Sega Classics Collection - Test, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Action
Entwickler: Sega
Publisher: Sega
Release:
03.01.2006
Spielinfo Bilder Videos
Sega hatte bislang mit der Wiederbelebung seiner klassischen Helden kein sonderlich gutes Händchen: Shinobi ging in die Hose, Altered Beast war jämmerlich schlecht. Und selbst bei der an sich einfach scheinenden Aufgabe einer Retro-Collection müssen die Japaner mal wieder eine Extrawurst braten: Statt die alten Titel originalgetreu und mit reichlich Bonusmaterial veredelt auf moderne Fernseher zu bringen (wie gerade bei der Capcom Classics Collection vorbildlich vorgemacht), setzt Sega hier auf den »3D ist super!«-Zug. Oder auch nicht. Oder irgendwie doch?

3D, oh je

Okay, von einer Oldie-Sammlung sollte man nicht allzu viel Innovation erwarten. Aber das Baukastenprinzip »Firmenname + 'Classics'- bzw. 'Collection'-Zusatz« ist langsam etwas abgedroschen – Sonic Gems Collection bzw. die in Kürze erscheinenden Taito Legends sind auch nicht der literarische Höhepunkt des Jahres, heben sich aber wenigstens ein bisschen von gängigen Zug ab. Sei’s drum, denn für knapp 30 Euro bekommt ihr acht Spiele auf der PS2-DVD, die Sega-Fans noch in größtenteils guter Erinnerung sein sollten: OutRun, Space Harrier, Fantasy Zone, Golden Axe, Columns, Virtua Racing sowie Monaco GP und Tant R/Bonanza Bros; Kenner des amerikanischen Originals werden allerdings »Alien Syndrome« vermissen. Die Spiele werden

Golden Axe leidet am stärksten an der Ver3Disierung: Das 2D-Vorbild sieht um Klassen besser aus.
direkt aus dem Hauptmenü heraus gestartet und sind zu einem großen Teil zu zweit spielbar. Großartige Erweiterungen wie Quicksave (Sonic Mega Collection plus ) oder umfangreiches Bonusmaterial (Capcom Classics Collection ) gibt es hier kaum. Stattdessen winkt euch jetzt da, wo früher 2D herrschte, immer wieder 3D-Optik entgegen.

Oder so ähnlich. Denn die Auszeichnung »Selbstzweck des Jahres« geht an just diese 3D-Spielerei: Die hat sich auf die Fahne geschrieben, das 2D-Spielerlebnis exakt in 3D nachzubilden, abgehackte Animationen und Leveldesign inklusive. Albern wird es nur, wenn das Gezeigte weniger Details beinhaltet als das Vorbild, besonders deutlich zu sehen bei OutRun und Space Harrier. Ganz abstrus wird’s bei Golden Axe, das nicht nur einige der hässlichsten 3D-Modelle seit Anbeginn der Polygonzeitrechnung bietet, sondern wo die Entwickler scheinbar derart von ihrer 3D-Engine angetan waren, dass sie das Spielfeld gelegentlich in den dritten Raum schwenken – bei 2D-Steuerung! Wie sich das spielt? Nicht gut. Wie das aussieht? So 1995, bestenfalls auf PSone-Niveau. Sega hätte sich mit einer simplen Umsetzung der 2D-Titel einen wesentlich größeren Gefallen getan, denn in der so gezeigten Form geht nicht nur das Oldie-Gefühl komplett flöten, es bleiben euch auch neumodische Krankheiten wie Clipping-Fehler, Steuerungsprobleme oder flimmernde Texturen nicht erspart. Blöd.

Nicht ganz wie damals

Virtua Racing war 1994 spektakulär, zeigt heute allerdings deutlich überdeutlich, wie schlecht frühe Polygonracer altern.
Dankbarerweise gibt es auch Licht am Ende des Tunnels, allerdings ist es nicht sehr hell und flackert dauernd. An Columns kann man nicht viel falsch machen, das sympathisch von Tetris abgekupferte Spielprinzip macht auch heute noch Spaß. Fantasy Zone ist ein kirrebunter, aber charmanter »Defender«-Klon und Virtua Racing spielt sich als einziges Game der Sammlung originalgetreu – kein Wunder, schließlich war ja schon das Original einer der ersten echten 3D-Racer. Die hiesige Version läuft sogar etwas flüssiger als das Arcade-Vorbild, so dass hier tatsächlich von einem Zugewinn gesprochen werden kann. Allerdings teilt das Game den Nachteil aller frühen 3D-Spiele: Halbnackte und untexturierte Polygone sehen heutzutage einfach nicht mehr so richtig dolle aus, egal wie flott sie an einem vorbeirauschen.

Folgende Spiele sind enthalten:

OutRun
Space Harrier
Columns
Fantasy Zone
Monaco GP
Virtua Racing
Tant R & Bonanza Bros

Ganz ohne einen Klacks Verbesserungen kommt auch diese Sammlung nicht aus, allerdings ist ihr Nutzen überwiegend fragwürdig: In Space Harrier ergibt z.B. die Mischung aus neuem Lock-On-Feature und ebenfalls frischem Dauerfeuer unterm Strich eine völlig unherausfordernde Ballerei, die man fast blind spielen kann. Und OutRun bietet einen neuen Spielmodus sowie die Möglichkeit, zwischen originalgetreuer sowie neu arrangierter Musik zu wählen. Leider geht das bei kaum einem anderen Spiel, denn die neuen Stücke sind zum größten Teil schlicht scheußlich.

   

Kommentare

Egon Olsen schrieb am
Schreibt mal eure Meinung zu Golden Axe.
johndoe-freename-86970 schrieb am
Sehe ich auch so! Habe ebenfalls die NTSC-Version und war eigentlich positiv überrascht! Natürlich hätte ich sehr gerne, z.B. als Zusatz-Feature, die Oldie-Games in Original-Grafik gehabt. Doch der Look der meisten Games hat mich sehr angesprochen. Vor allem Out Run und Virtua Racing - weswegen ich mir diese Collection auch zugelegt habe - sind gut gelungen und vor allem sehr schnell: Gerade bei Out Run ist das Geschwindigkeitsgefühl sogar viel besser als beim Original Automatenspiel...!
Wer also in erster Linie daran interessiert ist, diese beiden Games auf der PS2 spielen zu wollen, kann getrost zulangen! Die Grafik ist ok, der Look meiner Meinung nach auch... Die Steuerung ist gut, die Belegung sinnvoll. Das Geschwindigkeitsgefühl ist sogar super!
Nick68 schrieb am
ich habe die US-Version ja schon einige Tage. Sicherlich haben die neuen 3D Fassungen Mängel, keine Frage. Aber wer sich die Originale noch mal anschaut (und stattdessen nicht in falschen Erinnerungen schwelgt), wird feststellen, dass das auch keine Granaten sind - nach heutigen Gesichtspunkten. Mir gefallen Out run, Virtua Racing und Fantasy zone in der Neufassung deutlich besser. Die anderen sind IMO etwa gleich gut - wenn man akzeptiert, das alte Tipps und Kniffe aufgrund der Neuprogrammierung nicht immer funzen. Es spielt sich alles ein bisschen anders. Auf jeden Fall hat sich SEGS ja Mühe gegeben, den Spielen einen modernen Anstrich zu geben. Die alten Games als Emulation laufen zu lassen, wäre ja viel einfacher gewesen...
stormgamer schrieb am
wirklich schade...
hätte mehr von sega erwartet
aber ich kenn auf anhieb andere spiele von die viel besser sind(ok das ist ja klar)
Egon Olsen schrieb am
Schade, aber so...wirds halt wieder abbestellt. Wollte die Sammlung eh nur wegen Golden Axe.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+