Legend of Alon D´ar - Test, Rollenspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Stormfront Studios
Publisher: Mattel Interactive
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Eigentlich sollte das Spiel schon vor zwei Jahren als Eternal Blade auf der PlayStation erscheinen, aber die längere Entwicklungszeit und die komplette Umsetzung auf die PlayStation 2 haben der Legende von Alon D´ar wirklich gut getan...

Name: Die Legende von Alon D´ar
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Stormfront Studios
Publisher: Ubi Soft
Vergleichbar mit: Summoner, Final Fantasy, Evergrace


Rette die schwebenden Kontinente von Chandar!

Eigentlich sollte das Spiel schon vor zwei Jahren als Eternal Blade auf der PlayStation erscheinen, aber die längere Entwicklungszeit und die komplette Umsetzung auf die PlayStation 2 haben der Legende von Alon D´ar wirklich gut getan, wie ihr anhand der vier Trailer sicherlich sehen könnt. Jetzt wird die Legende (von den Machern hinter Pool of Radiance - Ruins of Myth Drannor) ab dem 30. Oktober auf amerikanischen Konsolen erzählt und auch bei uns ist sie für 2002 angekündigt.

Story

Ein junger Krieger namens Jarik aus der menschlichen Rasse der Orin wird in einem Traum mit einem mystischen Symbol gezeichnet und muss am nächsten Tag erleben, dass sein Dorf angegriffen wird. Er macht sich auf die Suche nach dem Ursprung seines Symbols und muss dabei durch die schwebenden Kontinente von Chandar wandern. Auf der Reise findet er Gefährten aus den anderen drei intelligenten Rassen von Chandar: die Kriegerfrauen aus den Kemarranischen Hochebenen, die echsenhaften Dagani des Sumpfs und die mystischen Sarojin, deren Magie die Portale zwischen den schwebenden Kontinenten aufrechterhält.

Gameplay

  • intuitive Steuerung: linker Analogstick für Bewegung, rechter für begrenzte Kameraführung

  • R2-Button für Kamera-Zoom

  • Schulterknöpfe um durch die Inventar-und Zauberlisten zu scrollen.

  • nahtloser Übergang von Erforschung zum Kampf: ein Kampfmenü wird eingeblendet

  • Kampf in Semi-Echtzeit (wie bei Final Fantasy IX): Maßanzeige bis zur nächsten Aktion muss sich füllen

  • Auswahl einzelner Gegner für jeden der Gefährten möglich

  • automatischer Anstieg von Gesundheit und Übungspunkten nach dem Kampf

  • Erfahrungsystem: alle Übungspunkte sind auf verschiedene Fähigkeiten frei verteilbar, so dass man sich die Heldengruppe maßschneidern kann

  • ein zweiter Spieler kann jederzeit in den Kämpfen zwei der Gefährten übernehmen, und genauso leicht wieder aus dem Spiel aussteigen



  • Grafik/Sound

  • Jarik erkundet in der 3rd-Person-Perspektive seine 3D-Welt mit konstanten 60fps

  • jeder der Hauptcharaktere besteht aus 2000 Polygonen

  • Ausnutzung der PS 2 - Hardware durch Antialiasing, Full-Particle-System, dynamische Beleuchtung und Stoffanimationen

  • große Außenregionen, belebt durch maßgeschneiderte Natur für jeden Kontinent

  • Sprachausgabe für die Hauptcharaktere

  • atmosphärische Soundeffekte


  • Ausblick

    Von der Grafik und Atmosphäre scheint The Legend of Alon D´ar zu versuchen, eine mittelalterliche Welt à la AD&D oder Summoner mit intuitiven Gameplay wie bei Final Fantasy zu verbinden (siehe die Trailer): Dabei haben die Entwickler aber genug eigene Details eingebaut, dass man gespannt auf das Erscheinen dieses Rollenspiel-Cocktails im nächsten Jahr wartet.

    Release: 21. November 2001 in den USA, 2002 in Deutschland
    Screenshots: Alle gibt`s hier!

    Downloads:
    Download Legend of Alon D´ar Trailer #1 (9,19 MB)
    Download Legend of Alon D´ar Trailer #2 (11,9 MB)
    Download Legend of Alon D´ar Trailer #3 (10,4 MB)
    Download Legend of Alon D´ar Trailer #4 (11,3 MB)

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+