Codename Panzers: Cold War - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Der Zweite Weltkrieg ist bei Echtzeit-Strategiespielen glücklicherweise abgehakt, jetzt steht der Kalte Krieg seit World in Conflict hoch im Kurs. Der nächste Teil der Codename Panzers-Reihe, Cold War, der diesen März bei 10tacle erscheinen soll, wird zur Zeit der Berlin-Blockade spielen. Durch einen dummen Zufall gerät Europa an den Rand des Untergangs. Verspricht es Spaß, die freie Welt zu retten?

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

Das fiktive Szenario, das sich Entwickler Stormregion ausgedacht haben, war historisch durchaus denkbar: Während der Berlin-Blockade 1949 durch die Sowjets kommt es 
Kleine Ursache, große Wirkung. Ein verirrter MiG-Jäger löst den Dritten Weltkrieg aus.
zu einem folgenschweren Zwischenfall. Eigentlich wollen die Russen Westberlin aushungern und blockieren alle Zufahrten zur Stadt. Die Stadt hängt fortan am Tropf der Luftflotte der Alliierten. Im Spiel kollidieren während der Luftbrücke eine US-Frachtmaschine und ein russischer Düsenjäger. Wer angefangen hat, ist nicht zu klären, die Folgen sind jedoch verheerend: Beide Seiten nutzen den Vorwand für ein militärisches Vorgehen, den ersten großen Krieg nach dem Zweiten Weltkrieg.

Vom Auslöser der Auseinandersetzung in der Luft wird das martialische Intro erzählen - nur eine der vielen Rendersequenzen, für die Codename Panzers seit jeher bekannt ist. Sie werden auf filmische Weise die Ereignisse vorantreiben, die sich um den Krieg des Westens gegen die Sowjets drehen. Sie sind so rasant, wie ihr das aus den Vorgängern kennt; Langeweile dürfte hier im Gegensatz zu manchen Videos der Konkurrenz kaum aufkommen. Auch die persönlichen Geschichten einzelner Kriegsteilnehmer, die während der Kampagne geschildert werden, sollen für Authentizität sorgen.

Panzers, wie man's kennt

Die erste Mission der Preview-Fassung zeigt sogleich, um was es gehen wird: Obwohl alles in einer glaubwürdigen Umgebung spielt, werden rasante Action und schnelle Erfolge größer geschrieben als behutsames Taktieren und realistische Kämpfe. Immer feste drauf wird die Devise heißen, wenn ihr eure Mannen ins Gefecht schickt. Zu Beginn werdet ihr am
Selbst heikle Unterfangen, wie einen Brückenkopf über ein Gewässer einzurichten, sind bei Cold War ein Spaziergang.  
Flughafen Tempelhof kämpfen, den ihr wieder für den Westen sichern müsst. Es gilt Punkte auf der Karte abzuklappern, wie ihr das von vergleichbaren Echtzeit-Strategiespielen kennt. Dort werden sich euch zur Belohnung Truppen anschließen oder bisweilen bekommt ihr ein Fahrzeug geschenkt.

Feinde sind zunächst noch ein seltenes Ereignis, denn die Russen machen sich in der verwinkelten Innenstadt Berlins rar. Die wenigen und schlecht ausgerüsteten Motschützen-Einheiten, die stets nur in besiegbaren Dosen auftauchen, sind schnell niedergekämpft. Eigene Verluste auf Schwierigkeitsstufe "normal" - Fehlanzeige. Selbst wenn sich längere Feuerwechsel entwickeln, bewegen sich die Lebensanzeigen eurer Mannen nicht wesentlich nach unten. Das könnte dem ein oder anderen zu leicht sein, aber es handelt sich hier um die erste Mission, von denen es im fertigen Spiel 18 geben soll. Die zweite Mission ist zwar umfangreicher, aber nicht viel schwerer. Ob der Rest anspruchsvoller wird, muss sich zeigen. Fertige Aufträge könnt ihr als Szenarien noch mal spielen, um mehr Punkte abzusahnen.

Wem die gegnerische KI zu harmlos erscheint, für den gibt es nur eine Lösung: Er muss auf den Multiplayer zurückgreifen, der über 20 Karten umfassen wird. Drei Modi soll es geben, zu denen auch ein kooperativer gehört - gemeinsames Vorgehen wird dann groß geschrieben.
                

Kommentare

Tyon schrieb am
Hardwareking hat geschrieben:nach world in conflict noch ein company of heroes klon... langsam wirds langweilig!

Inwiefern soll WiC ein CoH Klon sein? 8O
19Uhr30 schrieb am
Hardwareking hat geschrieben:nach world in conflict noch ein company of heroes klon... langsam wirds langweilig!
Moment, Codename Panzers gab's schon zwei Jahre vor Company of Heroes.
Außerdem ist das hier (endlich mal) nicht das 2. WK-Szenario.
Hardwareking schrieb am
nach world in conflict noch ein company of heroes klon... langsam wirds langweilig!
19Uhr30 schrieb am
Hmm, warum habe ich fast damit gerechnet, eine Antwort mit derlei sprachlichem Anspruch zu bekommen?
Ich bin aber dennoch unsicher geworden und habe mir das ganze nochmal angesehen.
Im Video bewegen sich die Schatten im Gegenuhrzeigersinn, d.h., dass sich auch die Sonne im Gegenuhrzeigersinn bewegen müsste.
Überlegt man mal ein wenig, dann wäre das von Westen über Süden nach Osten - also falsch herum für unsere Breitengrade.
Richtig wäre das nur für die Südhalbkugel der Erde. Da das Szenario allerdings wohl wieder Europa sein soll, gilt diese Erklärung nicht.
Ich hatte demnach recht - es sei denn, die Bäume werfen aufgrund einer anderen, stärkeren bewegten Lichtquelle solche merkwürdigen Schatten.
Hier noch mal ein hübsches Video mit im Uhrzeigersinn drehenden Schatten auf der Nordhalbkugel dazu. http://youtube.com/watch?v=feGkc4SxaQc
Nefenda schrieb am
lol ist nich dein ernst oda? wenn du in deinen 4 wänden mal gegenüber bitte ans fenster gehen könntest dann siehst du es doch auch andersrum heheheee... oder hat dein Keller kein fenster (sry) ^
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+