Freedom Fighters - Vorschau, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: IO Interactive
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Bei IO Interactive denkt man hauptsächlich an die Hitman-Serie. Doch die Skandinavier haben noch mehr zu bieten. Freedom: Soldiers of Liberty zum Beispiel, das bis vor kurzem als Freedom: Battle for Liberty Island bekannt war. Die Mischung aus Strategie- und Action soll im September bei Electronic Arts erscheinen. Wir hatten die Gelegenheit, zwei Action-Abschnitte des interessanten Spiels zu testen und erzählen Euch in der Preview, mit welchen Mitteln IO zu den Waffen ruft.


Russland an der Macht

Die Grundgeschichte zu Freedom zeichnet ein düsteres Bild: Russland bzw. die UdSSR hat den kalten Krieg für sich entscheiden können. Die rote Armee fällt über Kanada und Mexico in die USA ein, während eine Atombombe gezielt den Präsidenten der Vereinigten Staaten ausschaltet. Im ganzen Land herrscht Chaos. Doch überall machen sich Freiheitskämpfer auf, um der Besatzungsmacht den Kampf anzusagen.

Strategie noch nicht, dafür Action pur

In der uns vorliegenden Version waren die Strategieteile, die sich um unterirdische Basis-Operationen drehen sollen, noch nicht integriert. Daher gehen wir gleich auf die Action ein, die den zweiten großen Aspekt des Spieles ausmacht und die sorgsam mit der Strategie verknüpft werden soll.
Denn bei jeder Mission, die im Feld auf Euch wartet, gibt es u.a. Charisma-Punkte zu verdienen. Diese werden eingesetzt, um auf den Straßen Guerilla-Kämpfer für Eure Sache zu rekrutieren.
Und Hilfe könnt Ihr auf den von russischen Soldaten überfluteten Staßen nie genug haben. Hier kommt bei all der Action auch ein kleiner Taktik-Einschlag ins Spiel. Im Vergleich zu Spielen wie Rainbow Six oder Socom ist die Befehlsauswahl zwar nur gering, erfüllt aber voll und ganz ihren Zweck.
Denn letzten Endes kommt es nur darauf an, die Belagerungsarmee so effektiv wie möglich aus dem Weg zu räumen. Und da die KI Eurer Mitstreiter ihren Job bereits in der vorliegenden Version recht gut erledigt, reichen die vier Kommandos vollkommen aus und lassen Euch genügend Zeit, Euch auf die famos inszenierte Action zu konzentrieren.

Was das Missionsdesign betrifft, liefert die vorliegende Fassung ein recht einseitiges Bild: Bislang ging es nur darum, an bestimmten Gebäuden die amerikanische Flagge zu hissen.
Doch für die Endfassung sollen weitaus vielfältigere Missionen eingebaut werden, die von Sabotage bis hin zu "einfachen" Seek-and-Destroy-Aktionen reichen.

Was das Waffensystem betrifft, hat man sich stark an Halo orientiert: Es stehen Euch nur zwei verschiedene Feuerwaffen zur selben Zeit zur Auswahl.

Kommentare

johndoe-freename-43548 schrieb am
Also, ich freue mich schon auf das Game. Conflict: Desert Storm fand ich schon richtig geil und Freedom ist eigentlich dasselbe, nur mit einer ganz anderen Geschichte...
johndoe-freename-2289 schrieb am
Sicherlich, in der heutigen Zeit bzw. Lage ist die Story schon ein wenig utopisch, aber abgesehen davon ,die Screen's die ich bis jetzt sehen durfte zeigen eine sehr bescheidene Grafik.

dann solltest du mal genauer hinschauen, die grafik wie auch das spiel scheinen echt top zu werden. nicht nur, das man in riesigen leveln OHNE RUCKLER sein unwesen treibt, nein, auch die taktische komponente ist sehr gut integriert, damit das spiel uf konsolen spielbar bleibt.
johndoe-freename-46078 schrieb am
Gebt dem Spiel doch eine Chance!!! Also ich warte schon drauf, ist einer meiner MostWanted-Titel!! In der OPM Preview hat`s auch 5 von 5 möglichen Punkten bekommen, also es scheint wirklich nicht schlecht zu sein!
schrieb am

Facebook

Google+