So Blonde - Vorschau, Adventure, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Point&Click-Adventure
Entwickler: Wizarbox
Publisher: dtp / Anaconda
Release:
26.03.2010
14.03.2008
26.03.2010
Spielinfo Bilder Videos
Kann es Spaß machen, mit einer Blondine durch eine bunt gezeichnete Inselwelt zu streifen, wenn man nicht gerade selbst ein 15-jähriges Mädchen ist? Diese und andere Fragen haben wir uns gestellt, als wir eine Preview-Version von So Blonde unter die Lupe nahmen. Das harmlose Comic-Adventure soll im März bei dtp unter dem Anaconda-Label erscheinen. Wie attraktiv ist die Blondine?

Blondine in Not

Sunny Blonde ist gar nicht so doof, wie ich dachte. Eigentlich ist sie sogar ziemlich clever, denn mit tatkräftiger Hilfe des Abenteurers stellt sie sich gar nicht dumm an wie angenommen. Sie weiß zumindest genau, was sie will: Einen Empfang für

Hilflos ist die Blondine keinesfalls. Unter eurer Regie kommt sie aus manch brenzliger Situation frei, wobei auch ihr Schoßtier mal aushilft.
 ihr Handy, eine Dusche und ein Hotelzimmer. Dumm nur, dass niemand so recht versteht, was sie möchte. Das ist auch kein Wunder, denn die lieblich gezeichnete Blondine ist nach einem Sturz vom luxuriösen Kreuzfahrtschiff auf einer einsamen Insel gelandet. Obwohl: So einsam wird sie dort nicht sein, denn es wimmelt nur so von Piraten. Allerdings nicht mit Kalaschnikow bewaffnete Seeräuber unserer Tage, sondern leibhaftige Kollegen von Captain Jack Sparrow und Guybrush Threepwood.

Natürlich muss eine echte Schönheit erst einmal ihr Äußeres richten, wenn sie am sonnenüberfluteten Strand landet - alles andere geht gar nicht! Notdürftig richtet sie ihr Makeup, die Klamotten und die goldblonde Mähne, wobei ihr der Lady zur Hand gehen müsst. Ein paar Schminksachen findet sie zum Glück noch im Rettungsboot und Wasser gibt es zur Genüge. Danach versucht Sunny sich zu orientieren, doch leider verstehen die Einheimnischen nur Bahnhof, wenn sie davon redet, dass das Ressort zwar ganz toll sei, sie aber trotzdem lieber den Manager sprechen möchte. Auch von ihren Eltern und dem Schiff ist weit und breit nichts zu sehen. Dafür wird sich ihr ein kleines Nagetier anschließen, das ihr erst mal anlocken müsst.

Kulisse & Rätselkost

Auf den ersten Blick erinnert der liebliche Zeichenstil fast an Monkey Island 3. Auf den zweiten Blick entpuppt sich das Art-Design allerdings als wenig markant, da selbst Überzeichnungen wie ein fetter, hässlicher und geifernder Pirat weder
Ganz lieb und nett - ja. Aber eine Sexbombe ist Sunny trotz aller Attribute auch mit viel Wohlwollen nicht.
besonders abstoßend noch besonders lustig aussehen. Immerhin wird es die Möglichkeit geben, auf Wunsch verschiedene Arten des Antialiasing einzuschalten. Um die süßlich gezeichnete Sunny selbst irgendwie sexy zu finden, müsste schon ein akuter Notstand bestehen. Obwohl sie alle Attribute einer erotischen Frau aufweist, ist sie es doch irgendwie nicht. Sie wirkt so seltsam steril wie das gesamte Adventure.

Neben ganz klassischen Inventarrätseln wird es auch Minispielchen geben, die hier aber niemand abschrecken sollten. Die Point-Click-Steuerung wird wie gewohnt funktionieren, indem ihr einfach auf etwas zeigt, worauf der Mauszeiger sich verändert. Das Aufnehmen der Gegenstände für die Puzzles ist noch etwas umständlich, da ihr das Symbol per Mausklick wechseln müsst. Das überschaubare Inventar wird am unteren Bildschirmrand seinen Platz finden, wo ihr es bequem erreicht. Neben recht einfachen Aufgaben, wo ein Gegenstand reicht, wird es auch Rätsel geben, wo ihr Sachen miteinander kombinieren müsst. Bislang wirkt noch alles recht konventionell und ohne spürbare Impulse innerhalb des Genres.

Die Minispielchen lassen sich immer umgehen, wenn's dem einen oder anderen zu schwer sein sollte. Sie sind nämlich insgesamt kniffliger geraten, um noch als reine Belustigung durchzugehen. Während sie bei Sam & Max oft nicht der Rede wert sind, haben sie es hier in sich: Ihr müsst z.B. Wassertropfen einfangen oder einen Schlüssel balancieren, um aus dem Gefängnis fliehen zu können; auch Strip-Armdrücken ist dabei.

Harmlose Scherze

Trotz mancher frivoler Andeutung dürfte sich der Humor eher im harmlosen Bereich bewegen, sprich: Er wird auch für

Ob die Minispielchen alle lustig finden, sei mal dahingestellt, aber sie lassen sich umgehen. Schlimmer - der Humor weist Spaßlöcher auf.  
Kinder geeignet sein, freilich nicht für die ganz kleinen. Obwohl es sich um ein Comic-Abenteuer handelt, wird es weder die Verrücktheiten eines Sam & Max bieten noch den hintergründigen Witz eines Monkey Island 3. Bislang sind die Witze eher im Niemandsland des Humors angesiedelt und daher weder besonders satirisch angehaucht noch irgendwie skurril.

Zwar wird der eine oder andere Schiffskapitän weiblich sein, und die Piraten herrlich tumb, aber manches ist nicht wirklich witzig: Die unvermeidliche Fragerei etwa, die per Multiple Choice ablaufen werden. Ihr müsst mal wieder alles fragen und die gestellten Fragen lassen sich, warum auch immer, noch einmal alle abklappern. Da hat man schon spritzigere Dialoge gehört und lesen - etwa in Runaway 2. In der Preview-Version gab es noch englische Stimmen, es soll aber bis zum Release eine professionelle deutsche Sprachausgabe aufgenommen werden. Sunny selbst wird nicht unpassend von Gabriele Pietermann gesprochen, die schon die deutsche Hermine in den Harry Potter-Filmen sprach.

       
 

AUSBLICK



Zunächst die gute Nachricht: So Blonde ist gar nicht mal so belanglos, wie ich dachte. Es ist von der Ausgangsposition her ein durchaus interessantes Comic-Adventure im Piratenmileu, das in erster Linie über seine weibliche Hauptfigur punkten will. Von den bislang zu schweren Minispielchen einmal abgesehen wird es klassische Inventaraufgaben bieten, bei denen ihr auch mal in die Haut eines Tiers schlüpfen könnt, um an die Lösung zu kommen. Aber auch wenn manches kreativ wirkt, zeichnen sich bereits viele Schattenseiten ab: Die Story unterhält eher mäßig, die Kulisse wirkt irgendwie nichtssagend und der Humor ist so harmlos, dass man sich als Erwachsener wie auf einem Kindergeburtstag fühlt. Nirgends ist bisher etwas zu sehen, das irgendwie animiert, aneckt oder provoziert. Auch Sunnys süßer kleiner Begleiter vermag daran wenig zu ändern, da er nicht frech genug rüber kommt. Hoffentlich lässt sich dieser sterile Eindruck im Laufe des fertigen und lokalisierten Abenteuers noch korrigieren.

Ersteindruck: befriedigend

So Blonde
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

johndoe-freename-109770 schrieb am
HessePower hat geschrieben:
Dreamcaster hat geschrieben:Hm, hab mir die Demomal angeschaut, finde "So Blonde" eigentlich überhaupt nicht so verkehrt. Hab eher den Eindruck, der Tester hier hatte eine Blondinenallergie ;) Mal im Ernst, was gefällt euch oder gefällt euch nicht an dem Game? Grübel eigentlich momentan über den Kauf nach..
Ich finds eigentlich ganz cool, habs mir jetzt auch gekauft, macht echt Laune. Die Rätsel sind stellenweise etwas knackig, aber ich mags eigentlich wenns nicht so auf Einheitsbrei-Storydurchgeklicke hinausläuft.. und der Humor ist halt genau mein Ding.. echt nett gemacht =o)
Hm, concret, das würde so meine Erfahrung aus der Demo wiederspiegeln, vielleicht sollte ich dann doch zuschlagen? Wie war das bei dir, hattest du die Demo vorher mal gespielt?
HessePower schrieb am
Dreamcaster hat geschrieben:Hm, hab mir die Demomal angeschaut, finde "So Blonde" eigentlich überhaupt nicht so verkehrt. Hab eher den Eindruck, der Tester hier hatte eine Blondinenallergie ;) Mal im Ernst, was gefällt euch oder gefällt euch nicht an dem Game? Grübel eigentlich momentan über den Kauf nach..
Ich finds eigentlich ganz cool, habs mir jetzt auch gekauft, macht echt Laune. Die Rätsel sind stellenweise etwas knackig, aber ich mags eigentlich wenns nicht so auf Einheitsbrei-Storydurchgeklicke hinausläuft.. und der Humor ist halt genau mein Ding.. echt nett gemacht =o)
johndoe-freename-109770 schrieb am
Hm, hab mir die Demomal angeschaut, finde "So Blonde" eigentlich überhaupt nicht so verkehrt. Hab eher den Eindruck, der Tester hier hatte eine Blondinenallergie ;) Mal im Ernst, was gefällt euch oder gefällt euch nicht an dem Game? Grübel eigentlich momentan über den Kauf nach..
HessePower schrieb am
Hey, nochmal einen kleinen Nachtrag von mir, glaub ich hab den Review wieder gefunden, war garkein Adventureportal sondern bei Krawall, aber der Tenor dort war wie gesagt auch ein ganz anderer als bei 4P im Test.
HessePower schrieb am
Null. hat geschrieben:hmm... also mich wundert diese vorschau doch sehr, da ich von "so blond"schon seit einiger zeit auf adventure-treff.de gehört hab. da gibt es auch eine video-preview ( http://www.adventure-treff.de/specials/video.php?id=365) wenn sich jemand ein eigenes bild machen will. und das ausgerechnet steve ince ein vollkommen unwitziges und belangloses adventure machen soll... naja, auch götter falllen.
Misti.. wollte Null eben zitieren und hab ihn versehentlich auf die Ignore-Liste gesetzt.. wie mach ich das wieder rückgängig? :oops: Ich hatte von So Blonde auch schon auf einem Adventure-Portal gelesen, weiß jetzt aber nicht mehr ob es -treff , -kompakt oder whatever war.. der Punkt ist, dass sich auch deren Wahrnehmung von dem 4p-Test hier ziemlich unterschieden hat. Denke man muss mal abwarten, weiter Previews schnuppern und eventuell in eine Demo reinschnuppern, die es hoffentlich (weiß man da schon was?) geben wird..
schrieb am

Facebook

Google+