Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   3   4   5   Fazit   So testet 4Players 


Deus Ex: The Conspiracy
Ego-Shooter
Entwickler: Ion Storm
Publisher: Eidos
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Vor gut zwei Jahren hat Warren Spector mit Deus Ex das PC-Shooter-Genre revolutioniert. Ein altbekanntes Spielprinzip wurde mit zahlreichen noch nicht im Genre genutzten Elementen aufgestockt und ein Spiel-Erlebnis geschaffen, das sowohl Spieler als auch Presse uneingeschränkt begeistern konnte. Ob Deus Ex: The Conspiracy nahtlos an die Erfolge der PC-Fassung anknüpfen kann und welche Änderungen es neben dem Namen gibt, könnt Ihr in unserem Test erfahren.

Vor gut zwei Jahren hat Warren Spector mit Deus Ex das PC-Shooter-Genre revolutioniert. Ein altbekanntes Spielprinzip wurde mit zahlreichen noch nicht im Genre genutzten Elementen aufgestockt und ein Spiel-Erlebnis geschaffen, das sowohl Spieler als auch Presse uneingeschränkt begeistern konnte. Ob Deus Ex: The Conspiracy nahtlos an die Erfolge der PC-Fassung anknüpfen kann und welche Änderungen es neben dem Namen gibt, könnt Ihr in unserem Test erfahren.

Amerika versinkt im Chaos

Im Amerika der Zukunft herrschen Krankheit und Armut. Nur einige wenige Priviligierte können sich die notwendigen Medikamente leisten, um überleben zu können - genügend Zündstoff und Futter für terroristische Attacken, allen voran die der National Seccessionist Force (NSF)

Doch mit der United Nations Anti Terrorist Coalition (UNATCO) hat eine Organisation den Kampf aufgenommen. JC Denton, einer der fähigsten UNATCO-Agenten wird beauftragt, die NSF mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu bekämpfen.
Doch selbst JC hätte sich nicht träumen lassen, dass er schließlich gegen alle Fronten kämpfen muss, um die Verschwörung aufzudecken.

Atmosphäre pur

Deus Ex spielt sich zwar im Prinzip wie jeder x-beliebige Ego-Shooter, hat jedoch weitaus mehr zu bieten, als sämtliche seiner Genre-Kollegen.
Zum einen haben wir da die Story, die anfänglich äußerst schwarzweiß-malerisch mit Stereotypen um sich wirft. Doch je weiter Ihr vorankommt, desto komplexer wird das Dickicht aus Vertrauen, Verrat und der merkwürdigen Seuche.

Schön dabei ist auch, dass Ihr überall viele kleine wichtige und unwichtige Hinweise auf die Geschichte bekommt, so z.B. in Form von Computer-Einträgen, Zeitungsausschnitten, Notizen usw.
Zwar kommt man problemlos auch ohne diese kleinen Stimmungsmacher in den vollen Genuss der ausufernden Geschichte, doch es lohnt sich, wirklich alles im Spiel zu untersuchen.

Denn möglicherweise findet Ihr neue Side-Quests oder einen Hinweis, wie das eine oder andere Rätsel zu lösen ist. Doch selbst wenn es nur für die eigentliche Handlung unwichtige Indizien sind, wird durch diese kleinen Story-Happen eine enorme Atmosphäre geschaffen.

Kommentare

  • das spiel ist echt der hammer am anfang war ich von der grafk und das es so gezuckt hat erschreckt doch dann hat mich die sucht erpackt .... einfach kaufen

Facebook

Google+