WRC: Rally Evolved - Test, Rennspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Auch wenn Sebastien Loeb, der WRC-Weltmeister des vergangenen Jahres, erst kürzlich seine vorzeitige Titelverteidigung feiern konnte, startet die Rallye-Saison 2005 auf der PlayStation 2 mit Rally Evolved erst jetzt und bietet als einziges Spiel die offizielle WRC-Lizenz mit echten Fahrernamen, Boliden und authentischen Rennpisten. Ob's auch auf der Konsole zur Titelverteidigung reicht?

Eine aufregende Saison

Nach 15 spannenden WM-Läufen ist es endlich so weit: Ich sitze in Australien hinter dem Steuer eines Citroen Xsara, dem Weltmeister-Wagen des Jahres 2004, und bin bereit, mir im letzten Rennen der Saison den finalen Showdown mit Marcus
Nur wer das Driften beherrscht, hat auf lange Sicht Erfolg bei der WRC.
Grönholm zu liefern, der in der WM-Wertung mit seinem Peugeot 307 knappe zwei Pünktchen Vorsprung auf mich hat. Kein Wunder also, dass mich mein Co-Pilot auf der Anfahrt zur Startlinie deutlich darauf hinweist, dass es jetzt um alles geht und wir die staubige Rallye auf dem fünften Kontinent für uns entscheiden müssen, wenn wir als WRC-Weltmeister nach Hause fahren wollen. Und während ich darauf warte, dass die Ampel endlich auf Grün springt, kreisen meine Gedanken um die aufregende Saison, die jetzt bald zu Ende gehen wird...

Der Rückblick

Und was für eine Saison das war! Schon das erste Rennen in Monte Carlo hatte es in sich: Steile Bergpässe und schneebedeckte Pisten verlangten gleich zu Beginn einen gekonnten Umgang mit den über 300 PS starken Boliden, die sich jetzt sogar noch einen Tick realistischer anfühlen als im Vorgänger. Da kommen die neuen Fahrhilfen natürlich sehr gelegen, mit denen in zehn Stufen ein Lenk- und Bremsassistent sowie eine Traktionskontrolle hinzugeschaltet werden kann, die das Auto fast wie auf Schienen fahren lassen und damit selbst Anfängern eine Chance im WRC-Zirkus bieten. Doch schon bei der ersten scharfen Kurve kommt das erste Missgeschick bzw. Missverständnis, als mein Co-Pilot den unmittelbar vor uns liegenden Streckenverlauf mit "Links zweiter" ankündigt.

Als ehemaliger WRC4-Champion habe ich noch die Anweisungen des Vorgängers im Kopf, was sich schnell als fataler Fehler erweist, denn in Rallye Evolved arbeiten die treuen Beifahrer jetzt genau nach dem umgekehrten Prinzip: So steht nicht länger die höchste Zahl für die schwierigsten Kurven, sondern die niedrigste. Kein Wunder also, dass mir mein Co-Pilot emotionsgeladen "Bremsen!" ins Ohr schreit, während ich mit hoher Geschwindigkeit der Kurve entgegenschleudere. Zu spät! Es kracht! Und schon nach den ersten paar hundert Metern sitze ich in einer zerbeulten Karre ohne Scheiben - dafür mit einem Motor und Fahrwerk, die sich beide alles andere als gesund anhören. Ein Blick auf den Tacho bringt mir die Bestätigung: Sowohl das Symbol für's Fahrwerk als auch für den Motor leuchten gelb auf - beide Teile sind beschädigt, doch es kann weiter gehen.
Des einen Freud, des anderen Leid.
Ein Glück, dass das Schadensmodell nicht ganz so realistisch ausgefallen ist und oft genug selbst grobe Schnitzer verzeiht, denn ansonsten hätte ich mir mit dieser Aktion sicher schon einen saftigen Totalschaden eingefahren.

Unvorhersehbare Ereignisse

Doch dann kommt die nächste Schrecksekunde: Ein Streckenposten steht am Streckenrand und winkt mir wild gestikulierend zu. Was hat der Typ für ein Problem? Die Antwort liefert kurz darauf mein Co-Pilot, der mich darüber informiert, dass der vor mir gestartete Fahrer durch einen Unfall ausgeschieden ist. Also ist Vorsicht angesagt, denn die Unfallstelle ist noch nicht vollkommen gesichert und so fahre ich langsam an dem Wrack vorbei, das sich die beiden Piloten im Schockzustand ungläubig betrachten. "Gut, dass es uns nicht erwischt hat", kommentiert mein Beifahrer etwas gefühlskalt die Situation, doch er hat Recht. Und es gab in der Saison einige unvorhersehbare Ereignisse, die auch für mich nicht ganz ungefährlich waren. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als plötzlich Tiere auf der Fahrbahn aufgekreuzt sind oder sich auf einmal schwere Felsbrocken von dem Hang lösten und Teile der Straße blockierten. Auch wenn mein Co-Pilot nicht immer der Schnellste mit seinen Anweisungen und Warnungen war und mich manchmal mit seinen Kommentaren sogar etwas genervt hat, hat er es dennoch meistens geschafft, mich rechtzeitig vor Gefahren zu bewahren und sicher ins Ziel zu lotsen.
     

Kommentare

johndoe-freename-88358 schrieb am
Zwar ist das Spiel echt gut gelungen wie im Test beschrieben aber es ist das Geld nicht wert (52?)ich sage max 25? dürften die Entwickler dafür verlangen.
Warum: 1. Zwar ist hat das Spiel die offizielle Lizenz der FIA (Autos, Fahrer und Streckennamen) aber wieso sind dann pro Land nur drei Etappen und dann noch viel zu kurz z.B Spanien 1. Etappe ist in der Realität über 28 km lang und nicht nur 5. Das ist der größte Fehler im Spiel und das macht den restlichen Spielinhalt zunichte. oder was meint ihr?
MFG Gogeta 2506
atari.com schrieb am
da lob ich mir die spiele aus den 90\'ern. was geht in den koepfen der programmer eigendlich vor? wir sind eine spielegemeinschaft und tragen regelmaessig rally-meisterschaften aus. ich hab schon alles gefahren vom 1. collin mcrae, v-rally,oder wrc, bis zu den letzten ausgaben. ich muss sagen, dass sich alle spiele zunehmend in handhabung und spielbarkeit verschlechtern. das einzige was freude bereitet ist die grafikgestaltung. was bitte soll ich mit einem spiel was nur gut aussieht??? welches im geradeauslauf und in den kurven unberechenbar abschmiert und sowas von durch die luft ballert, achterbahn is ne erholung dagegen.(auch bei schleichfahrt). selbst mit sensiebelen gas-, bremsfuss -man arbeitet sich ja rein- ist das meiste unfahrbar. da nutzen auch die geistlosen kommentare des beifahres nichts!! ein glueck fuer sony, dass die spiele nicht ausleibar sind und die verkaeufer sich streuben die spiele mal v.ort testen zu lassen. die 60? haett ich lieber verfressen... aber wie das so ist, auch hier werden wir versuchen siege einzufahren, denn wir sind kaempfer!!! hab auch schon mein ersten einser in monte carlo ss2. aber mit sehr viel ungewohnter schleichfahrt. fazit: von 100 points 40. schon des aergers wegen. eine bitte noch an alle programmer: verzichtet auf unnoetigen bloedsinn wie oldtimer, 1600\\\'er und futurecars! investiert den speicher lieber sinnvoll in spielbarkeit fuer 4player (cm war grauenhaft) hier ok, konfiguration der wagen (cm 2.0 ist da immer noch unschlagbar!!). kann das spiel nur bedingt empfehlen. die kaeufer sollten collin mcrae, v-rally und wrc erfahren sein sonst endet alles spielen nur in frust. und es soll doch ein spiel bleiben, oder :-) ciao freeks euer igkd
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Auch wenn Sebastien Loeb, der WRC-Weltmeister des vergangenen Jahres, erst kürzlich seine vorzeitige Titelverteidigung feiern konnte, startet die Rallye-Saison 2005 auf der PlayStation 2 mit Rally Evolved erst jetzt und bietet als einziges Spiel die offizielle WRC-Lizenz mit echten Fahrernamen, Boliden und authentischen Rennpisten. Ob's auch auf der Konsole zur Titelverteidigung reicht?<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?L ... CHTID=4020" target="_blank">WRC: Rally Evolved</a>
schrieb am

Facebook

Google+