Splinter Cell: Pandora Tomorrow - Test, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Stealth-Action
Entwickler: Ubisoft
Publisher: Ubisoft
Release:
28.07.2004
01.04.2004
11.06.2004
25.03.2004
Spielinfo Bilder Videos
Während alle Welt schon von Splinter Cell 3 schwärmt ist es für PS2-User an der Zeit, Erfahrung mit Sam Fishers Pandora Tomorrow zu sammeln. Dass spielerisch an die exzellenten PC- und Xbox-Versionen angeknüpft wird, steht kaum zur Diskussion. Doch wie steht es um die Grafik, die bei der Umsetzung des Vorgängers deutlich gelitten hat? Mehr dazu im Test!

Packend, aber plakativ

Dass bei einem Abenteuer im Clancy-Universum die Story eine große Rolle spielt, ist zwangsläufig. Vorangetrieben von guten FMV-Videos und Cut-Scenes in Spielgrafik bekommt ihr eine spannende Geschichte mit zahlreichen Überraschungen präsentiert. Um allerdings die Vielschichtigkeit eines MGS2 oder gar dessen cineastische Wirkung zu erreichen, fehlt Pandora Tomorrow doch einiges. Filmreif? Zweifellos. Doch das "Gut-Böse-Schema" ist in Hollywood genau so facettenreich und abgegrast wie in der Softwarewelt. Und wen hat die Geschichte in "Die Stunde der Patrioten" wirklich vom Hocker gerissen? Eben! Spaß gemacht hat der Film trotzdem! Und genau in diese Kerbe schlägt auch Pandora Tomorrow: Plakativ, aber gut in Szene gesetzt!

Schleichen, schießen, schleichen: Auch auf der PS2 zeigt sich Sam Fisher wieder einmal in Bestform!

Saubere Umsetzung

Dass sich Pandora Tomorrow im spielerischen Kern nur unwesentlich vom ersten Sam Fisher-Abenteuer unterscheidet, wird die wenigsten überraschen. Immer noch seid ihr damit beschäftigt, als Einzelkämpfer der NSA (National Security Agency) in Krisengebieten auf der ganzen Welt nur mit der Dunkelheit als Freund terroristische Aktivitäten einzudämmen und dabei so unauffällig wie möglich zu bleiben.

Und vom ersten Einsatz in Osttimor an kommt umgehend wieder das bekannte Gefühl nervenaufreibender Spannung auf, das man schon aus dem Vorgänger kennt.    __NEWCOL__Doch alle Intensität kann nicht verschleiern, dass Sam Fisher für Einzelspieler nur wenig mehr als ein Update bietet: nach acht Missionen ist der Spaß leider vorbei. Das ist deutlich weniger als bei Sams Einsatz vor gut eineinhalb Jahren – zumal das Tutorial in die erste Mission integriert wurde.
Doch genau wie bei Xbox und PC sorgen die spielerischen Detailverbesserungen dafür, dass Pandora Tomorrow auch auf der PS2 dem "Update-Gespenst" entgehen kann.

Natürlich gibt es auch wieder den Infrarot und den Nachtsicht-Modus!

Neue Bewegungen, deren Einsatz auf das gut gelungene Leveldesign abgestimmt wurde, sorgen nicht nur bei Splinter Cell-Veteranen für Freude. Zusätzlich gibt es noch eine clever agierende KI, ein sauberes und intuitives Steuerungsschema sowie in vielen Punkten ein Abwenden der typischen Trial-and-Error-Mentalität, die Teil 1 von Anfang bis Ende gekennzeichnet. Vor allem in der Anfangsphase gibt es zahlreiche Situationen, in denen nicht nur ein einziger Weg zum Erfolg führt.
Leider wird dieses Vorhaben nicht konsequent durchgehalten, so dass in späteren Abschnitten wieder das altbekannte "So-und-nicht-anders" auf euch wartet.

Ein spielerischer Unterschied ist ein etwas gemäßigter Schwierigkeitsgrad. Das hängt jedoch weniger mit einem veränderten Game-Balancing zusammen, sondern beruht auf dem kleineren Speicher der PS2, der ein häufigeres Nachladen in den Abschnitten und damit eine gestiegene Anzahl an Speicherpunkten zur Folge hat.

   

Kommentare

Thefender schrieb am
Nur grafikschlampen hier......einer lächerlicher als der andre
BenB92 schrieb am
Onkelz 4 Ever hat geschrieben:
Dann frag ich dich jetzt mal: Hast du die PS2 version den schon in bewegung gesehen um so eine beurteilung abgeben zu können?

Brauch ich und will ich auch nicht, da ich dann wahrscheins Augenkrebs von dem vielen Geflimmre bekomme.
Bilder sagen mehr als 1000 Worte also schau sie dir nochmal genau an und komm nicht mit solchen billigen Ausreden, dass man die Grafik nicht anhand eines Screens beurteilen kann. So ein Quatsch!

Augenkrebs :?: Nee, is klar :lol:
Naughty Dog hat geschrieben:
Naughty Dog hat geschrieben:anhand von ingame shots einen vergleich aufzubauen ist denke ich absolut legitim.am besten wären allerdings
mfg

<<< ich habe nicht gesagt, dass mir deine ingame shots nicht reichen, außerdem warum über tatsachen streiten, letztendlich ist die xbox version im grafischen gesamteindruck der ps2 version überlegen.
warum sich die scheisse hier so lange hinzieht, ist weil hier ein paar leute nicht nachvollziehen/akzeptieren wollen, dass die ps2 version diesmal -- relativ -- nahe an der xbox version liegt, und sich dann beleidigend äußern.
Onkelz 4 Ever hat geschrieben:Ich habe meine Behauptungen mit den Ingame Screens
widerlegt,

belegt oder?
mfg

Wenn er seine Behauptungen widerlegen möchte, dann lass ihn...endlich sieht er's ein :)
Naughty Dog schrieb am
Naughty Dog hat geschrieben:anhand von ingame shots einen vergleich aufzubauen ist denke ich absolut legitim.am besten wären allerdings
mfg

<<< ich habe nicht gesagt, dass mir deine ingame shots nicht reichen, außerdem warum über tatsachen streiten, letztendlich ist die xbox version im grafischen gesamteindruck der ps2 version überlegen.
warum sich die scheisse hier so lange hinzieht, ist weil hier ein paar leute nicht nachvollziehen/akzeptieren wollen, dass die ps2 version diesmal -- relativ -- nahe an der xbox version liegt, und sich dann beleidigend äußern.
Onkelz 4 Ever hat geschrieben:Ich habe meine Behauptungen mit den Ingame Screens
widerlegt,

belegt oder?
mfg
johndoe-freename-63991 schrieb am
Von dir hört man aber immer nur den gleichen scheiss, wie: \"Du hast doch keine ahnung\" oder \"du bist doch ein Fanboy\" Das ist deine Typischen Argumentation. Nur behauptungen, mehr steckt da nicht hinter

Ich habe meine Behauptungen mit den Ingame Screens widerlegt, was meiner Meinung nach mehr als ausreichend ist. Wenn ihr Bilder der gleichen Stelle wollt werden wir wohl auf das IGN Head on Head warten müssen.
Naughty Dog schrieb am
anhand von ingame shots einen vergleich aufzubauen ist denke ich absolut legitim.am besten wären allerdings bilder der beiden versionen, die ein und dasselbe motiv zeigen, da dieser vergleich praktisch unangeifbar ist.
SpanischeFliege hat geschrieben:
Ich weiss wie die XBox Version in bewegung aussieht,jedenfalls besser wie deine screens.
Und wie zum teufel willst du anhand von screenshots sehen,wie flüssig das Spiel läuft,oder wie die explosions,schatten,spiegel,lichteffekte aussehen??
Screens sagen auch nicht aus,wie flüssig die animationen sind oder ob es irgendwo clipping fehler gibt.
Das alles sind wichtige faktoren die man in einem Test berücksichtigen muß, und wenn das alles auf der PS2 gut umgesetzt wurde ,hat diese version auch ein guten Test verdient.

stimmt
SpanischeFliege hat geschrieben:
Von dir hört man aber immer nur den gleichen scheiss, wie: "Du hast doch keine ahnung" oder "du bist doch ein Fanboy" Das ist deine Typischen Argumentation. Nur behauptungen,mehr steckt da nicht hinter.

:D yep kommt n bisschen häufig vor...muss das sein..
mfg
schrieb am

Facebook

Google+