Hunter - The Reckoning: Wayward - Test, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Nachdem Xbox- und GameCube-Besitzer im virtuellen Ashcroft bereits für Ordnung gesorgt haben, sind mit Hunter - The Reckoning: Wayward nun auch PS2-Zombiejäger eingeladen, dem Treiben der Untoten ein Ende zu setzen. Was es auf der Sony-Konsole für Neuerungen gibt, und für wen sich der Horrortrip in die amerikanische Kleinstadt lohnt, könnt Ihr in unserem Testbericht erfahren.

Manchmal kommen sie wieder

Zwei Jahre nach den Ereignissen des Xbox-Originals wird das verschlafene Städtchen Ashcroft erneut Schauplatz untoter Aktivitäten. Zwei vor Ort eingesetzte Hunter, die den düsteren Machenschaften eines Kults auf die Schliche kamen, melden sich plötzlich nicht mehr. Die Gilde vermutet das Schlimmste und schickt die vier Jäger nach Ashcroft, die schon damals der Untoten-Plage ein Ende setzten: Den Rächer Spenser Wyatt, den Richter Esteban Cortez, die Verteidigerin Samantha Alexander und die Märtyrerin Kassandra Cheyung.

Die Qual der Wahl

Mit wem Ihr den Machenschaften des Kults jeweils gegenübertretet, bleibt Euch überlassen. Jeder Charakter besitzt jedenfalls individuelle Stärken und Schwächen. So ist der muskelbebackte Spenser zwar ein wahrer Schlächter, aber auch relativ träge und ungeschickt. Ex-Kaplan Cortez ist für den Nahkampf hingegen eher ungeeignet, aber ungemein geschickt in der Anwendung übernatürlicher Kräfte. Auch Teeny Kassandra ist nicht gerade eine Kampfmaschine, aber dafür extrem schnell und geschickt. Ex-Cop Samantha ist wiederum ein wahres Multitalent und verfügt über sehr ausgeglichene Fähigkeiten.__NEWCOL__Geschwächte Rückendeckung

Wer sich den heranstürmenden Zombiemassen nicht gewachsen fühlt, kann übrigens nicht nur den Schwierigkeitsgrad anpassen, sondern auch einen zweiten Mitspieler als Rückendeckung verpflichten. Auf Xbox und GameCube durfte man allerdings auch zu dritt oder zu viert auf Untotenjagd gehen, was auf der PS2 - aus was für Gründen auch immer - nicht mehr möglich ist. Aber egal, zu zweit ist das Ganze ohnehin um einiges übersichtlicher und intensiver. Eingefleischte Trios oder Quartetts werden aber sicher trotzdem ziemlich enttäuscht über den Wegfall sein.

Bewährtes Konzept

Am Spielablauf hat sich gegenüber dem Original hingegen wenig geändert. Nach wie vor metzelt und ballert man sich in bewährter Hack`n´Shoot-Manier durch Horden von Skeletten, Zombies, Geistern und anderen Alptraumgestalten, um die Stadt zu säubern, Überlebende zu retten und die Quelle allen Übels zu finden und zu eliminieren. Dabei steht Euch ein breites Arsenal an Mordwerkzeugen und magischen Kräften zur Verfügung, das im Lauf des Abenteuers stetig anwächst und darüber hinaus auch individuelle Einzelstücke parat hält.

Kommentare

johndoe-freename-49533 schrieb am
Bezüglich dem, auf der Story des Rollenspiel-Verlegers "White Wolf" basierenden sowie von "High Voltage" entwickelten und "Vivendi" publizierten Titel "Hunter- The Reckoning Wayward" , welcher nunmehr im Handel erhältlich ist habe ich folgendes Kubd zu tun.
Ähnlich wie bei dem Brett-Spiel "Hunter-The Reckoning" wird der Spieler in die Rolle einens Dämonenjägers und behauptet sich gegen böseartige, bizarre sowie groteske Monstren und diverse andere skurrile Kreaturen mit unter stammend aus "World of Darkness"-Büchern.
Die Story von "Hunter-The Reckoning Wayward" findet ihren Beginn in den verruchten , düsteren Kleinstadt Ashcroft, in dieser sich 4 Jäger , welche dem Spieler zu Auswahl / Verfügung stehen , auf die Suche nach einem mysteriösen 5ten Mitglied begeben. Doch diese auf den ersten Blick so leblos sowie ruhig wirkenden Stadt, beherbergt ein dunkles Mysterium. Die Sradt liegt in den blutigen Händen maroder, verwünschter, übernatürlicher Monstren, welchen es sich entgegen zustellen gilt ,als auch diese zu beseitigen und die Stadt somit wieder zu befreien und für Menschen bewohnbar machen. Parallel dazu müssen die 4 wählbaren Protagonisten jedoch noch die 5 besagte Person ausfindig machen.
"Hunter" ist im selbigen Genre, dem der "Evil Dead"- Titel "Hail to King" oder auch "Fistfull of a Boomstick", einzuordnen. Das Spiel stellt folglich einen vollblütigen Splatter-Hack&Slay Titel dar. Jedoch verneint "Hunter" abgesehen vom Gameplay weitere Elemente aus differenten Genre, beispielsweise sind Kontingente des Rollenspiel-Genre zu finden , eingebunden worden. So haben die 4 zur Auswahl stehenden Charactere individuelle Vorteile bzw. Nachteile sprich Stärken als auch Schwächen.
Die 4 köpfige Truppe bestehend aus Dämonenjägern setzt sich aus ,zum Teil völlig gegensätzlichen Kämpfertypen zusammen. Der Jäger namens Deuce weist schier den rabiatesten Kampfstil auf, dieser Chactertyp setzt auf die pure Muskelkraft und seine Stärke, er...
johndoe-freename-2289 schrieb am
ja im ernst. lieber lese ich einen ausführlichen test (keinen 3 zeiler, wie viele zeitschriften es machen) ein paar tage später. bekomme aber einen objektiven überblick. und gerade die sache mit den PAL versionen, den deutschen PAL versionen interessiert mich.
4P|Jens schrieb am
na ja, die deutsche pal-fassung ist vor genau 14 tagen erschienen und wir haben uns sogleich ein exemplar besorgt, ausgiebig gespielt und den test verfasst, der auch schon seit ein paar tagen fertig ist. vor 3 monaten war das spiel aber noch nicht einmal in den usa draußen und aus preview-mustern pal-tests basteln, machen wir nicht.
ähnliches gilt übrigens auch für judge dredd, das kaum ein magazin in der finalen deutschen pal-version getestet hat, die sich von der englischen doch erheblich unterscheidet und z. b. nicht wie überall gemeldet ungeschnitten ist...
ein 4p-test ist bereits fertig und folgt in kürze. :wink:
johndoe-freename-49541 schrieb am
ich will ja nich motzen, aber der Test kommt wirklich ein bisschen SEHR spät! der Warhammer-Test war auch schon verspätet, und da haben sich ja viele leutz über die Kritik aufgeregt. Es ist also für mich persöhnlich auch ned soooooooo wichtig, da 4players wie gesagt eine der besten Seiten ist, aber wenn man bedenkt, dass einige Fachzeitschriften das Spiel schon vor über drei Monaten (!) getestet isses schon arg spät. Wollt ich nur ma sagen, der Test an sich geht aba voll in Ordnung :idea:
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Nachdem Xbox- und GameCube-Besitzer im virtuellen Ashcroft bereits für Ordnung gesorgt haben, sind mit Hunter - The Reckoning: Wayward nun auch PS2-Zombiejäger eingeladen, dem Treiben der Untoten ein Ende zu setzen. Was es auf der Sony-Konsole für Neuerungen gibt, und für wen sich der Horrortrip in die amerikanische Kleinstadt lohnt, könnt Ihr in unserem Testbericht erfahren.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+