Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Jump&Run
Entwickler: Crystal Dynamics (PS2) / Nixxes (Xbox)
Release:
27.02.2004
27.02.2004
Spielinfo Bilder Videos
Obwohl sich Crystal Dynamics neben der Legacy-of-Kain-Saga bald auch noch um die künftigen Tomb-Raider-Abenteuer von Miss Croft kümmern müssen, haben sie immer noch Zeit, originelle Spielkonzepte auszutüfteln. Dazu zählt natürlich auch die schräge Flucht-in-Ketten-Adaption Whiplash alias Chain Gang, bei der die Ausbrecher allerdings keine aneinandergeketteten Sträflinge, sondern ein Versuchskaninchen und eine Laborratte sind, die ihrem tödlichen Schicksal mit vereinten Kräften und jeder Menge Humor trotzen. Mehr dazu in unseren First Facts.

Witzige Laborflucht

Seit dem letzten Gex-Abenteuer auf der PSone vor vier Jahren haben Crystal Dynamix ihre Jump`n´Run-Ambitionen ruhen lassen und sich vorwiegend auf die Blood-Omen- und Soul-Reaver-Episoden der Legacy-of-Kain-Saga konzentriert. Dabei feierten die Entwickler nicht nur mit der Gex-Reihe, sondern auch mit den zurzeit für Nokias N-Gage wiederentdeckten Pandemonium-Welten beachtliche Erfolge. Grund genug, die düsteren Vampirabenteuer mal wieder mit humorvollem Plattform-Gehopse zu unterbrechen. Schräger Humor und Slapstick-Einlagen sind in Whiplash jedenfalls keine Mangelware. Allein schon das ungleiche Heldenduo bestehend aus Laborratte Spanx und Versuchskaninchen Redmond sorgt für erstes Schmunzeln. Doch damit nicht genug, sind die beiden auch noch aneinandergekettet und auf der Flucht aus einem Tierversuchslabor, das sie nebenbei in Schutt und Asche legen wollen.

Häschen an der Leine

Da die beiden keine Waffen tragen, müssen sie sich anderweitig gegen sadistisches Laborpersonal, grimmige Wachhunde oder den Laborchef höchst persönlich zur Wehr setzen. So kann Spanx Redmond etwa für Peitschenangriffe missbrauchen, um den Gegnern eins überzubraten, als Enterhaken, um sich über Hindernisse in Sicherheit zu schwingen, oder als Propeller, um an höher gelegene Stellen zu flüchten. Zudem kann man Gegner auf Distanz halten, wenn man Redmond als Pfropfen benutzt, um Toiletten überlaufen zu lassen und auch in der Offensive lässt sich der Hase einiges gefallen. So mutiert er angezündet zu einer brennenden Pelzkugel oder in Giftmüll eingelegt zu einer tödlichen Waffe. Hin und wieder muss man sich aber auch an Überwachungskameras und Lasersensoren vorbeischleichen oder eingepferchte Freunde befreien. Für Abwechslung scheint jedenfalls gesorgt.

Ausblick


Mit Whiplash hat Crystal Dynamix ein vielversprechendes Jump`n´Run-Abenteuer in Arbeit, das neben spielerischen Innovationen vor allem mit seinem schrägen Humor begeistert. Das arme Versuchskaninchen Redmond muss während der destruktiven Flucht der beiden aneinandergeketteten Protagonisten nämlich so einiges über sich ergehen lassen. So muss er als Pelzpfropfen Klos verstopfen und zum Überlaufen bringen, als Propeller und Enterhaken herhalten oder gar in Gift baden, um als toxische Peitsche zu fungieren. Das Gameplay scheint von solch tierischen Gemeinheiten aber entscheidend zu profitieren und Spanx und Redmond könnten durchaus das Zeug dazu haben, das kultigste Jump`n´Run-Duo seit Jack und Daxter zu werden.
Gameplay

  • rasantes Jump`n´Run von den Soul-Reaver-Machern

  • skurriles Heldengespann: Laborratte Spanx und Versuchskaninchen Redmond

  • originelles Setting

  • facettenreiches Kampfsystem

  • jede Menge schräger Slapstick-Humor

  • vielseitig einsetzbarer Partner: als Peitsche, als Enterhaken, als Propeller, als Pfropfen, als Feuerball oder als Giftknäuel

  • üble Gegner wie Ärzte mit Riesenspritzen, skrupelloses Sicherheitspersonal und grimmige Wachhunde

  • abstoßende Schauplätze wie sterile Genlabors, düstere Keller, vergiftete Kanalisationssysteme und dekadente Büroräume

  • spielerische Mischung aus Kämpfen, Verstecken, Ablenken, Befreien, Zerstören und Fliehen

  • intuitive Steuerung

  • angerichteter Schaden fungiert als Punktestand


  • Grafik/Sound

  • skurriles Charakter- und Gegnerdesign

  • herrlich schräge Mimik und Animationen

  • höchst interaktive Spielumgebungen

  • satirische Dialoge
  • Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+