EA Replay - Test, Action, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Action
Entwickler: EA Canada
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.03.2007
Spielinfo Bilder Videos
Electronic Arts, sonst eigentlich einer der Wegbereiter für neue Spielkonzepte, ist mal ungewöhnlich spät dran: Die Konkurrenz hat das Wunder der Retro-Sammlungen schon seit einiger Zeit für sich entdeckt, ganz besonders Capcom und Sega haben das Ausbuddeln von Klassikern mittlerweile zu einer Kunstform erhoben. Und EA? Macht es sich ein bisschen zu einfach.

Tour de Force

Spieler meiner Generation (also von 25 bis Mitte 30) dürften mit feuchten Augen vor der EA Replay-Packung stehen: Sollte es wirklich möglich sein? Sollte EA hier wirklich Games wie Wing Commander, Syndicate, Ultima 7 oder Desert Strike auf eine UMD gepackt haben? Einige der

Ach Wing Commander... werden wir jemals wieder miteinander glücklich werden?
heißesten  Titel aller Zeiten? Oh ja, das haben sie. Doch Stop! Wie so oft versteckt sich auch in diesem Supersonderangebot der eine oder andere Haken. Denn die Liste der 14 Titel mag zum größten Teil beeindruckend klingen, doch man darf leider nicht voraussetzen, dass die geliebten Games hier genau dargebracht werden, wie sie die Erinnerung der Spieler verzaubern!

Wing Commander samt der Secret Missions ist nicht etwa eine Umsetzung des famosen PC-Originals, sondern der ruckeligen SNES-Variante. Syndicate entspringt ebenfalls nicht dem PC, sondern dem Mega Drive - wo aus dem brillanten, düsteren Cyberpunk-Taktikshooter von Bullfrog ein billiges Fire-and-Forget-Etwas gemacht wurde. Ultima 7, das brillante, monströs umfangreiche Rollenspiel von Richard »Lord British« Garriott, ist hier zwar vertreten, aber ebenfalls nicht in der PC-, sondern in der stark vereinfachten SNES-Version - so stark vereinfacht, dass es mit der eigentlich Wunderwelt kaum mehr etwas zu tun hat, und vielmehr ein simples Hack-n-Slay ist. Und dann wäre da noch Road Rash: Hier mit den drei Mega Drive-Teilen vertreten,  die graduell immer uninteressanter und hässlicher wurden, aber wenigstens eine hügelige Landschaft, skalierte Sprites, einige der schlimmsten Motorsounds vor Ridge Racer 7 und großartige Musik von Altmeister Rob Hubbard boten - die ihr hier aber nicht zu hören bekommt.

Desert Strike: Zur Veröffentlichung ein mittelschwerer Skandal, heute eines der Highlights der Sammlung.
Aus unbekannten Gründen gibt's stattdessen in allen drei Teilen das gleiche, scheußliche Gitarrengejaule zu hören. Was immerhin noch besser ist als er teilweise unerträglich kratzige Sound bei Wing Commander - z.B. die Startsequenz ist, egal ob über die PSP-Lautsprecherlein oder via Kopfhörer, eine verrauschte, zerkratzte Tonmasse.

Strike! Strike!

Der Rest des Angebots ist dankbarerweise gut umgesetzt, aber zu einem großen Teil schlicht uninteressant: B.O.B. ist ein schlichtes Jump-n-Run, Budokan eine Kampfsport-»Simulation«, die schon zur Veröffentlichung ihre Faszination eher aus der umwerfenden grafischen Darstellung als aus dem furchtbar zu steuernden Spiel bezog. In Haunting übernehmt ihr die witzige Rolle eines Poltergeists, der Hausbewohner vertreiben muss, und Virtual Pinball ist eine mittlerweile sehr laienhaft anmutende Flipper-Simulation - obwohl sie den fähigen Händen von Bill »Pinball Construction Set« Budge entstammt. Richtig interessant und gelungen sind daher eigentlich nur die taktischen Ballereien Desert Strike  und Jungle Strike sowie das amüsante Sportgekloppe Mutant League Hockey.

Folgende Spiele sind enthalten:

Wing Commander / Secret Missions
Budokan
Mutant League Football
Desert Strike
Jungle Strike
Road Rash 1, 2 & 3
B.O.B.
Haunting
Syndicate
Ultima 7: The Black Gate
Virtual Pinball

Zu jedem Spiel gibt es ein paar Extras: Schlecht lesbare Entwicklungsinfos samt irritierenderweise gekipptem Original-Cover, wenige Tipps pro Titel, die sich meist auf eine Hand voll Passwörter beschränken, sowie drei freispielbare Boni - meist krümelige Artworks. Ihr könnt jederzeit den Spielstand sichern und zwischen Original- bzw. 16:9-Darstellung umschalten. Außerdem lassen sich Budokan, Road Rash 2 und Mutant League Football auch bis zu vier Spieler hoch gegeneinander zocken - vorausgesetzt, jeder Teilnehmer hat eine eigene UMD.

    

Kommentare

Afrikula schrieb am
X-Live-X hat geschrieben:Das muss man wirklich erstmal schaffen, von allen Versionen konsequent die schlechteste auszuwählen.

Willkommen in der Welt von EA :lol:
knödelheinz schrieb am
ich bin traurig, ichsteh auf wing commander und dann sowas, pfui ea, aber die kriegen ja nichtmal ne gute umstzung (grafisch)für die ps3 hin also muss man sich nicht wundern. ich warte weiter und gram mal in der zwischenzeit wing commander 3 und 4 für die ps aus und vertreib mir die nacht
Egon Olsen schrieb am
Man wie hab ich mich auf diese Sammlung gefreut. Was für eine Enttäuschung, denn ich kenne nur die PC und Amiga Versionen und was anderes möchte ich nicht spielen. Sehr schade. :(
Smul schrieb am
19Bull82 hat geschrieben:Es gibt aber auch Leute, die mit den SNES-Versionen ihren Spaß hatten. EA Replay so zu verurteilen, nur weil nicht die 1:1 PC-Versionen drauf sind - ich weiß nicht...
Für mich eine gelungene Sammlung vieler toller Klassiker, die an alte (bessere) Zeiten erinnern.

Hi,
das ist ja just das Problem - du bekommst eben nicht die Klassiker, an die du dich gern erinnerst, sondern schlechtere Versionen.
Cheers
KnuP schrieb am
Ob die alten Zeiten wirklich so viel besser waren sei mal dahingestellt...
...allerdings sind die damaligen Konsolenportierungen von WC,Ultima 7 und Syndicate nicht wirklich das gelbe vom Ei.
Natürlich kann man damit seinen Spass haben,aber warum EA nicht auf die PC-Versionen zurückgegriffen hat wird wohl ein Rätsel bleiben.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+