Athens 2004 - Test, Sport, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Sommersport
Entwickler: Eurocom
Publisher: Sony
Release:
30.06.2004
Spielinfo Bilder Videos
Noch sind die Olympischen Spiele in Athen nicht einmal eröffnet, da schickt Sony mit Athens 2004 bereits das offizielle Videospiel zum sportlichen Großereignis ins Rennen. Mit exklusiver Lizenz, leicht zugänglichem Gameplay und über zwei Dutzend Disziplinen will man aus passiven Sofasportlern medaillenhungrige Olympioniken machen. Ob die Rechnung aufgeht, verrät euch der Test.

Auf nach Griechenland

Die Spiele sind eröffnet - und das schon bevor sich in Athen die ersten Athleten im Olympischen Dorf einquartiert haben. Dank offizieller Lizenz sind sogar die Originalstadien schon fertig gebaut und die Kommentatoren bereits live vor Ort.

Der Klassiker schlechthin: Der 100m Lauf der Herren darf natürlich bei keiner Olympia fehlen.
Schade ist nur, dass statt bekannter Spitzensportler nur geklont wirkende 08/15-Athleten für die insgesamt 64 teilnehmenden Nationen um die virtuellen Medaillen kämpfen. Und schade ist auch, dass bei der Siegerehrung statt der Nationalhymnen nur uninspiriertes Synthie-Gedudel die mit primitiven Zuschauertapeten zugekleisterten Stadien erfüllt.

Da fehlt doch was!

Auch sonst lässt die Präsentation vielerorts zu wünschen übrig: Es gibt nicht einmal eine Eröffnungsfeier mit Olympischem Feuer, Athleteneinlauf und Showeinlagen, um für authentische Atmosphäre oder Vorfreude zu sorgen. Stattdessen findet man sich gleich direkt auf der Tartanbahn, der Turnmatte oder am Beckenrand wieder und muss nach kurzer Aufwärmphase sofort zeigen, was man drauf hat. Wenigstens wird der Einstieg durch meist unkomplizierte und seit Jahrzehnten bewährte Gameplay-Mechanismen sowie aufrufbare Video-Tutorials erleichtert. Doch olympisches Flair kommt bei Athens 2004 nur selten rüber.

Aus eins mach vier

Selbst die insgesamt 25 zur Verfügung stehenden Disziplinen entpuppen sich bei genauerer Betrachtung als Mogelpackung: macht es doch überhaupt keinen Unterschied, ob ihr zu 100m Brust-, Schmetterling-, Freistil- oder Rückenschwimmen antretet. Denn außer den Zeiten und Animationen ist der Spielverlauf jeweils 100% identisch.
Brust, Rücken, Freistil oder Schmetterling? - Eigentlich egal, denn alle Schwimmdisziplinen spielen sich exakt gleich...
Ähnliches gilt auch für die Laufdisziplinen: Egal ob 100, 200 oder 400m - der Ablauf ist immer derselbe, nur die Länge, die man durchhalten muss, ändert sich. Bei 800 oder 1500m kommt es zwar zusätzlich noch auf die Ausdauer eures Athleten an, aber nur wenn man vor dem Zieleinlauf nicht bereits eingeschlafen ist...

Springen und Werfen

Weit interessanter sind da schon die Sprung- und Wurfdisziplinen, die mit teils sehr originellen, aber leider nicht immer optimalen Mechanismen ablaufen. Ist der 100 bzw. 110m-Hürdenlauf noch nichts anderes als ein Laufwettbewerb mit Sprungeinlagen, muss man beim Weit-, Drei-, Hoch- sowie Stabhochsprung auch noch bestimmte Markierungen möglichst exakt treffen. Wirklich individuell wird es aber erst beim Kugelstoßen sowie beim Diskus- und Speerwerfen, wo man völlig unterschiedliche Koordinationsabläufe meistern muss.

Kommentare

4P|Jens schrieb am
Golradir hat geschrieben:Die Probleme mit der Steuerung können womöglich auch mit der "Unbegabtheit" (?) des Testers zu tun haben. 8)
na ja, ich spiel solche games eigentlich schon seit ewigkeiten und konamis track&field-serie kommt da immer noch am besten - vor allem im multiplayer :wink:
ansonsten war es meist völlig easy in athens 2004 ohne hilfsmittel neue weltrekorde am laufenden band aufzustellen, aber versuch mal gleichzeitig auf dem steuerkreuz links und rechts zu drücken bzw. unter zeitdruck ständig d-pad-befehle in aktionstasten-befehle umzudenken (bodenturnen damen) - is quasi unmöglich bzw. völlig indiskutabel... :?
und die hakelige springreiten-steuerung is ne absolte frechheit für die die entwickler mit monatelangem terminator 3 spielen bestraft werden müssten! 8)
johndoe-freename-63244 schrieb am
Die Probleme mit der Steuerung können womöglich auch mit der \"Unbegabtheit\" (?) des Testers zu tun haben. 8)
-Anubis- schrieb am
ich habs und finde es gut. aber wirklich spaß machts nur im multiplayer, das stimmt schon :roll:
Zierfish schrieb am
*hust* scheissspiel *hust*
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Noch sind die Olympischen Spiele in Athen nicht einmal eröffnet, da schickt Sony mit Athens 2004 bereits das offizielle Videospiel zum sportlichen Großereignis ins Rennen. Mit exklusiver Lizenz, leicht zugänglichem Gameplay und über zwei Dutzend Disziplinen will man aus passiven Sofasportlern medaillenhungrige Olympioniken machen. Ob die Rechnung aufgeht, verrät euch der Test.<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=3043" target="_blank">Athens 2004</a>
schrieb am

Facebook

Google+