus relativ wenigen Polygonen und wirken dadurch sehr grob. Untermauert wird dieser schwache Eindruck durch niedrig aufgelöste und streckenweise extrem hässliche Texturtapeten.

Das Leben als Söldner

Hinter der technisch veralteten Optik offenbart Brigade E5 weitere Parallelen zu Jagged Alliance, wie z.B. das Szenario: In einem kleinen Staat namens Palinero herrscht Bürgerkrieg und ihr werdet als Söldner für eine der drei verfeindeten Parteien angeheuert. Also sucht ihr euch einen Charakter aus, wählt eine von fünf Spezialfähigkeiten (Scharfschütze, etc.) und macht einen finalen Psycho-Gewissentest - ähnlich wie beim großen Vorbild. Zunächst seid ihr alleine in Palinero unterwegs, nehmt Ruf beeinflussende Quests an und könnt willige Mitstreiter in Bars aufgabeln.

Auf eurem nichtlinearen Kreuzzug verbessern die Söldner ständig ihre Talente, wenn sie gewisse Tätigkeiten vermehrt ausüben; getreu dem Sprichwort "Übung macht den Meister". Lauft ihr also oft und mit viel Gepäck durch die Gegend, wird der Wert "Stärke" ansteigen. Die Fertigkeiten im Waffenumgang baut ihr folglich im Kampf aus. Eine echte Trainings-Möglichkeit wie bei Jagged Alliance fehlt allerdings.

Sogar das Inventar-Interface erinnert leicht an Jagged Alliance.
Kampfsystem und Waffen

Trefft ihr in einem der 40 Orte (Dörfer, Plantagen etc.) auf feindliche Soldaten, wird das Echtzeit-Geschehen automatisch pausiert, damit ihr in Ruhe Befehle wie "Schießen" oder "in Deckung gehen" erteilen könnt. Danach führen die Protagonisten eure Planungen aus, wobei jede Aktion, ja selbst einfaches Umdrehen eine bestimmte Zeit (gemessen in Sekunden) verschlingt.

Echte Runden-Taktik mit abwechselnden Zügen bleibt auf der Strecke, dafür versucht Brigade E5 mit einem Arsenal aus über 80 nachgebildeten Waffen zu entschädigen. Jede Knarre aus den fünf großen Gattungen (Pistolen, Großkaliber, Scharfschützengewehre, Flinten und Maschinengewehre) hat spezielle Vorteile wie Reichweite, Durchschlagskraft, Genauigkeit oder Schussfrequenz und Tücken der Marke Ladehemmung oder Gewicht. Auch beim Zubehör herrscht die Qual der Wahl, da alle Munitionstypen und Zusatzmodule (Schalldämpfer, Zielfernrohr, Nachtsichtgerät, Laserpointer, Bajonett) eine Reihe an Stärken und Schwächen offenbaren. Granaten, Minen sowie Spanndrähte runden die Auswahl an tödlichen Spielzeugen ab.

  
 

AUSBLICK



Stellt Brigade E5: New Jagged Union eine Gefahr für Jagged Alliance 2 dar? Nein, nicht wirklich, denn das Szenario wirkt kopiert bzw. jederzeit austauschbar und mir persönlich fehlen die Rundengefechte. Obwohl das pausierbare Echtzeit-System ausgeklügelter als bei UFO Aftermath klingt, kann die Spannung und Brisanz des klassischen Ablaufs nicht erreicht werden. Nichtsdestotrotz verbirgt das Spiel hinter der veralteten Kulisse ein komplexes Kampfsystem mit zigfach modifizierbaren Waffen, nichtlinearem Storyverlauf und allerlei Söldner-Fähigkeiten. Abzuwarten bleibt, inwiefern die künstliche Intelligenz von Freund und Feind überzeugt und wie sich die vollständige deutsche Übersetzung schlägt. Taktik-Fans können Brigade E5: New Jagged Union ruhig im Auge behalten.Einschätzungbefriedigend



Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe-freename-65511 schrieb am
Ich bin übberascht von dem negativen Grundton dieser Vorschau. Mein Eindruck von der Demo war deutlich besser. Grafikzauber ist bei Taktikspielen eher Nebensache, auch Jagged Alliance 2 war seinerzeit kein grafischer Überflieger. Allerdings wird (oder wurde) für e5, oder dessen Nachfolger, eine neue Grafikengine geschrieben, ich hatte erwartet, dass diese schon in der US und der deutschen Fassung verwendet werden soll, egal.
Das Hintergrundszenario ist recht deutlich von JA2 abgekupftert, war eben ein Fanprojekt, damit kann ich auch leben.
Überascht, Marcel, bin ich von Deiner Einschätzung des Kampfsystems. Gerade hier, scheint mir, glänzt das Spiel und hebt sich deutlich vom grossen Vorbild ab. Das System spielt sich sehr gut, statt mit Aktionspunkten in Runden finden die Handlungen gleichzeitig statt und kosten eine bestimmte Zeit. Dabei wird das ganze aber nicht chaotisch oder unübersichtlich. Ich meine darin ist e5 JA2 überlegen, die Gefechte verlaufen glaubhafter und machen mir eine Menge Spass. Die KI war in den letzten Versionen der Demo (die jetzt nicht mehr erhältlich sind, vermutlich da Starforce in der russischen Version als Schutz verwendet wird und die Funktionen in der Demo nicht mit Starforce geschützt waren) schon recht fordernd, so zwangen einige Gegner meine Figuren mit Sperrfeuer dazu in Deckung zu gehen, während andere in die Nähe rannten und Granaten warfen - KI: 3 - Ich: 0 :). Allerdings wird es sobald keine KI geben die es mit der Klugheit eines Menschen aufnehmen kann. Dafür gibt es aber bei e5 einen Multiplayermodus, der, so mein Eindruck nach dem Anschauen von Spielmitschnitten, ebenfalls gut funktioniert.
Ich bin jedenfalls guter Hoffnung, dass nach der langen Leere nach Jagged Alliance 2 endlich wieder ein ähnliches und gutes Taktikspiel erscheint, auch wenn es in vieler Hinsicht das Vorbild nicht erreichen...
kibyde schrieb am
Viel steht ja nicht drin, in der Vorschau. Alle genannten Infos sind schon seit einem Jahr bekannt.
Es gibt eine spielbare Demo. Da kann man sehr gut die Vorzüge des Kampfsystems und die Vielfältigkeit des Spiels testen.
SlainAndara schrieb am
Genauso seh ich das auch, dann doch lieber in 1024x1024 das alte JA2 Wildfire solang nochmal spielen bis endlich mal JA3 released...
Bei Brigade schrecken mich die Screens doch einwenig ab, der Bericht ist auch nicht unbedingt Positiv.
r4scal schrieb am
Nein danke. Das Auge isst ja bekanntlich auch mit. Da warte ich lieber auf den offiziellen JA3 nachfolger. Hoffentlich lohnt sich das Warten :roll:
Kanns aber kaum erwarten mit Ivan und Co. wieder in den Kampf zu ziehen!
schrieb am

Facebook

Google+