Patapon 2 - Test, Geschicklichkeit, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Puzzlegames
Entwickler: Sony Japan
Publisher: Sony
Release:
11.03.2009
Spielinfo Bilder Videos
Wir waren doch fast schon am Ziel! Ein Schiff hatten wir gebaut, in See sind wir gestochen. Selbst der Wind war uns günstig gestimmt! Aber am Horizont tauchte nicht unser sagenumwobenes Erdende auf, sondern ein blöder Kraken. Es waren einfach zu viele Tentakel... Aber man soll an fremden Stränden ja feste feiern, sobald man angespült wird. Oder so. Auf jeden Fall soll man die Heimatstadt neu aufbauen, eine Armee ausheben und weiter in Richtung Erdende marschieren...

WIR!

Wir, das sind einmal mehr meine augäpfeligen Untertanen, die singend durch zweidimensionale Papierschnitte marschieren, während sie freudig ihre Waffen in der Luft tanzen lassen. Ich bin ihre Gottheit: Ben, der Größte! Das kam übrigens so: Ich habe einfach den Spielstand des Vorgängers importiert und  schon hat mich das putzige Volk wiedererkannt. Und wir hatten gleich alle Hände voll zu tun: Plötzlich steht da nämlich General Gong vor den Toren unseres neuen Patapolis und sinnt auf Vergeltung für seine Niederlage. Zum Glück verschiebt der

Kaum vom Meer ans Land gespült, drückt mir die Priesterin schon wieder eine Trommel in die Hand.
Miesepeter seinen Racheplan, als noch mehr böse Völker auftauchen...

Das Ziel ist wieder Erdende; der Weg dahin besteht erneut aus zahlreichen Schlachten, in denen es gegen feindliche Truppen, abgefahrene Monster oder besonders starke Anführer geht. Und zwischen den Schlachten heißt es: trainieren, aufrüsten, jagen. Denn die paar Augäpfel, mit denen ich zu Beginn noch gegen Kamenpons und Akumapons in den Kampf ziehe, brauchen bald Verstärkung. Genauer gesagt brauchen sie stärkere Nahkämpfer, Speerwerfer und Bogenschützen, denn ich kann maximal drei solcher Klassen im Kampf befehligen.

Wer klaut mir hier die Show?

Wobei ich nach wie vor allen kämpfenden Patapons gleichzeitig Befehle erteile. Sprich: Ich "trommel" eine Melodie auf den vier Tasten der PSP, und schon rücken meine Kriegsäpfel ein Stück vor, verteidigen ihre Position oder gehen zum Angriff über. Das funktioniert aber nur, wenn der Trommelrhythmus zum Vierviertel-Takt ihres Gesangs passt. So lange ich nicht den musikalischen Faden verliere, befinden sich die Patapons außerdem im "Fieber". D.h., sie attackieren verbissener und verteidigen sich besser. Kommt mein Trommeln aus dem Rhythmus oder gebe ich mal eine falsche Melodie ein, ebbt das Fieber hingegen ab und ihr Gesang verkommt zu einem müden Hauchen. Erst nach vier erfolgreichen Befehlen erhitzen sich die Gemüter wieder - was die frustrierende 
Am Anfang sind's noch wenige Patapons, die sich ihren Gegnern in den Weg stellen...
Aufbauzeit des Nichtstuns im Vergleich zum Vorgänger immerhin mehr als halbiert!

Aber was ist das? Wer schießt da mit den mächtigen Pfeilen? Wer erhöht da die Verteidigung meiner Patapons? Und was maßen sich meine Untertanen eigentlich an, nicht mehr nur mich, sondern im selben Atemzug auch diesen, diesen Heropon anzupreisen? Guuut, ich habe den Helden ja eigenhändig getauft und ihn selbst einer der unterschiedlichen Klassen zugewiesen. Aber müssen sie ihn denn so loben wie mich, ihren Größten? Schon richtig: Er richtet je nach Klasse flächendeckenden Schaden an, verschießt tödliche Pfeile oder schützt seine Kameraden - ohne ihn wären viele Kämpfe aussichtslos. Wobei er nur dann seine volle Stärke ausspielt, wenn ich beim Trommeln exakt den Rhythmus treffe! Auch wenn wir uns jetzt schneller ins Fieber trommeln: Dem richtigen Taktgefühl kommt diesmal eine größere Bedeutung zu. Nicht zuletzt kann ich die Klasse des Helden außerdem vor jedem Einsatz neu bestimmen. Jaaa, er ist also wichtig. Tada heißt er übrigens, weil die Namenseingabe nach vier Zeichen Schluss macht. Tada: Danke für den taktischen Spielraum. Wehe, du hebst jetzt ab!

      

Kommentare

Cicadahi schrieb am
Ich finde Patapon 2 auch um längen besser als den ersten Teil.
Hab es zwar auch erst 5 Stunden gezockt aber ich glaube jeder der den ersten Teil gemocht hat wird den zweiten lieben.Soviel Sachen die man endecken kann wie die Auflevelung der Patapons die Helden (scheinen ein wenig mächtig zu sein,in Schwierigkeitsgrad mittel).Auch sind die sammel Quests sind anscheinend nicht mehr so langweilig.Heisst soviel das man nicht nur jagen und gegen bosse kämpft, sondern auch gegen Armeen nochmals antretten darf und da Waffen etc. findet!Find ausserdem hält sich das sammeln von Ka Ching in grenzen also ist nach meiner meinung nicht so heftig wie in Teil 1.
Ich bin mal gespannt was noch kommt klare Kaufempfehlung!
P.S.Falls ihr Patapon 1 noch nicht haben solltet, spart euch das Geld lieber für den evtl.3 Teil der Rückblick auf das Ende vom ersten Teil ist aussreichend und nach dem 2Teil wärt ihr vom ersten nur entäuscht.Man übernimmt zwar einige Materialien(nicht alle) sowie seinen Namen vom alten Spielstand,ersteres hat man sich aber auch in Stunden und Tagen erfarmt :roll:
Aron_dc schrieb am
Viele der weiterentwickelten Patapon erlauben dann weitere Arten.
Dekapons, Megapons, Robopons, Kibapons sind alle im Evolutionsbildschirm freischaltbar.
Einfach für einen Patapon in jedem Regiment die 1. Entwicklungsstufe jeder Art freischalten.
Die einzigen die man wirklich in Missionen findet sind Tatepons, Yuripons und Yamipons (also Speer und Bogenschützen)
Affennachäffer schrieb am
Ich find n bisi schade das amn auf der Evo-Karte Keine Vorschau hat was man im Endeffekt entwickeln kann. Ausserdem habe ich immer noch keine Kitapon (Reiter).
Und mit dem Tatepon(Nahkampf) Helden sind die missionen recht einfrach, weil er mit seinem Special alle Einheiten unverwundbar macht.
Aber ich finde Teil 2 nochmal um einiges besser als Teil 1.
Die Wunder und das Farmen nervt aber immernoch wie Sau.
Trotzdem n Knüller.
Resistance hat für meinen Geschmack n bisi sehr viel Autoaim.
Edit: Rechtschreibung v 1.1 :oops:
XtremeChiLLer schrieb am
ich saß am anfang auch fest an dieser mission aber es ist eigl ganz einfach.:)
erst fragt er dich ob er dir eine geschichte erzählen sollst , dann machst du 2 mal Pon Pata Pon Pata und danach 1 mal ( glaub ich ) Pata Pata Pata Pon und dann müsstest du einen schwarzen stern ( Sternschnuppe) bekommen und zusätzlich kommt dann auch noch der schwarze stern :)
so wars bei mir jedenfalls
hoffe ich konnte helfen mfg:)
geekey schrieb am
komme beim spiel nciht weiter
habe schon gegooglet aber noch keine antwort gefunden
die mission heißt: scheinender stern und schwarzer stern
dabei kommt ein heller stern und wirft kachings und läuft davon
sobald der stern aus dem spielfeldrand verschwindet kommt "MISSION GESCHEITERT"
kann mir einer helfen
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+