SOCOM 3: US Navy SEALs - Vorschau, Shooter, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Taktik-Shooter
Entwickler: Zipper Interactive
Publisher: Sony
Release:
18.04.2006
Spielinfo Bilder Videos
Die SOCOM-Reihe für die PlayStation 2 erfreut sich besonders im Onlinebereich größter Beliebtheit und zählt dort nicht umsonst zu den am meisten gespielten Titeln. Neben der PSP-Fassung sind die Navy Seals ab April auch in einer neuen Episode auf der PS2 unterwegs, in die wir erstmals selbst reinschnuppern konnten. Bleibt die Serie weiter auf Erfolgskurs?

Online-Visionen

Genau wie die Vorgänger wird auch Socom 3 in erster Linie bei Onlinegefechten punkten können, denn die Team-Scharmützel über das Internet zählen seit jeher zu den ganz großen Stärken der Serie. Leider war ein Antesten der Spielmodi in der uns vorliegenden Fassung noch nicht möglich, doch die Ankündigungen der Entwickler klingen verlockend: So wird die maximale Spieleranzahl auf bis zu 32 Teilnehmer aufgestockt, die sich auf komplett neuen und deutlich größeren Multiplayer-Karten hitzige Gefechte liefern können. Ein weiteres Novum

In Socom 3 könnt ihr auch diverse Fahrzeuge wie diesen Hummer übernehmen.
stellen Vehikel wie Hummer, Buggys oder Schnellboote dar, die neben der Kampagne vermutlich auch den Weg in die Mehrspieler-Partien finden werden und dadurch vollkommen neue taktische Möglichkeiten eröffnen.

Motivierende Kampagne?

Der Onlinemodus wird vermutlich auch beim dritten Teil im Vordergrund stehen, doch hat sich Entwickler Zipper Interactive fest vorgenommen, euch daneben eine umfangreiche und motivierende Kampagne zu bieten, die auch offline für spannende Unterhaltung sorgt. Allerdings geht das Vorhaben bisher noch nicht ganz auf. Warum? Wegen der KI. Sowohl die Intelligenz eurer Teammitglieder als auch die der Terroristen kann bisher noch nicht überzeugen und leidet oft an den gleichen Problemen wie der Genre-Kollege Rainbow Six: Lockdown. Es kann z.B. einfach nicht sein, dass ein Gegner während eines Feuergefechts ruhig auf seiner Dachposition wartet und euch trotz Blickkontakt erst bemerkt, wenn ihr fast vor ihm steht. Auf der anderen Seite ist es nicht nachvollziehbar, dass eure Kameraden es nicht schaffen, sich trotz Anweisung auf zwei verfügbare Fahrzeuge zu verteilen und dem Konvoi stattdessen lieber zu Fuß folgen. Außerdem verhaltenen sie sich bei Feindkontakten noch zu passiv, sind aber zumindest treffsicher, sobald es zu Schusswechseln kommt. 

Bedrohung aus Afrika

Die Missionen führen euch von Nordafrika über Asien bis hin zu Europa und bieten sowohl Einsätze in weiten Arealen wie staubigen Wüsten als auch urbane Häuserkämpfe, bei denen ihr euch langsam von einer Ecke zur nächsten vorarbeiten müsst. Euer Ziel: Stoppt die North African Patriotic Force (NAPF) mitsamt ihrem radikalen

In Vierer-Teams nehmt ihr es mit den Terroristen auf.
Anführer, der den afrikanischen Kontinent im Kampf gegen den Westen gewaltsam vereinigen will. Dazu steht euch ein Team bestehend aus vier US Navy Seals zur Verfügung, die sich in deutlich größeren Szenarien mit über dreißig Waffen von der Pistole über Granaten bis zum MG von Checkpoint zu Checkpoint vorarbeiten. Dabei habt ihr das Kommando über die Truppe und gebt den Mannen entweder via Headset oder deutlich komplizierter mit Hilfe des Joypads entsprechende Anweisungen, die auch in diesem Teil traditionsgemäß vielseitig ausfallen. Egal, ob ihr lediglich Feuerschutz benötigt oder die Erstürmung eines Hauses vor der Tür vorbereitet: Ihr habt immer die Möglichkeit, die nächsten Schritte taktisch klug vorzubereiten. Bereits in den ersten Minuten werdet ihr feststellen, dass die Anforderungen in den Missionen vielseitig ausfallen: Da gilt es z.B. einen Konvoi mit Waffenlieferungen aufzuhalten, den Anführer einer Widerstandsbewegung ausfindig zu machen, ein gegnerisches Lager zu stürmen oder gleich eine ganze Radaranlage in die Luft zu jagen. Technisch befindet sich Socom 3 etwa auf dem Niveau des Vorgängers und überzeugt vor allem durch die realistischen Animationen, die den virtuellen Seals Leben einhauchen. Die Umgebung wirkt dagegen gerade in weitläufigen Gebieten noch etwas karg und wird am Horizont meist durch Nebel verschleiert. Da glänzen die Städte schon mit weitaus schöneren Texturen, auch wenn die Türen der meisten Häuser leider verschlossen bleiben und damit euer Weg in der Regel linear vorgegeben wird. Leider geht die Framerate bisher noch oft in die Knie und reicht sogar bis zur Unspielbarkeit, wenn es nach großen Explosionen in der Innenstadt nur noch im Zeitlupen-Tempo weiter geht. Allerdings kann man davon ausgehen, dass Zipper Interactive diese Probleme bis zum Release noch behebt.  
 

  
 

AUSBLICK



Nach den ersten heißen Feuergefechten deutet alles darauf hin, dass Socom 3 die Tradition der gelungenen Vorgänger fortsetzen wird. Zwar sind Innovationen bis auf die neu hinzugekommenen Vehikel und die Möglichkeit zu schwimmen eher Mangelware, doch können die vielfältigen Befehlsmöglichkeiten für ein taktisches Vorgehen genau so überzeugen wie das umfangreiche Equipment. Allerdings müssen die Entwickler die KI noch kräftig überarbeiten, wenn man auch Offline-Seals eine gelungene Kampagne bieten will. Online mache ich mir dagegen weniger Sorgen, auch wenn ich noch keine Erfahrungen in diesem Bereich sammeln konnte: Mit bis zu 32 Spielern und neuen, noch größeren Karten sind actionreiche Multiplayer-Partien schon so gut wie sicher!Ersteindruck: sehr gut  


Vergleichbare Spiele

Kommentare

murda muzik schrieb am
ich spiele zwar selber socom aber die meisten spielen socom online weil es auf der play2 nichts besseres gibt! socom2 war wirklich ein schlechter witz, online war es klar socom1 überraschenderweise unterlegen weil die maps lächerlich und hirnlos gestaltet wurden.
ich verstehe auch nicht warum sony zipper kaufen konnte weil ich diese truppe für total unfähig und untalentiert halte genau wie gorilla!
ich konnte socom3 anzocken in der games convention und erwarte auch mit dem dritten teil keine großen fortschritte. und über die peinliche technik wollen wir erst garnicht reden, auflösung auf charaktermodelle auf play1 niveau!
johndoe-freename-2353 schrieb am
das laggen ist fakt, ich bin seit socom 1 dabei.....wenn ich ne gute verbindung hab(6MB/1MB) dann lag ich für die anderen nicht, na toll aber umgekehrt nützt mir das wenig. Es gab vor langer zeit mal lagfreie momente, wenn wenig leute da waren und alle ordntliches inet hatten, aber das war selten......
Throne schrieb am
Najo ich kenne damals S-Markt noch von Socom Zeiten, zwar nicht persönlich aber vom sehen her. Und das will heißen, dass er auf ganer Linie Recht hat was den Laggs bei Socom 1 und 2 angeht. Das hat rein gar nichts mehr mit der Schnelligkeit der Leitung zu tun. Ich habe zu lang Socom in Profi Clans gespielt und die gesamte Community von Socom ist sich da auch einig, dass die Server extremst schlecht laufen. Grad als Socom 2 schon in den Startlöchern stand fing das heftige gelagge bei Socom 1 an und bei 2 wurde es sogar noch schlimmer. Eigentlich sehr schade, da Socom richtig gutes Online Potential hat! Hoffentlich werden die Server mal richtig gewartet vvon Leuten die davon Ahnung haben.
MfG
johndoe-freename-91843 schrieb am
@S-Markt
Also, ich habe bei keinem online Game (Burnout3 Socom 1 und 2 Monster Hunter etc) laggen gehabt...vllt solltest du dir ne ordentliche Internetverbindung zulegen? ;)
S-Markt schrieb am
Ich weiß nicht, seit ich BHD und BF2 MC gespielt habe, ist der Lack großflächig abgeplatzt von Sonys Onlineprimus.
Wenn Teil drei nicht grundlegende Änderungen aufweist, was Laggen und Ruckeln angeht, dann gibt es eigentlich keine Berechtigung mehr für diese Serie.
Leider wird dieser Umstand das DSDS-geschädigte Bezahlvieh nicht davon abhalten, erneut auf den Hypezug aufzuspringen und Socom3 ungeprüft zu kaufen, wie schon Driv3r damals.
Eigentlich Schade, denn als es noch nichts besseres gab, hat Socom 1/2 durchaus Spaß gebracht.
Jedenfalls war der Spaß größer als der Ärger über die Lagger.
schrieb am

Facebook

Google+