.hack Part 1: Infection - Test, Rollenspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


3D-Rollenspiel
Entwickler: Cyber Connect 2
Publisher: Atari
Release:
25.03.2004
Spielinfo Bilder Videos


Name: .hack
Genre: Dungeon-Rollenspiel
Entwickler: Cyber Connect
Publisher: Bandai
Vergleichbar mit: El Dorado Gate


Kampf um die Existenz der Welt in "The World"!

Japanische Konsolen-Rollenspiele werden immer epischer, nicht nur dass sie größere Gamedisks brauchen: der neueste Trend sind serielle Geschichten. Sega hat es vorgemacht mit El Dorado Gate , dem epischen Rollenspiel in sieben Episoden, das eigentlich 14 Episoden gehabt hätte, wäre die Dreamcast-Produktion nicht eingestellt worden. Jetzt kommt Spielzeug-Hersteller Bandai mit .hack, einem Rollenspiel in vier Episoden von je 40 Stunden Gameplay-Zeit, das in der Limited Edition sogar noch ein Anime-OVA zur Hintergrundgeschichte erhält. Dafür hat man keine Mühen gespart und die Creme de la Creme der Animatoren organisiert.

Story

Im Jahr 2007 ist das erfolgreichste Online-Rollenspiel der Welt "The World" aus den USA. Mehr als 20 Millionen Spieler kämpfen sich durch diesen Dungeon Hack. Normalerweise erhalten die Spieler Punkte indem sie Monster erledigen, aber plötzlich scheinen die Monster immun zu werden und töten erfolgreich Player-Charaktere. Der Charakter Kite in "The World" hat die seltene Fähigkeit "data drain" mit der er solche Software-Fehler beheben kann.

Eure Rolle ist es, dem Spieler hinter Kite zu helfen andere Charakteren in "The World" zu retten– ob Player wie Black Rose, Helva, Orc, Aura, Elk oder NPCs – bevor das Spiel komplett offline genommen werden muss. Vielleicht kann der Spieler hinter Kite das Problem ja sogar lösen?

Gameplay

  • Ihr beginnt mit einer PC-Screen als der Spieler hinter Kite

  • auf dieser Screen kann man verschiedene Wallpaper einstellen oder Musik hören

  • trotz der Online-World Idee ist .hack ein reines Singleplayer-Spiel.

  • Kampf erfolgt in Semi-Echtzeit à la Grandia II

  • NPCs, denen man in "The World" begegnet, können echte NPCs sein oder Charaktere anderer Spieler



  • Grafik/Sound

  • die Charaktere wurden von Yoshiyuki Sadamoto, Mangaka von Neon Genesis Evangelion, entworfen

  • die Folgen der Anime-OVA sind zwischen 30 und 45 Minuten lang und beschäftigen sich mehr mit den Hintergründen der Entwicklung von "The World"

  • die Spielgrafik ist Anime 3D.

  • das Script stammt von Kazunori Ito, der auch den Anime "Ghost in the Shell" geschrieben hat

  • Animations-Regisseur ist Koichi Mashimo, der bei Popolocrois III oder Irresponsible Captain Tylor Regie führte.

  • für die OVA wurden bekannte japanische Sprecher gewonnen

  • Limited Edition für 5.800 Yen (ca. $ 43 Dollar)


  • Ausblick

    .hack ist auf alle Fälle ein interessantes Experiment, egal ob der Westen es zu Gesicht bekommt oder nicht. Die Kombination der Marketing-Macht von Bandai mit der Kreativität der besten Animatoren im Geschäft wird diesem Versuch zumindest in Japan eine echte Erfolgschance garantieren.

    Release:
    .hack Volume 1: Infection Expansion - June 2002
    .hack Volume 2: Malignant Mutation - September 2002
    .hack Volume 3: Erosion Pollution - Dezember 2002
    .hack Volume 4: Absolute Encirclement - März 2003

    Support: Offizielle japanische Webseite
    Screenshots: Mehr gibt`s hier!

    Downloads:
    Download .hack Wallpaper (698 KB)

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+