Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Sony Japan
Publisher: Sony
Release:
15.02.2006
Q1 2011
Spielinfo Bilder Videos


Still und heimlich hat Sony ein kleines Meisterwerk namens ICO geschaffen: Game-Designer Fumito Ueda hat bereits diverse internationale Auszeichnungen für das wohl ungewöhnlichste und innovativste Action-Adventure der letzten Jahre eingeheimst. Auch wir sind dem Zauber dieses außergewöhnlichen PS2-Spiels erlegen und verraten Euch in unserem Test, warum der 4P-Award nur eine Formsache war.

Verflucht zur Flucht

In einer Welt voller Aberglauben und Magie kommt der Junge ICO zur Welt und ist schon am Tag seiner Geburt gezeichnet: Zwei kleine Hörner verunzieren seinen Kopf. Seine Eltern sind schockiert, denn sie wissen, dass die Überlieferung von einem Zeichen spricht, das in jeder Generation auftritt und Unheil bringt. ICO muss erleben wie Missernten und Krankheiten Unmut und Hass gegen ihn schüren...bis zu seinem 12. Geburtstag. An diesem Tag kommen gesichtslose Reiter ins Dorf und verschleppen den entsetzten Jungen unter den mitleidlosen Blicken seiner Eltern. In einer uralten Burganlage bringen sie ihn in einen Saal mit Hunderten von Steintruhen - in eine davon zwingen sie den schreienden Jungen, schließen den Deckel und verschwinden. Doch irgendwann beginnt die Truhe zu wackeln. Als sie schließlich zerbirst ist ICO frei. Die Flucht kann beginnen...

Schlicht, einfach, gut

Keine Charaktergenerierung, keine Statistiken, keine Statusanzeigen, kein Inventar - schlicht ist Trumpf. Ohne Schnörkel oder Tutorial übernehmt Ihr sofort die saubere und schnell verinnerlichte Steuerung des Jungen ICO: Ihr könnt gehen, rennen, springen, klettern und Euch an Vorsprüngen entlang hangeln. Per Aktionstaste lassen sich zudem kinderleicht Kisten verschieben oder Schalter umlegen. Nur die sensible Kameraführung per rechtem Analog-Stick ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig und zeigt im Laufe des Spiels kleine Schwächen, weil sie keine totale Rundumsicht ermöglicht, so dass bestimmte Bereiche manchmal nicht einzusehen sind. Dafür bietet sie noch eine Nahansicht, die so manches wichtige Detail offenbart.

Kommentare

Abysswalker77 schrieb am
Bitte? 2 Seiten? Ich habe hier viel viel mehr erwartet 8O
Freue mich auf die ICO Collection
Uncut94 schrieb am
ich kann mich nur anschließe, war damals nicht sehr verbreitet, aber unter Kennern war es einfach Kult und wird immer kult bleiben...Team Ico FTW
Ich freu mich schon auf Team Icos Erstauftritt auf der PS3 mit The Last Guardian!!!
dens0n schrieb am
Ich habs leider verpasst und mittlerweile isses so teuer :(
Genauso wie SOTC
dirtyharry8000 schrieb am
Auch wenn meine "Liebe" zu ICO schwer in die Gänge kam, sollte man es auf jeden Fall durchspielen.
Denn bei den Machern von Team ICO kann an sich immer auf ein phänomenales Ende freuen.
Nur wegen diesen erzählerischen Meisterleistungen aus ICO und SotC gehören sie für mich zu den Meilensteinen der Spielgeschichte.
Leider nur immernoch viel zu unbeachtet, hätte mehr Anerkennung verdient.
schrieb am

Facebook

Google+