Juiced 2: Hot Import Nights - Test, Rennspiel, Sony PSP - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: Juice Games
Publisher: THQ
Release:
28.09.2007
28.09.2007
07.12.2007
27.09.2007
26.10.2007
11.06.2010
Spielinfo Bilder Videos
Jetzt werden auch im Handheld-Format Wetten abgeschlossen, Fahrzeuge zu Rennmaschinen getunt und DNA-Stränge gebastelt: THQs Juiced 2 rast mit Vollgas auf die PSP und startet einen Angriff auf die Podestplätze der Arcade-Racer. Sonne aus, Scheinwerfer an: Wie heißt geht es bei den Hot Import Nights zu?

Der Handheld-Zwilling

Es ist nicht unüblich, dass sich Entwickler die PS2-Versionen ihrer Spiele schnappen und ohne großen Aufwand auf die PSP konvertieren. Juiced 2 ist ein weiteres Beispiel dafür, wie der Hase läuft: Ihr bekommt hier den PS2-Racer mit all seinen Features, Stärken und Schwächen im Handheld-Format. Die Karriere hält mit ihren zehn Ligen, PS-starken Tuningpaketen und lizenzierten Sportwagen lange genug bei der Stange. Neben Einzelrennen messt ihr euch auch in Driftwettbewerben oder seht zu, dass ihr bei Last Man Standing Berührungen mit der Leitplanke aus dem Weg geht oder bei Eliminations-Veranstaltungen den letzten Platz im Starterfeld meidet - ansonsten ist das Rennen nach Ablaufen des Countdowns vorzeitig für euch vorbei. Weniger gelungen sind die Teamrennen mit einem Kollegen, dem ihr nur rudimentäre Befehle erteilen könnt. Auch die Ausdauerdrifts, bei denen ihr eine lange Kombo auf den Asphalt zaubern müsst ohne die Bande zu berühren, kosten mit hohen Anforderungen manchmal einige Nerven. Die können euch auch bei den Pink Slip-Rennen durchgehen, denn wer hier verliert, ist auch gleich seinen aktuellen Wagen los. Weniger risikoreich geht es bei den Wetten zu, die ihr mit euren Rivalen vor dem Start abschließen könnt: Hier steht nur Geld auf dem Spiel, das schnell bei neuen Wetten oder Rennsiegen wieder reingeholt werden kann. Doch genau wie auf der PS2, sind die anderen Piloten auch hier sehr berechenbar, was hier Verhalten angeht. Dazu trägt auch die Fahrer-DNA bei, die anhand einer Doppelhelix deren Stärken und

Dumm gelaufen: Kracht ihr bei Driftwettbewerben gegen die Bande, könnt ihr den Kombo-Bonus vergessen.
Schwächen auflistet. Wie schon auf der PS2, dürft ihr auch hier gegen die "Gene" von Berühmtheiten wie Smudo antreten. Auch ihr selbst entwickelt eure DNA in jedem Rennen kontinuierlich weiter, auch wenn es sich dabei mehr um ein Spiegelbild eurer erreichten Ziele und weniger um ein Indiz eures Fahrkönnens handelt.

Richtig schön flott

Doch auch die DNA-Stränge der KI-Raser sind auf der Strecke nicht viel wert: Genau wie auf der PS2 wird das Fahrerfeld durch einen extrem starken Gummiband-Effekt zusammengehalten. Selbst wenn ihr euch durch geschickten Nitroeinsatz deutlich vom Fahrerfeld abgesetzt habt, könnt ihr davon ausgehen, dass euch die eigentlich schwächere Konkurrenz bei der nächsten Kurve schon wieder am Heck klebt. Über ein mangelndes Geschwindigkeitsgefühl kann man sich auch auf der PSP nicht beschweren: Genau wie auf der PS2 geht vor allem in der Innenansicht die Post ab - egal, ob mit oder ohne gezündeten Nitro. Wären doch nur die Ladezeiten ebenso flott... Doch hier präsentiert sich Juiced 2 genau wie auf den anderen Plattformen als extrem lahme Krücke, bei der ihr viel zu lange warten müsst, bis ihr endlich Gas geben dürft.
Mit gezündetem Nitro wird das ohnehin hohe Geschwindigkeitsgefühl weiter gesteigert.
Wenn die Ampel dann endlich auf Grün schaltet, erwartet euch aber eine präzise Steuerung, mit der ihr eure Boliden sehr gut im Griff habt - sowohl bei den Standardrennen als auch bei Drift-Events.

Team-Racing

Im Gegensatz zur 360 gibt es auf der PS2 bekanntlich keinen Onlinemodus. Zwar rast ihr auch mit der PSP nicht via Infrastruktur gegen Spieler aus aller Welt, doch gibt es hier wenigstens Adhoc-Rennen für bis zu sechs Tuningverrückte. Schön, dass es dabei nicht bei simplen Einzelrennen bleibt, denn auch Eliminations- und Drift-Events sind neben Team-Wettbewerben über die direkte  Funkverbindung möglich. Wer ganz mutig ist, darf sogar seinen fahrbaren Untersatz in Pink Slip-Aktionen aufs Spiel setzen. Zudem warten 50 Mehrspieler-Herausforderungen auf euch, bei denen ihr gemeinsam oder in mehreren Teams versucht, das vorgegeben Ziel zu erreichen.
 

  

Kommentare

DerBaum schrieb am
Also ich persönlich fand das spiel besser als midnightclub DUB 3 edition,
aif die frei befahrbare welt kann ich gut verzichten, denn dafür bekomm ich:
-mehr rennmodi
-besseres tuning (vor alllem was das aussehen betrifft---besser als nfs)
-fahrer dns (so kann man auch geegen sich selbst antreten)
-bessere graphik (auf die autos bezogen, von der umgebung krieg ich während dem rennen nich wirklich viel mit)
-> Kaufempfehlung
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+