Tekken: Dark Resurrection - Test - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Beat-em up
Entwickler: Namco
Publisher: Sony
Release:
23.03.2007
18.09.2006
Spielinfo Bilder Videos
Jaja, die PSP – das ist doch dieses Recycling-Handheld, das gelegentlich mal neben einer Eigenentwicklung auch ein Stück Gebrauchtfutter in schlechterer Qualität von der PS2 rübergeworfen bekommt, richtig? Falsch! So falsch, falscher geht’s nicht! Denn obgleich Tekken: Dark Resurrection auf Tekken 5 basiert, das uns auf der PS2 zum Juchzen brachte, ist es doch zu weiten Teilen ein eigenständiges, aus den Spielhallen stammendes Game. Und was für eins!

Beauty in my hands

Es herrscht Krieg da draußen! Nein, wir meinen jetzt nicht Irak, Afghanistan oder ähnliche Echtwelt-Gemetzel, sondern eine Fortführung der Traditionen Amiga gegen Atari, SNES gegen Mega Drive oder Coke gegen Pepsi. Beat-em-Up vs. Beat-em-Up, mano-a-mano, keine Gnade, kein zweiter Preis. Oder übertreiben wir ein wenig? Haben sich Tekken-, Virtua Fighter- und Dead or Alive-Fangruppen am Ende gar doch lieb? Sei es, wie es sei,

Hach... Tekken Dark Resurrection sieht einfach super aus!
letzten Endes gibt es gegenwärtig ohnehin nur einen lachenden Dritten: Tekken. Denn von den anderen Serien gibt es bislang keine PSP-Umsetzung, und ohnehin definiert Dark Resurrection derart hohe Standard, dass künftige Beat-em-Ups enormen Erwartungen standhalten müssen.

Huch, habe ich jetzt schon den ganzen Test gespoilert? Tut mir leid, aber nach all den schlechten Erfahrungen mit mäßigen Portierungen und den vergeblichen Hoffnungen auf ein brauchbares mobiles 3D-Prügelspiel (Tekken Advance auf dem GBA war zwar nett, aber mehr auch nicht) ist das Ergebnis einfach eine Sensation. Fangen wir mit der Kulisse an: Mochtet ihr Tekken 5 ? Die ausgezeichnet modellierten Figuren, die perfekten, ruckel- und störungsfreien Animationen? Die unglaublich liebevollen, vor Details platzenden Levels, einer abwechslungsreicher als der andere? Die coolen Effekte? Die flotten Bewegungen mit 60 fps? Ja? Herzlichen Glückwunsch, all das habt ihr jetzt auch auf der PSP! Natürlich sind die Texturen schwächer als bei den großen Fassungen - das sieht man im Grunde aber nur in den Zwischensequenzen. Natürlich erzeugt der nachziehende PSP-Screen einen leichten Blur-Effekt - aber man

Lili ist einer der beiden Neuzugänge - und sie teilt mächtig aus!
gewöhnt sich daran. Außerdem ist die Feuer-Animation im Fight-Menü mal so richtig hässlich. Aber sonst? Keine Ruckler, erschreckend kurze Ladezeiten - in aller Kürze eines der verdammt wenigen PSP-Spiele, das nicht nach schneller Konvertierung, sondern unglaublich gut aussieht!

Eine ruhige Kugel im Fight Club

Bereits Tekken 5 bot drei Neuzugänge im Haudruff-Kader, Dark Resurrection ergänzt diese Reihen um zwei weitere Recken: Lili und Dragunov. Erstere ist ein reiches Mädchen, das die Freude am Verprügeln anderer Menschen entdeckt hat - sie nutzt eine elegante Mischung aus anmutigen Bewegungen und mörderischen Kicks. Dragunov hingegen trägt den Spitznamen »White Angel of Death« nicht nur aufgrund seiner blutleeren Hautfarbe: Er ist knallhartes und ausgesprochen schweigsames Mitglied eines russischen Militär-Spezialteams und kämpft einen sehr harten, gradlinigen Stil, der ein wenig an eine Mischung aus Ninja Raven und einem Grizzly erinnert. Ein neues altes Gesicht ist darüber hinaus Armor King, der Tekken-Kennern aber schon aus früheren Teilen vertraut sein sollte. Insgesamt pusten die 2 ½ Neulinge das Klopper-Sortiment auf lässige 34 Fighter auf - eine Zahl, bei der für jeden etwas dabei sein sollte: Tae-Kwon-Do, Jeet-Kune-Do, Capoeira, Vale Tudo, Boxen, Judo, Karate, Muyai-Thai - außerdem tummeln sich mit Känguruh Roger (samt Roger Jr. im Beutel) und Bär Kuma (bzw. sein Pendant Panda) auch noch einige tierische Fighter im Programm.

Tekken Bowling! Das beste Minigame aller Zeiten ist wieder da!
Mit diesen Kämpfern (es gibt keine freizuspielen, alle sind von vornherein verfügbar) steht ihr vor der Qual der Wahl: Wollt ihr deren Geschichte im Story-Modus verfolgen? Ein schnelles Match im Arcade-Modus hinlegen? Vielleicht eine komplette Meisterschaft im Tekken Dojo absolvieren? Per WLAN gegen einen Freund antreten? Oder eine entspannte Partie Bowling spielen? Wie, Bowling? Jaa, Tekken Bowling, das seit Tekken Tag Tournament so schmerzhaft vermisst wurde, ist endlich wieder da! Zwar ohne Dr. Boskonovich, aber immer noch genauso locker und spaßig spielbar wie damals - dieses Mal auch per WLAN, anderenfalls muss die PSP weitergereicht werden. Der Story-Modus entspricht im Großen und Ganzen dem PS2-Vorbild - mit den gleichen Vor- und Abspännen, den gleichen Story-Battles, der gleichen schwankenden Qualität der End-Videos und der gleichen Hohlheit der Geschichten. Auch wenn sie im Vergleich zu den Dead or Alive-Machwerken reinster Lyrikhonig sind. Eines hat sich jedoch verändert: Endgegner Jinpachi Mishima. Der hat nicht nur ein Facelifting verpasst bekommen (feurig statt düster), sondern wurde spielerisch auch leicht entschärft. Dadurch ist er nicht mehr ganz so frustrierend unberechenbar wie vorher, nervig bleibt er trotzdem.

Apropos Facelifting: Die Levels wurden komplett überarbeitet! Ein großer Teil der Areale ist bekannt, sieht aber anders aus: Der brennende Innenhof brennt nicht, sondern steht in voller Blüte, der Eingang zur Drachenhöhle ist jetzt der Eingang zur Tigerhöhle, das Partyboot ist das Gleiche geblieben - nur spielt das Geschehen jetzt nachts, genau wie die arktische Szenerie mit den putzigen Pinguinen. Und aus der nächtlichen Pusteblumenwiese ist jetzt eine sommerliche Grünfläche geworden. Dazu gibt es einige neue Areale, die wie üblich teilweise zerstörbar sind: eine vom fahlen Mondlicht schummrig durchflutete Waldlichtung, eine recht langweilige nebellastige Sumpflandschaft, ein staubiges Industriegebiet, in dem ein bedrohlich wirkender Hubschrauber seine Runden dreht und (Highlight!) ein Herzchen-Knuddeldiwuddel-Zimmer in beängstigendem Schweinchenrosa. Wie bei Tekken 5 ist ein Teil der Arenen räumlich limitiert (wie in Tekken 4 ), ein Teil wieder unendlich weit (wie bei den Tekkens davor).

        

Kommentare

Sothen schrieb am
PSP-Zocka hat geschrieben:Wie kann man solchen Kram über ein meisterwerk wie dieses schreiben!WAas meinst du mit UNREALISTISCH? Tekken besteht aus Kämpfer die unmenschliche Fähigkeiten besitzen und as schons eit Tekken 1!! Oder wilslt du mir sagen das Kazuya aus Tekken 1 + 2 mit seinen blitzen etwa REALISTISCH war?
Tekken macht so wie es ist einafch Bock egal wie UNREALISTISCH es ist!
Sowieso, welches Spiel ist heutzutage noch realistisch????
Meine Meinung: Es ist neben Tekken 3, das beste Tekken allerzeiten un weitaus besser wie Tekken 6 beispielsweise (darüber hättest du etwas ähnliches wie das heir schreiben können!)!
Leute die solche Urteile fällen haben meienr Meinung nach sich dann von Videospielen fernzuhalten, denn ein Spiel muss nich REALISTISCH sein um Spaß zu machen!
Tekken ist Arcade -.- es ist und wird nie realistisch sein. Vielleicht ein paar kombos, mehr nicht. Aber warum dennn auch? Ein Bemu hat nicht das ziel, Kämpfe originalgetreu zu simulieren wie UFC oder Fight Night
PSP-Zocka schrieb am
Wie kann man solchen Kram über ein meisterwerk wie dieses schreiben!WAas meinst du mit UNREALISTISCH? Tekken besteht aus Kämpfer die unmenschliche Fähigkeiten besitzen und as schons eit Tekken 1!! Oder wilslt du mir sagen das Kazuya aus Tekken 1 + 2 mit seinen blitzen etwa REALISTISCH war?
Tekken macht so wie es ist einafch Bock egal wie UNREALISTISCH es ist!
Sowieso, welches Spiel ist heutzutage noch realistisch????
Meine Meinung: Es ist neben Tekken 3, das beste Tekken allerzeiten un weitaus besser wie Tekken 6 beispielsweise (darüber hättest du etwas ähnliches wie das heir schreiben können!)!
Leute die solche Urteile fällen haben meienr Meinung nach sich dann von Videospielen fernzuhalten, denn ein Spiel muss nich REALISTISCH sein um Spaß zu machen!
blackeagle2k3 schrieb am
Corina08 hat geschrieben:Das ist das beschissenste Spiel was ich bis dato gesehen habe!! Sowas von unrealistisch und unlogisch!!
Grafik= Geht
Spielhandlung= Geht
Spiel an sich= Beschissen!!!
Also ich spiele schon seit ewigkeiten Tekken. Das beste Tekken was noch zu PS1 Lebzeiten gab, war Tekken 3. Das war das letzt beste Tekken Spiel.
Dies hier ist der totale Schrott!! Also die Programmierer müssten grad Dünnschiss bekommen! SO EINE SCHEISSE ZU PROGRAMMIEREN!!! Schrottspiel!!!
Unrealistisch, weil seit wann kann man den Gegner in der Lust immer wieder weiter schlagen ohne das er sofort zu Boden fällt???? Wer hat sich denn, den Scheiss ausdedacht??? Harz4-Assis auf Drogen??? Noch nie was der Relativitätstheorie gehört? Geil ist auch, dass desto härter es wird, desto länger bist du in der Luft lol WAs auch noch so fenomenal ist, ist die Tatsache, du liegst auf dem Boden und vom Boden aus, mit einem Titt bringt man dich in die Luft und du wirst immer wieder weiter geschlagen und du kannst dich nicht wehren. Was eine Scheisse!! lol
Habe das Spiel innerhalb 2 Tagen wieder bei Amazon verkauft! So eine Scheisse... ist ja schon langsam peinlich für die Macher von Tekken!
Lg Corina
Nur weil es für dich zu schwer ist!
Scorplian190 schrieb am
stimmt
ich wollte nur auf den schwachsinnigen Kommentar von corina08 antworten
das Kampfsystem von T5DR schlecht machen und dann Gründe nennen die in T3 auch zutreffen
da ist nicht mehr zu helfen >.>
Nik_Cassady schrieb am
Nur das zu Tekken3 Zeiten nicht jeder youtube als Inspiration für seine Spielweise zu Rate zog, sondern mit selbstgemachten combos in den Kampf zog. Da beschränkte sich das Moverepoirtoire nicht nur auf groundhits und juggles.
Hello Brian Regular, anyone?!
schrieb am

Facebook

Google+