24: The Game - Vorschau, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Publisher: Sony
Release:
15.03.2006
Spielinfo Bilder Videos
Dass es zu großen Filmen lizenzierte Spiele gibt, ist nichts Besonderes. Dass auch Serien ähnlich aufwendig versoftet werden, geschieht hingegen weniger häufig. Sony Studio Cambridge hat sich dem Knaller "24" gewidmet und daraus eine Umsetzung gebastelt, die die kurzweiligen Tage des Jack Bauer originalgetreu in eure Hände legen will. Welchen Eindruck hinterlässt eine erste Fassung des Flimmerkisten-Abenteuers?

TV Makes the Gaming Star

Um gleich zu Beginn eventuellen Mutmaßungen entgegen zu wirken: Ihr werdet keine 24 Stunden benötigen, um durch das Spiel der Echtzeit-Serie zu gelangen. Stattdessen könnt ihr euch laut Entwickleraussage auf etwa 15 Stunden fernsehreife Unterhaltung einstellen. Aber wie nah kommt die Versoftung dem Erfolgsprogramm aus dem Hause Fox wirklich?

Tatsächlich scheint es Sony gelungen zu sein, das "Look & Feel" der TV-Show nahezu perfekt einzufangen. Besonders angetan bin

Ausgesprochen gut haben es die Entwickler verstanden, den visuellen Stil der Erfolgsserie einzufangen.
ich als Fan guter Kameraarbeit vom Stil der Zwischensequenzen, welche allesamt auf den Bühnen der Drehorte entstanden sein könnten. Die wackelige Kameraführung, das Überlagern mehrerer Handlungsebenen auf unterschiedlichen Bildern sowie Tiefenschärfe und passende Bloom-Effekte verbinden die Möglichkeiten der PS2 mit dem künstlerischen Anspruch der Serienväter. Und auch die Akustik steht dem optischen Eindruck in nichts nach: Der Soundtrack erzeugt leise Spannung, wird dann lauter und geht bei Schusswechseln oder ähnlichen Sequenzen in entsprechend dramatische Partituren über.

Lahmes Rasen

Für eine phantastische Präsentation scheint auf jeden Fall gesorgt, aber wie sieht es mit dem Spiel aus? Alles deutet auf eine abwechslungsreiche Story hin: Zwar seid ihr meist zu Fuß unterwegs, müsst aber auch Bomben entschärfen oder findet euch inmitten einer der Verfolgungsjagden wieder. Leider können Letztere bislang in keiner Weise fesseln, da ihr euch zwar à la GTA frei durch die Stadt bewegen dürft, aber nur grafische Magerkost zu Gesicht und bis auf das Klauen von Fahrzeugen die Handlungsfreiheit eines Strafgefangenen vorgesetzt bekommt. Bleibt die Frage, ob vorgegebene Strecken nicht für weniger Ablenkung und mehr Action gesorgt hätten.

Anders die Minispiele, bei denen ihr erwähnte Bomben entschärft, Verhöre durchführt oder per Satellitenverbindung nach Attentätern forscht. Unter Zeitdruck müsst ihr sehr unterschiedliche Aufgaben lösen, bei denen es vor allem auf schnelle Reflexe und einen flotten Finger ankommt. Das macht vor allem deshalb Spaß, weil ihr euch hier wie ein echter CTU-Agent fühlen dürft und kaum mit den Mängeln des Spiels konfrontiert werdet.

Es liegt Physik im Spiel

Ähnlich wie bei den Verfolgungsjagden wäre da z.B. die höchst durchschnittliche Kulisse, wenn ihr zu Fuß unterwegs seid. Wäre der Titel zur Zeit seiner Handlung erscheinen – sprich vor knapp drei Jahren – hätte man

Ausgesprochen schlecht dagegen die lahmen Raserien: Das banale Fahrverhalten und altbackene Grafik werden dem Rest des Spiels nicht gerecht.
 an den heute detailarmen Texturen nichts zum Meckern gefunden. Inzwischen sollte aber mehr drin sein und auch die rudimentäre Implementierung der Havok-Engine zeigt sich fast ausschließlich im Umfallen von Kisten und sonstigen Gegenständen.

Doch damit nicht genug: Auch die Einsätze selbst leiden unter Problemen. Die KI eurer Widersacher beherrscht z.B. nicht mehr als drei Befehle: Laufen, Deckung suchen, Schießen. Immerhin dürft ihr die Gegner nicht nur knallhart erlegen, sondern auch munitionssparend festnehmen. Da das aber nicht immer funktioniert, werdet ihr viel Zeit damit verbringen, Leichen nach Waffen und Munition zu durchsuchen. Warum einige Schießprügel samt Bleinachschub nicht wie der Rest des Inventars beim Drüberlaufen aufgehoben werden können, bleibt allerdings ein Rätsel. Auf diese Art gerät der Ablauf jedenfalls unnötig oft ins Stocken.

        
 

AUSBLICK



Kleine Macken könnten der erstklassig präsentierten Versoftung einen dicken Stock zwischen die Beine werfen: Gerade bei einem Spiel, das seine Wurzeln in einer intelligent aufgezogenen Serie hat, erwarte ich mehr als stupides Umherlaufen und das Abknallen dumpfer KI-Tölpel. Dass sich dann auch noch Schwächen wie die auf umfallende Kisten reduzierte Havok-Physik oder eine lächerliche Fahrzeugkontrolle ins Programm schleichen, lässt die Motivationskurve ganz schnell aus großer Höhe ins Mittelmaß purzeln. Bleiben nur die interessanten und fordernden Minispiele. Besonders die Verhöre haben es mir angetan und ich kann es kaum erwarten, im fertigen Titel mehr davon zu führen! Sorgt die Mischung aus unterschiedlichen Aufgaben am Ende für einen gehobenen Daumen oder drücken durchschnittliche Lauf- und Fahrmissionen das Niveau? Sobald die Testfassung bei uns eintrudelt, wisst ihr mehr.Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

hockeyass schrieb am
Ich denke, ich bleibe bei der Serie und den Büchern und werde nicht selber Jack Bauer spielen
also wirklich, das versteh ich nicht: so eine action in den serein, und jetzt kannst du im spiel mitten drin sein!!! also das lass ich mir nicht entgehen!
hockeyass schrieb am
also erstmal muss man sagen das 24 das geilste ist was es im fernsehen gibt. und wenn das spiel auch so gut ist wie die serie,mit dieser spannung und action, dann kann es auch zu den besten spielen gehören.
die grafik der einzelnen personen ist so realistisch.super gut dargestellt.
gut, dass ich eine ps2 habe!!!!:)
also ich kann es garnicht erwarten, ich werde es mir, als riesiger 24 fan, bestimmt kaufen.
jetzt gibt es endlich die 4. staffel!!!
endlich ist der samstagabend wieder richtig gefüllt mit ACTION!!!
johndoe-freename-84194 schrieb am
Ich habe auch auf der Games Convention schön auf den Kissen gelegen und 24 gezockt. Das Spiel hat mich nicht überzeugt, obwohl ich als Fan der Serie grunstätzlich positiv an die Sache rangegangen bin.
Ich denke, ich bleibe bei der Serie und den Büchern und werde nicht selber Jack Bauer spielen.
kawlex schrieb am
Das \'24\' die spannendste und genialste Serie ist die es gibt, is klar! ^^
Das Spiel konnte ich auf der GameConvention probe spielen (war lustig (und erholsam) unten in den Kissen zu liegen und ind die FlatScreens an der Decke zu guggen)
Dort hats mich aber nicht wirklich überzeugt.
Die Grafik war zwar sehr gut (zumindest die Gesichter), aber das Gameplay/Aiming war ziemlich vermurkst.
Hab zwar keine PS2 hoffe aber trotzdem dass das Game gut wird.
Blue_Ace schrieb am
Würde mich schon freuen das Game zu spielen, da ich aber nur einen PC habe Sony die Exklusivrechte und ich keine Lust mir deswegen ne PS 2 zu holen lass ich das mal. Cool wird das Spiel bestimmt.
schrieb am

Facebook

Google+