Shin Megami Tensei: Persona 3 FES - Test, Rollenspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Während Japaner bereits Persona 4 zocken, muss man sich hierzulande erst einmal mit der erweiterten Fassung von Teil 3 zufrieden geben. Diese ist jedoch weit mehr als ein schnödes Sammlerstück, da sie nicht nur das Originalabenteuer deutlich aufwertet, sondern auch gleich noch eine ausgewachsene Zusatzepisode beinhaltet und das alles zu einem wirklich fairen Preis. Ein Bonus, an dem kein Fan vorbei kommt?

Vertrautes frisch zubereitet

Oft dienen nachträgliche Sondereditionen einzig dazu, mit möglichst geringem Aufwand einfach nochmals ein bisschen Geld in die Kassen der Publisher zu spülen.
 
Video: Persona trumpft mit bizarrem Setting und stimmungsvollem Anime-Look auf.
Bei der FES-Ausgabe von Persona 3 haben sich die Entwickler jedoch ziemlich ins Zeug gelegt und einen deutlichen Mehrwert geschaffen, den wir für euch genauer unter die Lupe genommen haben. Wer das Original noch nicht kennt oder mehr über die grundlegenden Spielelemente erfahren will, empfehlen wir die Lektüre des entsprechenden Testberichts. Hier soll lediglich auf die Neuerungen und Erweiterungen eingegangen und deren Einfluss auf das Spielerlebnis bewertet werden.

Insgesamt umfasst Persona 3 FES zwei von einander unabhängig spielbare, aber eng miteinander verknüpfte Abenteuer: The Journey und The Answer. Bei ersterem handelt es sich quasi um eine erweiterte Version des Originalspiels, in der ihr nach wie vor als stummer Austauschschüler zwischen Highschool-Alltag und bizarrer Dämonenwelt versucht eine übernatürliche Bedrohung abzuwenden. Dazu pflegt ihr soziale Kontakte, geht schulischen Verpflichtungen nach und nehmt unterstützt von dämonischen Begleitern (Personas) an Erkundungen einer ominösen Parallelwelt teil. Setting, Ablauf und Story blieben unverändert. Allerdings könnt ihr nun deutlich mehr Personas beschwören, zahlreichen neuen Beschäftigungen nachgehen und sogar komplett neue Features wie das Waffenfusionssystem nutzen.

Auch bekannte Elemente haben verschiedene Änderungen erfahren. So erwarten euch z. B. komplett neue Schulexamen, zusätzliche Freizeitaktivitäten wie die Spielhalle oder geänderte Charakteraufenthaltsorte. Der Umgang mit Schlüsselfiguren wie Aegis und Elizabeth wurde ebenfalls erweitert und beinhaltet sogar ein komplett neues Social Link.
Die Bonusepisode verschafft euch Zutritt zu einem Zeitstrudel im Keller des Wohnheims.
Auch der Austausch mit euren Mitbewohnern wurde durch zusätzliche Dialoge und Ereignisse aufgewertet. Es gibt auch eine Reihe neuer Ausrüstungsgegenstände und Outfits. Veteranen, denen das zu wenig erscheint, werden darüber hinaus mit einem dritten Schwierigkeitsgrad und der Möglichkeit eines Datentransfers aus dem Original gelockt, was euch trotz Startbonus vor eine neue Herausforderung stellt.

Üppiger Nachtisch

Die interessanteste Neuerung dürfte aber zweifelsohne die zusätzliche Episode The Answer darstellen, die zeitlich kurz nach den Ereignissen von The Journey angesiedelt ist und nicht nur einen gelungen Epilog mit Aegis als gesprächiger Protagonistin darstellt, sondern auch einige Rückblicke in die Vergangenheit bietet, um bestimmte Ereignisse näher zu beleuchten und noch lose Storyfäden miteinander zu verknüpfen. Mit Aegis mutmaßlicher Schwester Metis reiht sich sogar eine weitere geheimnisvolle Figur in eure Reihen ein. Datentransfer und Schwierigkeitsgradwahl sind hier zwar leider nicht möglich, aber dafür erwarten euch neue Dungeons, exklusive Items und besonders harte Gegner, die teilweise auch für Profis eine echte Herausforderung darstellen.

Leider gibt es jedoch keine speziell angefertigten Story-Dungeons, sondern lediglich thematisch unterschiedliche, aber auf Dauer recht öde und sterile Zufallslabyrinthe im Tartarus-Stil des Originals. Auch die Persona-Fusionen wurden deutlich abgespeckt.
Selbst Kleinigkeiten wie alternative Outfits haben die Entwickler ins erweiterte Spiel eingebaut.
Das Kompendium, um Personas dauerhaft zu registrieren fehlt sogar gänzlich, was in meinen Augen den größten Verlust darstellt. Der zugegeben nicht sonderlich spannende Highschool-Alltag fällt ebenfalls komplett unter den Tisch, soziale Verbindungen spielen keine Rolle mehr. Das rückt die nach wie vor gelungenen Kämpfe zwar mehr in den Mittelpunkt, lässt aber auch einige interessante Komponenten wie Social Links und Sidequests völlig außer acht.

Erzählerisch bietet The Answer allerdings trotz bekannten Und ewig grüßt das Murmeltier-Szenarios viele interessante Enthüllungen und Hintergrundinformationen inklusive üppiger englischer Sprachausgabe. Auch der Umfang kann sich sehen lassen: Trotz linearer Struktur und beschnittener Aktionsmöglichkeiten könnt ihr locker 30-40 Stunden in den sieben mehrstöckigen Zeitstrudeln unter dem hermetisch abgeriegelten Studentenwohnheim verbringen. Wer auf eine nachträgliche Lokalisierung gehofft hat, dürfte hingegen enttäuscht sein, da sowohl The Journey als auch The Answer komplett englisch belassen wurden. Für gerade einmal 30 Euro bekommt ihr jedoch einen ungemein stimmungsvollen und umfangreichen Genreleckerbissen, dessen in den USA bereits in den Startlöchern stehende Fortsetzung hoffentlich auch hierzulande noch erscheinen wird.  

Kommentare

Phobo$ schrieb am
Ich dachte 4P würde keine Nachtests machen ?
Wie war das mit der Witcher Enhanced Edition ?
Aber es wird sich ja mit Sicherheit eine "Erklärung" dafür finden lassen....
Sn@keEater schrieb am
Wäre es übersetzt auf Deutsch,würde ich es mir kaufen -_-
Shpadoinkle schrieb am
Wie jetzt 83%? Das Spiel ist mindestens 84% wert! Gemessen an euren 20% für Gothic 3: Schrötterdämlichung sogar vielleicht 85%! Ne, mal ohne Spökes: dieses Spiel ist ein klarer 90% und mehr - Kandidat, ohne wenn und aber.
Ick freu mir wie Schnitzel auf Persona 4! Da werden es dann aber 90%, ja? Kommt, einmal noch für Mama, einen Löffel für Papa, ein letztes Mal für die gute alte PS2!
K.haOsPriNz schrieb am
persona 3 ist der grund, mir ne neue ps2 kaufen... meine ist tod...
RoKKei schrieb am
Ich hab es schon seit mehr als ein halbes Jahr... 8O importiert
Da hier die Sparachausgabe auch English ist, war es wohl sinnlos für euch so lange zu warten...
ansonsten nen gutes game, war ma was anderes
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+