Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   3   4   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Colin McRae Rally 3
Simulation
Entwickler: Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Wie kaum ein anderes Spiel hat die Colin McRae-Serie Fans und Presse gleichermaßen begeistert und Rallye-Spiele einer breiten Masse zugänglich gemacht. Und mit Colin McRae Rally 3 soll die Erfolgsstory auf der PS2 fortgeführt werden. Gespannt, ob Colin sich auf der Höhe der Zeit bewegt und der mittlerweile starken Konkurrenz die Stirn bieten kann, haben wir uns auf die Testfahrt begeben.


Meister aus Tradition

Wenn man sich die Geschichte der Rallye-Spiele anschaut, taucht in kontinuierlichen Abständen immer wieder die Colin McRae Rally-Serie von Codemasters auf, die sich permanent die Rallye-Krone unter den Nagel reißen konnte.
Dies ist vor allem der hervorragenden Fahrphysik zu verdanken, die zusammen mit der eingängigen Steuerung ein ums andere Mal für Begeisterung sorgen konnte.

Über Stock und über Stein

Bei Colin Mc Rae Rally 3 liegt das Hauptaugenmerk natürlich wie bei den anderen Teilen auch auf der Fahrphysik, die tatsächlich neue Maßstäbe setzen kann. Angefangen von den beweglichen Teilen am Fahrzeug, die sich genau so bewegen, wie man es erwarten könnte, bis hin zum Fahrverhalten lässt Colin die Konkurrenz Staub schlucken.
Die Unterschiede zwischen den Fahrbahnuntergründen sind phänomenal spürbar und geben einem fast das Gefühl, wirklich über Sand oder Eis zu rutschen.

__NEWCOL__Auch die Tuning-Optionen sind nachzuvollziehen und geben Euch bei den Probefahrten neben den umfangreichen Telemetriedaten auch Hinweise, ob Ihr das Fahrzeug gut auf die Strecke abgestimmt habt oder nicht.
Aber warum muss man entscheidende Tuning-Möglichkeiten erst freispielen? Viele der angebotenen Optionen sind anfangs noch abgedunkelt und nicht einsetzbar. Erst nach Abschluss der Rallyes in den einzelnen Ländern bequemt sich Ford, Euch nach und nach mit neuer Ausrüstung zu beglücken.
Auf der einen Seite gewinnt man dadurch zwar Motivation weiterzuspielen, doch unter dem Strich überwiegt der Ärger, dass man seinen Boliden nicht von Anfang an so tunen kann, wie man will.

Kurzes Vergnügen

Der Spielumfang an sich ist ebenfalls ein zweischneidiges Schwert. Zwar ist mit dem Abfahren der insgesamt 42 Wertungsprüfungen und Special Stages sowie dem Meisterschaftsmodus genügend Futter vorhanden, doch neben den insgesamt 800 Kilometern Strecke in WRC II Extreme wirkt die Auswahl geradezu mager.

Kommentare

  • RE0 aber das ist innovativ und hat vor allen dingen neuerungen!!! ich denke, da kannste bei resident eviel auf teil 666 warten, bis mal eine neuerung eingeführt wird :wink:
  • Bist echt ein Held Pizarro :wink: Freu dich doch lieber, dass du beide Konsolen hast und dir die "bessere" Version kaufen kannst. Ich würd mir das Spiel sowieso nicht kaufen, auch wenn es für meinen Cube erscheinen würde, weil mir einfach innovative Neuerungen fehlen. Ich warte lieber auf RE0  [...] Bist echt ein Held Pizarro :wink: Freu dich doch lieber, dass du beide Konsolen hast und dir die "bessere" Version kaufen kannst. Ich würd mir das Spiel sowieso nicht kaufen, auch wenn es für meinen Cube erscheinen würde, weil mir einfach innovative Neuerungen fehlen. Ich warte lieber auf RE0 und Metroid Prime 8) viel Spass noch mit deiner "Superkonsole" :roll:
  • m,agsein,d as die texturauflösung von RSC höher ist. ok. aber insgesamt ist RSC soweit vom fotorealismus entfernt, wie japan von deutschland. sorry, aber WRC II sieht zumindest um einiges fotorealistischer aus, als RSC.

Facebook

Google+