Deutschland sucht den Superstar - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Geschicklichkeit
Entwickler: Hothouse Creations
Publisher: Codemasters
Release:
05.12.2003
28.11.2003
28.11.2003
Spielinfo Bilder Videos
Laut Andy Warhol stehen jedem Menschen 15 Minuten Ruhm zu. Dank der momentanen Schwemme von Casting-Shows könnte es denn auch bald soweit sein. Ob ihr auch das Zeug zum Publikumsliebling habt, könnt ihr anhand des offiziellen Spiels zu Deutschland sucht den Superstar herausfinden.

Ich werde ein Star!

Während sich die zweite DSDS-Staffel auf RTL langsam dem Ende entgegenneigt, habt ihr im offiziellen Spiel zur Show wann immer ihr wollt die Möglichkeit, den kleinen Superstar in euch zu wecken. Nach dem Show-typischen Einstieg in Form der bekannten Jingles erschafft ihr zuerst euer Alter Singego: Nach der Wahl des Geschlechts pickt ihr ein passendes Gesicht aus dem Fundus, bestimmt Hautfarbe, Frisur, Grundoutfit und sogar, wie dick euer Casting-Kandidat sein soll. Bei den weiblichen Figuren gehen die Optionen sogar so weit, dass ihr Farbe und Intensität von Lidschatten, Lippenstift und Nagellack bestimmen könnt.

Im Charakterbildschirm könnt ihr euch euren Superstar zusammenschnitzen.

Habt ihr euch noch für eine von drei Stimmen entschieden, steht der Superstar-Karriere fast nichts mehr im Weg. Vor dem großen Auftritt empfiehlt sich jedoch ein Besuch bei den »Proben«, um das Spielprinzip zu verinnerlichen. Doch wer schon mal ein typisches Tanzspiel gezockt hat, wird auch hier keine großen Probleme haben: In der Mitte des Bildschirms befindet sich ein Kreuz, aus allen vier Himmelsrichtungen fliegen kleine Pfeile bzw. Tastensymbole in dessen Mitte. Befinden sich diese im Zentrum des Kreuzes, müsst ihr schnell die entsprechende Richtungstaste drücken, um, je nach Timing, eine mehr oder weniger gute Bewertung einzuheimsen. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, müsst ihr euch auch mit Kombinationen und weiteren Widrigkeiten herumschlagen. Leider passen die Symbole nicht immer genau zum Takt der Musik, so dass ihr nicht nur dem Rhythmus in eurem Blut, sondern auch der Bildschirmanzeige vertrauen müsst.

__NEWCOL__Wo steckt Dieter?

Sitzt das grundlegende Spielprinzip, ist auch shon der eigentliche »Wettbewerb« nicht weit. Der läuft prinzipiell genau wie die Fernsehshow ab: Zuerst müsst ihr ein Casting und drei Recalls überstehen. Seid ihr weiter, erwarten euch die Top 50-Show, sieben Mottoshows und natürlich die abschließende Finalrunde. Ihr könnt entweder allein oder gegen bis zu drei weitere Möchtegern-Superstars antreten, Letzteres allerdings nur hintereinander. Alle Runden laufen prinzipiell gleich ab: Ihr wählt euren Song aus einer umfangreichen Liste, bewältigt ihn mehr oder weniger gut, und bereitet euch auf die Runde vor. Das bedeutet vor allem, dass ihr zwischen den Auftritten neue Outfits ausprobiert – viele sind von Anfang an freigeschaltet, einige weitere könnt ihr im Laufe des Spiels dazugewinnen. Innerhalb des Wettbewerbs wird zwischen jeder Runde automatisch gespeichert, so dass ihr jederzeit wieder einsteigen könnt. Außerdem dürft ihr jede Runde beliebig oft wiederholen, falls ihr mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein solltet – wenn das in der echten Show möglich wäre, müssen wir wohl noch heute Küblböck´sche Gesangsversuche ertragen. Gelegentlich tretet ihr auch live gegen zwei Computergegner an, die ihr gewissermaßen an die Wand singen müsst.

Die Jury verleiht ihren Gefühlen optisch Ausdruck - momentan sind die Richter nicht begeistert.

Nach jedem Auftritt wird eure Leistung von der Jury bewertet. Während in der amerikanischen Version die tatsächlichen Juroren Simon Cowell, Paula Abdul und Randy Jackson ihren Spielpendants die kritischen Stimmen leihen, müsst ihr in Deutschland auf den virtuellen Bohlen verzichten – weder Jury noch Moderatoren werden von den bekannten Gesichtern vertont oder sehen ihnen einigermaßen ähnlich.

Kommentare

Mauricius schrieb am
Ach, du bist das :D
Das nenne ich mal Wiederspielwert. Daumen hoch ;)
spidermanonmars schrieb am
spiele das spiel nun seit jahren und es macht immer noch spass! die lieder sind einfach zeitlos und für zwischendurch reicht solch ein spiel allemal! ich komme auf jeden fall immer gut drauf wenn ich es daddel. mal abgesehen davon das es auch mit 'ner tanzmatte mega spass macht...vor allem mit mehreren leuten! das es natürlich kein spiel ist für leute die nur WoW und halo zocken, dürfte wohl klar sein!
johndoe-freename-46628 schrieb am
was geht denn jetzt ab? so ein spiel darf man nicht über 10% bewerten. ist schon traurig, was zurzeit mit den dem ganzen lizenzschrott abgeht. soll das alles so weitergehen, die ganze scheisse macht mich langsam sehr nachdenklich. solche spiele müssen verboten werden.einfach einen bekannten namen auf das spiel klatschen und schon ist das spiel fertig genau wie bei 3engel für charlie. videospiele gehen wirklich unter.
Bommelchen schrieb am
Manch ein gutes Game würde sich bestimmt über die Verkaufszahlen von solch nem Schund freuen. Eben schnell den Momentanen Hype nutzen und ein dazugehöriges Game auf den Markt werfen, genug dumme wird es mit Sicherheit geben die es dann auch noch kaufen.
Andere wirklich gute Spieleschmieden machen dicht und solch nen Müll wird sich dann wieder Wochenlang in den Charts unter den Top 5 halten, ich sehs schon kommen ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+