Ratchet & Clank 2 - Test, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Insomniac Games
Publisher: Sony
Release:
19.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Der Jump&Run-Thron auf der PS2 lag letztes Jahr fest in den Händen von Sony: Jak & Daxter, Sly Raccoon sowie Ratchet & Clank kämpften um die Vorherrschaft, die letzten Endes von den Spielwünschen der Gamer entschieden wurde. Und dieses Jahr haben sich Jak und sein Frettchen mit Jak 2 bereits erfolgreich in neues Gebiet vorgewagt. Zeit für Ratchet & Clank, zurückzuschlagen. Die Frage ist nur, mit welchen Mitteln? Gehen die beiden ebenfalls neue Wege oder hält man an alten Tugenden fest? Reicht es dieses Jahr auch zum Award? Die Antworten auf diese und andere Fragen erfahrt ihr im Test!


Zeitmaschine defekt?

Abgesehen von der eher platten, aber immer noch witzigen Story, die dieses Jahr noch mehr als Mittel zum Zweck zu sehen ist, die Abschnitte einigermaßen zu verbinden, kommt man sich beim Betreten des ersten Levels vor, als ob man eine Zeitmaschine eingeschaltet hätte.
Denn eigentlich hat sich nichts verändert: Ratchet (mittlerweile zwar reifer, aber nicht gerade klüger) ist immer noch mit einem Schraubenschlüssel ausgestattet und kann zahlreiche Waffen mit sich führen. Kisten und Gegner warten immer noch mit zahlreichen Schrauben (die Währung in Ratchets Galaxie), die man an Kiosken gegen neue Waffen eintauschen kann.

Größe ist nicht alles - mit der richtigen Strategie lässt sich auch der Koloss besiegen.

Auch die grundlegenden Fähigkeiten, die sich teilweise aus der Kombination mit seinem immer noch naseweisen Roboter-Freund Clank ergeben, sind kaum unterschiedlich: Gleiten, Springen, Ducken, Doppelsprünge - alles kommt einem bekannt vor.
Muss man da noch erwähnen, dass sich am Prinzip des Leveldesigns ebenfalls wenig geändert hat?

Zugegeben: ein negativer Beigeschmack ist aufgrund all dieser Déjà-vus nicht zu leugnen. Doch andererseits haben genau diese Elemente den Vorgänger zu einem der besten Jump&Runs der PS2-Geschichte gemacht.
Insofern werden sehr wohlige Erinnerungen erweckt, sobald Ratchet den ersten Schuss abfeuert.__NEWCOL__Erfahrung sammeln und aufrüsten

Und so ganz hat Insomniac ja nicht auf der faulen Haut gelegen: Denn schon nach kurzer Zeit fallen erste Änderungen auf, die das Gameplay sinnvoll ergänzen. Nicht nur die Anzahl der Gadgets wie z.B. ein Flugdrachen oder das wohlbekannte Seil, die euch beim Durchqueren der ansprechend großen Abschnitte helfen, wurde erhöht. Auch das Waffenarsenal wurde massiv aufgestockt. Doch das ist nicht alles. Außerdem verfügen die meisten Waffen über eine Upgrade-Funktion, wodurch sich z.B. ein Gewehr, das einen alles vernichtenden Lavastrahl von sich gibt, zu einer Meteor-Schleuder entwickeln kann, die eine Schneise der Verwüstung hinterlässt.
Diese Upgrades könnt ihr jedoch nicht für bare Münze erwerben. Stattdessen wird die entsprechende Waffe durch häufige Benutzung aufgewertet: Je mehr und je stärkere Gegner ihr mit der jeweiligen Wumme erledigt, desto schneller füllt sich die "Erfahrungsanzeige". Ist sie voll, wird euch das nicht nur optisch aufgewertete Prunkstück ins leicht zu kontrollierende Inventar gepackt.

Winterstimmung: die Abschnitte sind abwechslungsreich gestaltet und eine wahre Pracht.

Auch in punkto Lebensenergie findet sich dieses Prinzip: anfänglich mit einer verschwindend geringen Anzahl an Punkten ausgestattet, bekommt ihr für ausnahmslos jeden erledigten Gegner Erfahrungspunkte, die wie bei den Waffen langsam, aber stetig eine Leiste auffüllen. Und hier wartet am Ende ein neuer Lebenspunkt auf euch.

Kommentare

johndoe803702 schrieb am
Ich kann auch sagen, warum ich 4Players Kritisiere.
Hier wird viel subjektiv bewertet und nicht objektiv.
Am besten ist es, wenn ihr als eine Einheit bewertet.
Stellt euch mal eine Situation vor, in der ein neues Spiel erscheint und dem einen gefällt es total und der würde PLatin zücken und dem anderen gefällt es gar nicht und würde noch nicht mal in Award-Regionen vorrücken.
Das beste Beispiel dafür ist Dead or Alive 2 für die PS2 und für die Xbox. Das beweist meine Theorie.
BollFan schrieb am
Abgesehen von seiner 4players-kritik stimme ich Masters zu. Dieses Meisterwerk hätte wirklich Platin verdient
johndoe803702 schrieb am
Der 2. Teil von Ratchet und Clank finde ich richtig genisl, wieso der erste Platin bekam und der 2. nicht ist mir bis heute ein Rätsel. Auch spielt sich der 2. deutlich anders als der erste aufgrund der neuen Geräte und Waffen und deswegen ne Abwertung bloß weil der Tester meint, es ähnelt zu sehr dem ersten??? Was ist los mit euch, denkt mal an GTA 4, welches dann ja auch nur ein Aufguss alter Teile ist.
Ich persönlich fand sogar die Teile San Andreas und Vice City deutlich besser als GTA 4.
Neu hinzukamen doch:
Raumschiffschlachten
Upgraden des Raumschiffs
Waffen Aufleveln
Leben Aufleveln
Mond-Level
neue Planeten
neue Waffen und Geräte
Arena-Kämpfe für schnelles Geld
Bei 8-er Waffenauswahl (Dreieck) wird jetzt das Geschehen angehalten.
Beim ersten Teil fehlten diese Dinge und hinterließen deshalb bei mir einen faden Beigeschmack. Der letzte Endboss ist so nun wirklich sehr sehr hart bei maximal 8 Leben. Da kann man mal sehen, dass die Tester ihre Arbeit nicht so genau nehmen. Der deutlich verbesserte 2. Teil sollte dann doch wohl eher mit Platin belohnt werden als das Erstlingswerk oder? Der 1. Teil. ist zwar sehr gut und macht sehr viel Spaß, ist aber eben nicht so gut wie der Nachfolger, was natürlich gut so ist, denn anders herum wäre es schlecht und spricht sehr für das Entwicklerteam Insomniac, die mit den Teilen 2 und 3 brilliante Fortsetzungen geliefert haben.
Was der Tester mit leicht verändertem Upgrade-System meinte ist mir ebenfalls ein Rätsel, da es doch erst in Teil 2 eingeführt wurde.
(Das hat er im Fazit erwähnt, er sollte das Spiel mal genauer spielen)
Dazu möchte ich den Tester zu Teil 1 zitieren:
"...
Frust? Keine Spur!
Überhaupt wurde der Frustlevel auf einem absoluten Minimum gehalten: Die integrierten Rätsel sind durchweg logisch, die Jump&Run-Sequenzen fordernd, aber stets machbar und der Schwierigkeitsgrad im Allgemeinen...
Ratchetmaniac schrieb am
als ich nach meiner registrierung beschloss, ein wenig in digitalen archiven nach solch zeitlosen klassikern wie dem allseits beliebten ratchet & clank zu lesen, entdeckte ich einen kleinen beitrag eines users namens "agalah", welcher bereits vor langer zeit verfasst worden war. in diesem tauchte eine anscheinend wahllos aufgestellte liste teils bekannter und geschätzter klassiker auf, über die ich mir weiter keinen meiner köpfe zerbrach. doch plötzlich tauchte die lachhafte behauptung auf, ein zweitklassiger grabbeltischgernegroß nebst häßlichem flohfänger könnte es tatsächlich mit game-titanen wie R&C aufnehmen...ich denke, dass so etwas nun wirklich nur im scherz hätte gesagt werden können, oder?
johndoe-freename-36601 schrieb am
@agalllahaaaa
ALSO: Das Game läuft bei ca. 640x480 am PAL-TV.
Nimm dir ein Picture welches 640x480 Auflösung hat, und lass es dir bei 1024x768 auf deinem Desktop anzeigen, es ist dann etwas kleiner, aber auch viel feiner!!!
Resultat, an der Pläsie 2 sieht es logisch anners aus, aber facked sind die Bilder nicht.
cya
schrieb am

Facebook

Google+