Odin Sphere - Test, Rollenspiel, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Odin Sphere (Rollenspiel) von Ubisoft / NIS America
Odin Sphere
Action-Rollenspiel
Entwickler: Vanillaware
Release:
13.03.2008
24.06.2016
24.06.2016
24.06.2016
Spielinfo Bilder Videos
Nach fast einjähriger Wartezeit hat es Vanillawares Action-RPG Odin Sphere endlich auch nach Europa geschafft. Wer brav ausgeharrt hat, darf sich nicht nur über eine liebevolle Lokalisierung, gelungene PAL-Anpassung und einen günstigen Preis, sondern auch über eines der wohl hübschesten 2D-Spiele aller Zeiten freuen. Doch können auch die inneren Werte überzeugen?

Fünf Helden, eine Geschichte

In Odin Sphere durchlebt ihr fünf Einzelschicksale, die in einer von Magie und Krieg geprägten Fantasywelt eng miteinander verflochten sind.
Bezaubernd: Die schmucke 2D-Optik zieht einen unweigerlich in ihren Bann.
Die Zusammenhänge werden euch allerdings erst mit der Zeit bewusst, da jeder der Protagonisten zunächst sein eigenes Abenteuer erlebt. Als erstes schlüpft ihr in die Rolle von Odins Tochter Gwendolin, einer tapferen Walküre, die erbittert um die Anerkennung ihres Vaters kämpft, bevor sich die Ereignisse überschlagen...

Später erlebt ihr das Geschehen dann auch aus der Sicht des verwunschenen Prinzen Kornelius, der Feenprinzessin Maresa, des Schattenkriegers Oswald und der Waldhexe Velvette, bevor es zum großen Finale kommt. Die Handlung präsentiert sich jedenfalls ungemein vielschichtig. Wer die Übersicht verliert, kann bereits Geschehenes aber jederzeit in einer Art kollektiver Chronik nochmals Revue passieren lassen.

Ansonsten ist der Spielablauf sehr linear: Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Story-Sequenz auf die dann ein kleiner Feldzug mit abschließendem Bossfight folgt. Die einzelnen Schauplätze bestehen dabei aus aneinander gereihten 360°-Levels à la Defender - es gibt sogar ein mit scrollendes Übersichtsradar wie im Shoot'em-Up-Klassiker, um in der Nähe befindliche Feinde sowie abgefeuerte Zauber oder Wurfgeschosse über die Grenzen des Bildschirms hinaus zu erkennen.

Levelschläuche einmal anders

Dargestellt wird das Kampfgeschehen wie auch der Rest des Spiels in aufwändigem 2D. Die Spielabschnitte selbst sind allerdings völlig eindimensional, 
Die Kämpfe sind rasant, aber taktisch - blindes Tastenhämmern führt schnell ins Verderben.
d. h. ihr könnt weder irgendwelche Leitern erklimmen, noch auf vorhandene Plattformen springen. Hüpfen könnt ihr trotzdem, wenn auch nur um Angriffen auszuweichen oder selbst zu luftigen Attacken anzusetzen. Manche Charaktere wie Gwendolin können sogar fliegen. Viel Platz für Erkundungen gibt es in den gürtelähnlich aufgebauten Arealen aber nicht. Nur am Boden hört ihr manchmal beim Gehen ein leises Quieken, das auf eine verborgene Erdfrucht hinweist.

Im Mittelpunkt stehen eindeutig die Kämpfe gegen allerlei Widersacher zu Luft und zu Boden, wozu euch neben einfachen Schlägen bzw. Schüssen auch Combos, Spezialangriffe und Blocks zur Verfügung stehen. Habt ihr einen Schauplatz komplett von Gegnern gesäubert, gibt es eine Schatzkiste mit leistungsbezogener Belohnung und ihr könnt über einen der Ausgänge in angrenzende Gebiete wechseln. Dort erwartet euch dann entweder die nächste Gegnerwelle, ein Händler, der diverse Items und Ausrüstungsgegenstände feil hält, oder ein Zwischen- bzw. Endboss. Habt ihr letzteren ausfindig gemacht und besiegt, ist das Kapitel abgeschlossen und ihr brecht zu neuen Ufern auf.      

Kommentare

Wulgaru schrieb am
Jap, die ist richtig und rein vom Gameplay her die allerschwerste Kombi finde ich :wink:
Blood-Beryl schrieb am
Den werde ich...bestimmt haben.^^
Ich bin mir aber schon recht sicher, dass die Reihenfolge, die ich mir aus den Notizen zur Prophezeiung hergeleitet habe, stimmt:
[spoiler] Biest von Darkowa - Kornelius
Ophelia (oder Gellon?) - Oswald
Onyx - Maresa
Hexenkessel - Velvette
Schlangenherrscher (Leviathan?) - Gwendolin [/spoiler]
Wulgaru schrieb am
Blood-Beryl hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:
Blood-Beryl hat geschrieben:Ich bin jetzt direkt vor dem Finale und durchforste sogar freiwillig die jeweiligen Charakterbücher nochmal, um etwas aufzuleveln.^^

Also zumindest bei der Schwierigkeit die ich gespielt habe ist das auch verdammt nötig. Zumindest in der richtigen Reihenfolge gespielt sind die Finalbosse einfach nur knackig hart.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich schon recht früh im Spiel auf Leicht runtergeschaltet habe...
So ist das Spiel natürlich gut schaffbar, aber ich habe trotzdem genug Bildschirmleben eingebüßt.
[spoiler] Beim Kampf "Belial UND Beldor" habe ich mir am Anfang echt nur noch gedacht: "What the...?"[/spoiler]

Ich habe es tatsächlich im mittleren Grad durchgezockt, aber ich bin noch niemals so oft gestorben glaube ich. Der Kampf den du meinst war allerdings wirklich die Höhe....
Naja, wenn du die richtige Reihenfolge einhältst wünsche ich dir noch viel Spaß mit Velvette....das war die Hölle. :wink:
Blood-Beryl schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:
Blood-Beryl hat geschrieben:Ich bin jetzt direkt vor dem Finale und durchforste sogar freiwillig die jeweiligen Charakterbücher nochmal, um etwas aufzuleveln.^^

Also zumindest bei der Schwierigkeit die ich gespielt habe ist das auch verdammt nötig. Zumindest in der richtigen Reihenfolge gespielt sind die Finalbosse einfach nur knackig hart.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich schon recht früh im Spiel auf Leicht runtergeschaltet habe...
So ist das Spiel natürlich gut schaffbar, aber ich habe trotzdem genug Bildschirmleben eingebüßt.
[spoiler] Beim Kampf "Belial UND Beldor" habe ich mir am Anfang echt nur noch gedacht: "What the...?"[/spoiler]
Wulgaru schrieb am
Blood-Beryl hat geschrieben:Ich bin jetzt direkt vor dem Finale und durchforste sogar freiwillig die jeweiligen Charakterbücher nochmal, um etwas aufzuleveln.^^

Also zumindest bei der Schwierigkeit die ich gespielt habe ist das auch verdammt nötig. Zumindest in der richtigen Reihenfolge gespielt sind die Finalbosse einfach nur knackig hart.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+