SingStar Rocks! - Test, Geschicklichkeit, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Musikspiel
Entwickler: Sony London
Publisher: Sony
Release:
18.04.2006
Spielinfo Bilder Videos
Huch, ist schon wieder ein halbes Jahr vorbei? Zeit für neues Mikrofonfutter, was? Und pünktlich wie die Maulwürfe spendiert Sony dem künstlerisch veranlagten Volk ein weiteres SingStar-Update – dieses Mal unter dem Credo mittelschwerer Rockgitarren. Business as usual oder gibt's im Lala-Land mal etwas Neues?

Die zweite, rauchende Welle

Die Frage aus dem Teaser lässt sich einfach beantworten: Nö. Nach dem witzigen Introvideo erwarten euch die sattsam bekannten Spielmodi, die auch dieses Mal wieder in eklatanter Weise Solisten vernachlässigen, die sich nicht so recht trauen, sich stimmlich vor ihren Freunden zu blamieren. Sprich: Die Singleplayer-Modi beschränken sich auf einfaches Singen mit und ohne Punktezählung, kein Karrieremodus, kein gar nichts. Aber der Multiplayerspaß stand ohnehin immer im Vordergrund, also ran ans Mikro und den Kollegen in Grund und Boden geschmettert! Zur Auswahl stehen erneut 

Jawoll, hier wird das Mikro gerockt - jedenfalls in den meisten Songs.
30 Songs, ergänzt um sechs Medleys derselben: Um das »Rocks!« im Titel zu rechtfertigen, schmettern euch u.a. Blur (»Song 2«), Nirvana (»Come as you are«), Deep Purple (»Smoke on the water«), Jet (»Are you gonna go my way«) oder die Rolling Stones mit »Paint it black« entgegen. Auf der anderen Seite tummeln sich mit Extremes »More than words«, Coldplays »Speed of sound«, Keanes »Everybody's changing« oder Queens »Don't stop me now« auch extrem unrockige Songs im Portfolio, die, wenn es nicht so albern und zweideutig klingen würde, viel besser in SingStar Pops! aufgehoben wären. Die hiesige Version verzichtet wie gewohnt auf einige Tracks des Originals, die durch urbane Hits ersetzt werden – Deutschrocker dürfen sich also auf Matthias Reim (»Verdammt, ich lieb dich«), Echt (»Du trägst keine Liebe in dir«), Christina Stürmer (»Ich lebe 2005«) oder Juli (»Die perfekte Welle«) freuen.

Tralala as usual

Tummeln sich mindestens zwei Kehlkopfkünstler an den Mikros, entwickelt auch Rocks! den SingStar-typischen Spaß – in den wohlbekannten Modi: Entweder reicht ihr in der Gruppe das Mikro weiter, trällert gemeinsam Duette oder tretet im Duell direkt gegeneinander an. Jeder Song lässt sich in einer kurzen oder langen Version singen, außerdem dürft ihr unter drei Schwierigkeitsgraden wählen. Wie gewohnt wird jeder Song, soweit vorhanden, vom Originalvideo untermalt, nach gemeisterter Gesangsleistung dürft ihr außerdem mittels Echtzeit-Pitching an eurer aufgezeichneten Stimme experimentieren.

   

Kommentare

hurri_2377874 schrieb am
:twisted: :twisted:
ich finde Singstar Rocks ziemlich gut, weil es für jeden Geschmack eigentlich ein passendes Lied gibt.
Aber ich finde auch das Songs von Coldplay oder Rosenstolz hier fehl am Platz sind.
Nirvana mit "Come as you are" und Songs wie "Song 2" passen da allerdings perfekt rein.
Mit mehreren Leuten ist es das lustigste Spiel der Welt und unbedingt weiterzuempfehlen sowie die anderen Singstars. 8O :D
DoNuT_XP schrieb am
fehlt nur noch das unvermeidbare "Summer of 69"
naja, ein kumpel von mir will es sich zulegen, da er ohnehin schon die ersten 2 teile hat.... und: rocksongs bringen mich eventuell auch vom sofa, sonst wars mir immer etwas peinlich, seine freundin mit gesangsunterricht beim singen zu stören :D
wenn ich mir die songauswahl so ansehe, wunder ich mich, dass es überhaupt lückenfüller gibt... im gegensatz zu nem cd-sampler muss man hier nicht mal ein bestimmtes konzept erfüllen, außer "let there be rock".... und 30 songs zu finden, die jeder kennt, müsste ja nicht das problem sein....
ich denke an besagten bryan adams, blink 182, joan jett, joan osborne (oder wie die mit "i love r'n'r schon hieß), für deutschland hätte sich der eine oder andere ärzte/hosen-songs angeboten usw.....
aber wenn von 30 songs nur 10-12 was taugen, reicht das bei regem bierkonsum nebenbei ja schon, bis die ausgelutscht sind, liegt sowieso die masse angekotzt neben dem sofa :D
johndoe-freename-95961 schrieb am
Also ich hab mir das game gestern gekauft....1 meiner fave songs is druf und zwar Self Esteem von The Offspring aber ich hätte eigendlich voll gern songs von Limp Bizkit, Green Day, Papa Roach, SlipKnot gehabt aber gut ich sing gern und eineige lieder druf sind echt funnig daher hat sich das geld für mich gelont......
Sid6581 schrieb am
Ich denke, dass das jetzt eh das letzte oder vorletzte Singstar für die PS2 war. Auf der PS3 kann man sich dann ja genau die Songs zusammenstellen, die man möchte, da freue ich mich schon sehr drauf. Hoffe mal, dass man dann auch die Mikrofone weiterverwenden kann, habe nämlich jetzt schon 4 Stück :)
Evin schrieb am
Jein, unrockig muss nicht gleich schlecht sein.
Wenn du mich fragst ist zB "Du trägst keine Liebe in dir" einer der am besten singbaren Songs.
Mit Klo-Griffen meine ich titel die a, nicht singbar sind und b, eh keine Sau kennt. :mrgreen:
Ich frage mich aber noch imemr wie du auf Upgrade-Politik kommst; vorallem mit diesem negativen Unterton?
Klar, theoretisch sind es Updates... aber man kann gerade bei dem Spielprinzip kaum jedes mal das Rad auf's neue erfinden. Wenn man den doch recht günstigen Preis bedenkt geht das imho vollkommen in Ordnung.
Edit:
Zumal eine Wertung bei diesem Spiel eh unsinnig ist. Im Mehrspielermodus hängt der Spielspaß eh davon ab wie net die Freunde sind. :)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+