Secret Agent Clank - Test, Action, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
10.06.2009
09.06.2010
Spielinfo Bilder Videos
Man könnte meinen, die besten Kumpels der großen "Helden" hätten ein perfides Komplott geschmiedet: Erst landete Jak im Gefängnis, was Daxter die Tore zu seinem ersten eigenständigen Abenteuer öffnete und jetzt wird auch Ratchet wegen Diebstahls verhaftet... "Geheimagent Clank, ihr erster eigenständiger Einsatz wartet!"

"Es ruckelt!"?

Im Vergleich zu den Jump&Run-Kollegen Jak und Daxter ist es schon das zweite Mal, dass Ratchet und Clank aus Sonys Spielekasten winken - entsprechend groß ist denn auch der Wiedererkennungswert. Die Kulissen sind zwar neu, ihre technische Herkunft sieht man ihnen jedoch an. 


Früher Helfer, jetzt Held. Und Karate kann er auch!
1:0 für Secret Agent Clank, denn genau wie in Size Matters flutschen Wände, Kisten, Gegner und etliche Projektile ohne Futter für "Es ruckelt!"-Rufer über den  Bildschirm. Wer es nicht dem Comic-Stil zuschreiben will, darf zwar einige matschige Oberflächen monieren. Auf dem kleinen Bildschirm reichen die Details aber aus, um lebendige Schauplätze zu erschaffen. Dass man wegen der zickigen Kameraführung nicht immer alles im Blick hat, fällt zum Glück nur selten ins Gewicht.

Darum geht's: Ratchet wird dabei ertappt, wie er das Auge der Unendlichkeit vom Museumssockel mopsen will. Weil er bei dem versuchten Diebstahl allerdings ausnahmsweise auf seinen Kumpel Clank verzichtet hatte, kann der sich um Ratchets Befreiung kümmern. Doch wann hat sich der halbwüchsige Roboter eigentlich vom kleinen Helfer zum berühmten Geheimagenten gemausert? Wird nicht verraten. Eine echte Fortsetzung zu Tools of Destruction PS3 ist Secret Agent Clank übrigens ohnehin nicht - diese Geschichte soll wohl exklusiv auf PS3 weiter erzählt werden.

Geschwärzter Heldenkumpel

Geschichtswirrwarr hin oder her; Clank steckt neuerdings im schwarzen Anzug (sprich: in einer schwarzen Lackierung samt aufgemalter Fliege) und lauscht Bond-kompatiblen Melodien, während er sich an feindlichen Blechkisten vorbei schleicht. "Blechkisten" bedeutet natürlich Wachposten - das Schleichen müsst ihr allerdings wörtlich nehmen. Schließlich stürzen sich die Gegner nicht auf euch, sobald ihr einen Raum betretet, sondern stehen so lange ruhig am Platz, bis sie euch entdecken. Manche laufen auch Patrouille und fliegende Sicherheitskameras scannen die Umgebung. Nun müsst ihr weder wie ein Fischer oder eine Schlange über den Boden kriechen - es reicht aus, wenn Clank nicht in den Sichtkegel der Wachen läuft oder sich als Pflanze tarnt, sobald eine Wache in seine Richtung blickt (herrlich!). Gelangt er auf diese Art heimlich in den Rücken
Knifflige Verfolgungsjagd: Um nicht gesehen zu werden, kann sich Clank als Kunde verkleiden.
eines Feindes, könnt ihr diesen nach schnellem Drücken von vier angezeigten Tasten lautlos unschädlich machen. Das erhöht den Bonus für die so erhaltenen Schrauben, was wie gehabt eure Währung für Munition sowie Waffen ist. Erledigt ihr mehrere Gegner, ohne Alarm auszulösen, steigt der Bonus weiter - eine schöne Belohnung für cleveres Vorgehen!

Die Holotarnung

In einigen Abschnitten heißt es "Game Over", sobald Clank entdeckt wird - meistens kann ihr sein Vorgehen allerdings frei aussuchen. Und manchmal bieten sich selbst in den Schleichpassagen alternative Pfade an, über die der Blechagent mit geschickten Sprung- und Klettereinlagen ans Ziel gelangt. Nun erlebt ihr in Secret Agent Clank keine offene Welt mit Dutzenden möglichen Vorgehensweisen; ganz im Gegenteil sogar. Das frische Stealth-Lüftchen macht die Werkshallen, Museen oder Ballsäle, durch die ihr Clank begleitet, einfach nur einen Tick lebendiger und einen zweiten Durchlauf umso sinnvoller. Schließlich dürft ihr jeden Abschnitt, den ihr einmal gesehen habt, jederzeit wiederholen - einfach nur so oder weil ihr ein paar zusätzliche Schrauben sammeln wollt.

     

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Arusi hat geschrieben:... mit all den Einschränkungen kann man doch kein "GUT" als Note geben. Ich bin ein großer Fan von der R&C -Serie vor allem des 2.Teils - aber diese Spin-Offs : verkürzter Spielspass total überteuert. Schon :size matters war für mich nur befriedigend auf der PSP (die PS2 - Umsetzung ist wirklich kaum ausreichend, wenn man sie mit den anderen Teilen vergleicht).
Das kann ich nur bestätigen. Mir persönlich haben die PSP Ausflüge Size Matters und Secret Agent Clank gar nicht gefallen.
Die ersten 3 Teile für die PS2 fand ich da deutlich besser und ausgereifter. Die PSP-Version von Size Matters hätte eigentlich eine vergleichbare Wertung wie die PS2 Version bekommen müssen, weil es einfach generell schlampig umgesetzt wurde.
Das Skyboarden nervt total, das hätte man besser optionale anbieten sollen, so bin ich gezwungen erster zu werden, obwohl ich das überhaupt nicht kann wegen der sehr schwammigen Steuerung und ein zweiter Platz ist hier nichts wert, was ist denn mit dem System Gold, Silber, Bronze?
Wenn man das erste Skyboarden noch so eben schafft, freut man sich, dass man das Spiel endlich genießen kann, da ärgern die Entwickler (ja ich empfinde diesen Part des Spiels als lästig), einen schon wieder ein 2. mal mit dem blöden Skyboarden (Einmal reicht doch wirklich). Nur diesmal ist die Strecke nur noch für Hartgesottene, das ist sowas von unfair und die verfluchte Kamera versagt total und daher wird man immer 2. oder 3. wenn nicht sogar letzter. Für den 1. Platz darf man sich überhaupt keinen Fehler erlauben, ansonsten wars das mit dem Sieg und anstelle von einer Runde gibt es direkt eine weitere nervige Runde, das schlimmste daran ist, dass man nur mit dem 1. Platz an den Polarisator gelangt um im Spiel voranzuschreiten. Am besten man lässt den Titel Size Matters unter den Tisch fallen, denn von einem ordentlichen Ratchet und Clank ist Size Matters meilenweit entfernt....
ont100 schrieb am
also ich find das spiel gut :Pharao:
david_pliskin schrieb am
hab die demo schon mal "durchgespiel". konnte die 78 gar nich glauben. aber nach dem spielen der demo hätte ich (fan der r&c-reihe, fan von schleich-spielen) auch weniger als 78 völlig akzeptiert.
Arusi schrieb am
... mit all den Einschränkungen kann man doch kein "GUT" als Note geben. Ich bin ein großer Fan von der R&C -Serie vor allem des 2.Teils - aber diese Spin-Offs : verkürzter Spielspass total überteuert. Schon :size matters war für mich nur befriedigend auf der PSP (die PS2 - Umsetzung ist wirklich kaum ausreichend, wenn man sie mit den anderen Teilen vergleicht).
papperlapapp schrieb am
fand r&c eh eine dreiste kopie von "j&d" und letzteren auch etwas interessanter. die sidekick alleingänge sprechen da ihr übrgies dazu (bzw deren klone wie eben mit clank). aber schön, mal wieder ein "ok" spiel für die psp vorzufinden.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+