Syphon Filter: Dark Mirror - Test, Action, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Sony Bend
Publisher: Sony
Release:
07.11.2007
06.05.2009
Spielinfo Bilder Videos
Wenn Action und Schleichen zusammen kommen, fallen meist Namen wie Sam Fisher, Solid Snake und vielleicht auch noch Garrett. Aber kaum einer nennt Gabe Logan. Damit könnte bald Schluss sein, denn ein halbes Jahr nach dem US-Release löst der Spezialist für taktisch kluge Action auch bei uns das Rätsel um Projekt Dark Mirror. Setzt das fünfte Syphon Filter nach der viel versprechenden Vorschau-Version wirklich zu Höhenflügen an?

Die blaue Militäruniform ist im Dunkeln kaum von der Wand zu unterscheiden, an der sie sich entlang schiebt. Am Gürtel hängen automatische Schnellfeuerwaffen, am Rücken das Scharfschützengewehr. Mit beiden Händen hält der Typ mit dem finsteren Blick seine Pistole in Augenhöhe. An der linken Schulter hängt ein Sprengsatz, die Brille mit Nachtsichtgerät sitzt auf der Stirn. Der Agent tastet sich weiter vor, lugt vorsichtig um die Ecke - nichts zu sehen. Plötzlich hallen zwei Stimmen durch den Gang. Woher kommen die? Die Infrarot-Brille klappt runter und noch einmal der Blick um die Ecke. Drei, vielleicht vier Wärmequellen bewegen sich auf den Mann zu - zuviel für das schwache Kaliber. Schnell verschwindet die Pistole im Halfter und schon schlendern ihm zwei Terroristen entgegen. Abwarten.

In diesem Anwesen trefft ihr erstmals auf stärkere Militärs.
Erst als Nummer eins auf seiner Höhe ist, schnappt er  sich den Gegner und beendet seine Karriere. Der Partner ruft um Hilfe - zu spät. Das MG zerlegt ihn in wenigen Sekunden. Die Nachhut hat's gehört, aber was soll's: DIESER Typ nimmt es mit allem und jedem auf!

Sein Name: Logan. Gabe Logan.

Er ist zurück: Solid Snakes Konkurrent in Sachen Action, Sam Fishers Pendant in der Jetztzeit. Er schleicht, taktiert und ballert sich seinen Weg durch Verschwörungen, von denen wir nie erfahren sollen. Seine Lieblingssprüche: Ein knappes "Ich kümmer mich drum" oder "Ich kümmer mich selbst drum." Ein Agent der Regierung, der dort auftaucht, wo Militärs und Geheimdienste nicht operieren dürfen Ein Mann, der irgendwie im Schatten seiner Kollegen steht, obwohl er all das beherrscht, was Snake, Fisher & Co. auch drauf haben.

Vielleicht liegt es daran, dass sein Auftritt auf PS2 den viel versprechenden Vorgängern auf PlayStation nicht gerecht wurde. Wenn ja, dann müssen sich Konami und Ubisoft warm anziehen, denn Syphon Filter wird auf PSP zum großkalibrigen Blockbuster, der dem lieblosen Splinter Cell: Essentials einen Tritt in den Hintern verpasst.

Der finstere Spiegel der Seele

Alles beginnt mit einem harmlosen Einsatz im Norden Amerikas,

Zum Anschauen:

Dark Mirror im Trailer
Bewegte Bilder aus dem Spiel

genauer gesagt in Alaska. Dort hat eine paramilitärische Organisation einen Chemie-Komplex erobert. Schnell findet ihr heraus, was die Terroristen vorhaben und was es mit dem Projekt "Dark Mirror" auf sich hat. Dabei trifft Gabe auf eine alte Bekannte und wird stärker in die Verschwörung gezogen, als ihm lieb ist. Ohne zu viel zu verraten: Man gewinnt fast den Eindruck, als wurden die Entwickler vom vierten Splinter Cell inspiriert. Oder umgekehrt. Wegen des faden Plots kratzen die interessanten Ideen allerdings nur an der Oberfläche des Möglichen.

Vor jedem Auftrag wird die Geschichte in schicken Rendersequenzen vorangetrieben, deren Minimalplot der Regisseur mit einem coolen Stilmittel interessant macht: Die Szenen beginnen damit, dass Logan oder seine Leute ins 

Per Seilwinde über Bangkok - zur Taubenjagd!
Krisengebiet vorstoßen, während in Rückblenden der Hintergrund der Mission erklärt wird. Zusätzliche Rückblenden, welche die Vergangenheit des Protagonisten aufrollen, schmeißen eine weitere Prise Pfeffer in die Filme. Auch wenn die Handlung furchtbar einfallslos daher kommt: Durch die Erzählweise ist das Zuschauen spannend. Was die Story so platt macht? Eine Ansammlung von Klischees und die schwache Charakterisierung. Die Akteure zeigen kaum Profil und mit kurzen Einzeilern erzeugt man nun mal keine Spannung. Dabei gewinnt Logans Feldzug gegen das Böse am Ende sogar Schwung. Doch den Entwicklern fehlt die handwerkliche Begabung, mit der Kojimas Leute ihren Werken das Flair der großen Leinwand einhauchen. Den großen Widersacher hätten sie z.B. als Figur mit Vergangenheit einführen müssen, statt ihn hinter seiner Maske zum Statisten zu degradieren. Aber schließlich läuft Syphon Filter nicht auf Video, sondern von UMD. Und dort macht es fast alles richtig.

           

Kommentare

Dimi3000 schrieb am
Ist es schon raus ??? Ich habe es nirgends gesehen :(
Bitte sagt uns den neusten Stand.Ausser es ist 30.08.06 .
Battle Snake schrieb am
es wird ja immer mysteriöser:
Bild
Und wenn du die Seite mit der PSP ansteuerst steht 31. Juli.
Die können sich auch nicht festlegen!
johndoe-freename-91843 schrieb am
Joa, die Herren von 4Players hatten warscheinlich zum Zeitpunkt des Tests dieses Datum, nur leider sind sie manchmal nicht so fix das zu aktualisieren, aber ich glaube in diesem Fall stimmt das von Amazon eher, oder? Bin mir selbst nicht so sicher, aber trozdem genialer Test, wie immer :D
Battle Snake schrieb am
omniscient hat geschrieben:Man man man :D bei Amazon steht ab 2ten und da steht auch keine Jugendfreigabe, was sagt uns das?
Also ich habe mir die Trailer angesehen, die Screenshots angeguckt, und den Supermegatollen :wink: Bericht durchgelesen, bin bis jetzt beeindruckt, doch nach den ganzen schlechten Games, versuch ich meine Vorfreude zu unterdrücken, aber, wann kommt es denn nun raus? :?:
Bei 4players steht am 12:
Bild
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+