King's Bounty: Armored Princess - Special, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Mit "King's Bounty: The Legend" erschien im letzten Jahr ein überraschend gutes Strategie-Rollenspiel im Fahrwasser von Heroes of Might of Magic. Kampfsystem und Umfang waren dem Vorbild mehr als ebenbürtig, nur bei der Präsentation haperte es. Für dieses Jahr ist das Add-On "Armored Princess" angekündigt, mit dem die große Welt weiter ausgebaut wird...

Gepanzerte Prinzessin?

Bei King's Bounty The Legend  durfte man nur zwischen männlichen Helden wählen. Mit "Armored Princess" wird sich dies ändern: Prinzessin Amelie sucht ihrerseits nach dem berühmten Ritter Bill Gilbert und durchstreift die um einen Kontinent erweiterte mittelalterliche Fantasywelt. Dabei wird sie von "Drago", einem gezähmten Drachen, auf Schritt und Tritt begleitet. Anfangs ist ihr Drache noch schwach auf der Brust, entwickelt aber seine Fähigkeiten gemeinsam und schrittweise mit der Prinzessin - vergleichbar mit den vier Zorngeistern über die Amelie im Gegensatz zu den anderen drei Charakteren nicht verfügen kann. Dafür ist der Drache auf den Schlachtfeldern präsent, kann Schatztruhen jagen, undurchdringliche Wälle erschaffen oder mit allerlei Attacken den Feinden einheizen.

In luftigen Höhen

Um die stellenweise ausufernden Laufwege auf der Weltkarte zu verkürzen, wird es nach einer Questreihe möglich sein, das bodenständige Reittier in einen fliegenden Pegasus zu verwandeln. Mit dem Flattermann könnt ihr bisher unzugängliche Areale der Welt erforschen und es wird einfacher sein, Feinden aus dem Weg zu gehen oder den Gegnern eine Schatztruhe zu stibitzen. Das fliegende Reittier soll nicht nur der Prinzessin vorenthalten sein.

Ausblick

Wie es sich bisher anhört, werden die Entwickler mit Armored Princess kein Risiko eingehen und die Stärken von King's Bounty weiter ausbauen: Neuer Kontinent, neue Quests, neue Gegenstände, neue Rasse und mehr Bosse - mehr vom Gleichen. Hierbei bleibt abzuwarten wie sich die holde Weiblichkeit mit ihrem Drachenbegleiter ganz ohne Wutgeister schlägt und inwiefern die Quest-Geschichten gelingen. Schön wäre es auch, wenn sich die Präsentation (Questtexte, Animationen, Sprachausgabe, etc.) verbessern würde. Sehr angenehm dürfte hingegen das fliegende Reittier sein, das so manch ellenlangen Weg abkürzt und den Erkundungsdrang fördert. Solange die Balance der neuen Fertigkeiten und Gegner stimmt, dürfte Katauri Interactive (hoffentlich) nicht viel Falsch machen können!

Fakten:

- Geschichte rund um eine neue Bedrohung
- Erweiterte Talentbäume und neue Fähigkeiten
- Level-Beschränkung bis (über) Stufe 50
- Zehn weitere Zaubersprüche, über 50 Gegenstände, viele Quests
- Neue Rasse: Pangolin (Eidechse)
- Einzigartige Bosskämpfe: Borer Robot, Gremlin, Erzdämon Baal, etc.
- Medaillen-System mit gewissen Boni
- Schnell-Reisessystem zwischen erforschten Kontinenten
- Es lassen sich Kompagnons/Söldner anheuern, welche die Bonus-Plätze der Ehefrau einnehmen
- Überarbeitung der Grafik-Engine, neue Effekte

Der kleine "Drago" schleppt mysteriöse Eier auf das taktische Kampffeld (weitere Screenshots).

Kommentare

DavinFelth schrieb am
deutscher Verkaufsstart: 1.4.2010
UVP: 29,99 ?
Gruß
Davin
Rolliger Rollmops schrieb am
Gibt es schon einen genaueren Termin als 2009? Ich warte sehnsüchtig auf das Addon.
Das fliegende Reittier soll nicht nur der Prinzessin vorenthalten sein.

Äh... hab ich grad ein Brett vorm Kopp? Sollte da vielleicht vorbehalten stehen?
Geralt von Rivia schrieb am
Caramarc hat geschrieben:Mindestens einen Käufer mehr hätte das Spiel gehabt, wäre da nicht der total bescheuerte Kopierschutz. Gerade die Limited Edition sah gerade für mich als Spieler und Sammler sehr lecker aus.
Aber ich kaufe nichts mehr mit für Käufer unfreundlichem Kopierschutz (DRM und Online-Aktivierung)!

Der erste Teil hatte ne Online-Aktivierung? Hab ich gar nicht bemerkt 8O
Hans_Wurst80 schrieb am
Caramarc hat geschrieben:Mindestens einen Käufer mehr hätte das Spiel gehabt, wäre da nicht der total bescheuerte Kopierschutz. Gerade die Limited Edition sah gerade für mich als Spieler und Sammler sehr lecker aus.
Aber ich kaufe nichts mehr mit für Käufer unfreundlichem Kopierschutz (DRM und Online-Aktivierung)!

Dann verpasst Du allerdings so manches hervorragende Spiel. Bin z.B. begeisterter Sacred 2-Spieler und hatte trotz mehrfacher De- und Installation noch nie Probleme mit der Online-Aktivierung - die ist innerhalb von Sekunden geschehen und passiert vollautomatisch. Die Zeiten eines Half Life 2, wo das soweit ich weiß noch bis zu einer Stunde dauern konnte, sind lange vorbei. Also schränk Dich selbst nicht künstlich ein, sonst verpasst Du wirklich gute Sachen im Spieleuniversum. :wink: Die Hersteller versuchen auch nur, ihr geistiges Eigentum zu schützen und natürlich auch, Geld damit zu verdienen und es nicht an böswillige Kopierer zu verschenken. Kann man eigentlich keinen Vorwurf machen, zumindest wenn es so gut funktioniert wie bei Sacred 2.
@ topic:
Hat King's Bounty eigentlich einen Skirmish-Modus wie die Heroes-Serie, also gibt es auch freie Karten oder nur die Kampagne? Die Frage hat mich nämlich bisher vom Kauf abgehalten, obwohl es mich als Heroes-Spieler natürlich in den Fingern juckt.
USERNAME_1210976 schrieb am
Bin Begeistert von dem Spiel. Habe mir sogar die Special Edition geholt. Mit den ganzen Zubehör zeug. Also ich finde es total gut und sogar für Einsteiger sehr Empfehlenswert. :D
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+