Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Rymdkapsel (Strategie) von Martin Jonasson
Rymdkapsel
Rymdkapsel
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Martin Jonasson
Publisher: -
Release:
07.2013
07.2013
07.2013
08.05.2013
Spielinfo Bilder Videos
Rote Raumschiffe segeln über meine Basis, schießen auf meine Arbeiter – in ein paar Minuten werden sie wiederkommen. Immer mehr Schiffe fliegen in immer kürzeren Abständen auf uns zu. Habe ich genug Geschütze gebaut? Wie lange können wir dem Angriff noch standhalten?

Ein Strich, ein Befehl

Mit ein wenig Fantasie kommt man drauf: Rymdkapsel heißt nichts anderes als Raumkapsel. In Schweden, natürlich, denn da kommt Martin Jonasson her. Mit seinen
Video
Bauen nach Tetris: Rymdkapsel ist einfallsreiche Echtzeitstrategie in einem stilvollen Weltall.
Spielen verfolgt der Independent-Künstler ein interessantes Konzept, denn er erschafft Systeme, die zunächst eigenständig funktionieren. Dann erst überlegt er, wie der Spieler eingreifen könnte. In Rymdkapsel bauen und kämpfen meine Arbeiter deshalb ganz von alleine, nachdem ich die Baufläche markiert und beliebig viele von ihnen eingeteilt habe.

Die Grundlagen sind denkbar einfach, wenn ich mit dem Finger tetrisähnliche Umrisse vom Menü auf eine ebene Fläche ziehe – jeder Umriss ein neuer Raum. Das können Flure, Quartiere oder Verteidigungsgeschütze sein. Und ich sollte möglichst viele Quartiere errichten, damit zusätzliche Arbeiter die Geschütze bemannen können. Anschließend teile ich beliebig viele Arbeiter zum Bau oder zum Verteidigen ein – wieder ziehe ich die gewünschte Anzahl Striche einfach auf die gewünschte Tätigkeit.

Danach bleibt mir nur das Daumendrücken, ob die Verteidigung der nächsten Angriffswelle standhält. Mehr als eine Stunde dauert meist ein Spiel, bevor die immer schneller und immer zahlreicher zustoßenden Angreifer unweigerlich die Oberhand gewinnen. Dann heißt es "Game Over" und ich beginne von vorn. Schade, dass es nur drei Ziele wie das schnelle Ausbreiten oder das Durchhalten eine gewisse Zeit lang gibt. Die
Verfügbarkeit
Rymdkapsel ist gegenwärtig für Vita und PlayStation-fähige Smartphones über PlayStation Mobile (erreichbar über das PlayStation Network) erhältlich.

Im Juli sollen Umsetzungen für iOS und Android folgen.
darf ich in beliebiger Reihenfolge in unterschiedlichen Durchgängen erreichen – nach einigen Stunden heißt es dann schon "The End".

Schnell oder sicher?

Natürlich geht Rymdkapsel im Detail noch weiter. Immerhin sollte ich mich so ausbreiten, dass ich neben Rohstoffquellen auch Material abbauen kann. Ich sollte Generatoren errichten, um Energie zu gewinnen. Und ich muss Gärten bauen, deren Ertrag in der Küche zu Nahrung verarbeitet wird. Zwei oder drei dieser Ressourcen benötige ich für den Bau aller Räume.

Nicht zuletzt stehen an vier Stellen des Spielfelds Monolithen, nach deren Erforschung meine Arbeiter schneller laufen oder Rohstoffquellen ertragreicher sind. Für die Forschung muss ich dabei ebenso Arbeiter abstellen wie für den Küchendienst oder das Produzieren zusätzlicher Energie. Denn darin liegt die Kunst des Raumkapselbaus: Das sinnvolle Verwalten aller Aufgaben, so dass die Basis ebenso schnell wächst wie sie vor
Umrisse stellen geplante Erweiterungen dar. Man darf beliebig planen und dem wichtigsten aktuellen Projekt eine höhere Priorität zuweisen.
Umrisse stellen geplante Erweiterungen dar. Man darf beliebig planen und dem wichtigsten aktuellen Projekt eine höhere Priorität zuweisen.
Angriffen sicher ist. Gar nicht so einfach, wenn meine Arbeiter auf langen Wegen dem Beschuss hilflos ausgeliefert sind...

Knackpunkte

Setze ich auf eine Vielzahl an Arbeitern oder breite ich mich schnell in Richtung der Monolithe aus? Weil irgendwann die Zeit drängen wird, muss ich von Beginn an den richtigen Plan umsetzen. Den auszutüfteln ist der spielerische Knackpunkt, um das unausweichliche Ende möglichst weit hinauszuzögern. Und die in zufälliger Reihenfolge angebotenen "Tetrisräume" verlangen sogar ein wenig architektonisches Knobeln.

Weil Monolithen und Ressourcen im Wesentlichen stets gleich verteilt sind, flaute meine anfängliche Begeisterung über das frische Spielgefühl allerdings bald ab. Den Umfang von Don't Starve oder Faster Than Light erreicht das ebenfalls auf Wiederholung setzende Rymdkapsel einfach nicht. Unglücklich auch, dass die ersten Minuten zwar unheimlich wichtig sind, aufgrund der noch wenigen Arbeiter aber recht zäh verlaufen. Mitunter legen diese zudem unnötig weite Strecken zurück, obwohl sie direkt neben einem Geschütz stehen. Je größer der Zeitdruck, desto ärgerlicher werden solche Ungereimtheiten.

Kommentare

  • Kann man nicht bitte bitte endlich eine eigene Rubrik für Indi-Spiele machen? Es nervt einfach nur noch, egal ob hier, oder inzwischen auch im PS Store auf der Vita (wo neuerdings ja sogar PSP Spiele einfach dazugewürfelt werden). Wenn nicht viele Spiele für Vita kommen, dann kommen halt nicht viele  [...] Kann man nicht bitte bitte endlich eine eigene Rubrik für Indi-Spiele machen? Es nervt einfach nur noch, egal ob hier, oder inzwischen auch im PS Store auf der Vita (wo neuerdings ja sogar PSP Spiele einfach dazugewürfelt werden). Wenn nicht viele Spiele für Vita kommen, dann kommen halt nicht viele Spiele. Dieses künstliche Content-gepushe geht mir einfach nur noch auf den Keks.
  • Warum läuft das Spiel unter "Vita" - wäre Android für Playstation Mobile nicht passender? Hatte mich beim Test schon auf ein Vita-Spiel gefreut und wurde dann doch etwas von "Playstation Mobile" enttäuscht...
  • Erstmal danke für den Test. Ich hatte es schon länger im Auge das es dieses Spiel ja auch im PSM gibt. Ich glaube da ist der Preis sogar niedriger weiß es aber nicht mehr genau. Der Test hilft aber schonmal weiter um einen Eindruck von dem Spiel zu bekommen. Ein Kritikpunkt für mich ist aber dann  [...] Erstmal danke für den Test. Ich hatte es schon länger im Auge das es dieses Spiel ja auch im PSM gibt. Ich glaube da ist der Preis sogar niedriger weiß es aber nicht mehr genau. Der Test hilft aber schonmal weiter um einen Eindruck von dem Spiel zu bekommen. Ein Kritikpunkt für mich ist aber dann schonmal das schnelle Ende ... das geht mir dann doch zu schnell. Ansonsten muss man sagen ist es aber mal wieder was anderes als die anderen Android-P2W Spiele. Auch wenns hier für die Vita getestet wurde siehts aber identisch zur Androidversion aus.

Facebook

Google+