TMNT: Teenage Mutant Ninja Turtles - Vorschau, Action, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Publisher: Ubisoft
Release:
22.03.2007
17.04.2007
22.03.2007
22.03.2007
22.03.2007
22.03.2007
22.03.2007
29.03.2007
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Die Teenage Mutant Ninja/Hero Turtles waren Ende der 80er bzw. Anfang der 90er Jahre das große Superhelden-Thema, inkl. der üblichen Verwurstungs-Maschine, von der TV-Serie über Maxi-CDs bis zu diversen Kinofilmen. Nach einiger Zeit verschwanden die Kreaturen im Gully der Vergessenheit - und nun schwingen sie sich wieder mit aller Kraft daraus hervor! Wir haben einen warzenfreien Blick auf die Vorschau-Fassung geworfen!

Turtle of Persia

Die Geschichte der neuen Haudruff-Schildkröten dreht sich um das altbekannte Thema: Feindliche Wesen drohen damit, New York dem Erdboden gleichzumachen, nur die vier Helden in der harten Schale können sie aufhalten. Spielt keine Rolle, denn wer braucht schon eine Entschuldigung dafür, mit einer Ninja-Schildkröte einem Haufen Bösewichter mit Bo-Stab, Nunchaku oder Schwert die Visage zu polieren? Die Prügeleien, die wie auch der Rest des Spiels, vom offensichtlichen Grundthema mal abgesehen nichts mit den 

Ein Ninja kommt selten allein: Ihr tretet meist gegen eine Menge Gegner gleichzeitig an...
qualitativ zweifelhaften Turtles-Versoftungen von Konami zu tun haben, sind nur die eine Hälfte des Spiels. Die andere, und da kehrt Entwickler Ubisoft Montreal zu seinen Hüpfwurzeln zurück, erinnern stark an den persischen Prinzen : Die toughen Reptilien laufen und springen durch die flüssig scrollenden, teilweise auf Vorlagen aus dem kommenden Kinofilm basierenden 3D-Levels, schwingen sich behände von Stange zu Stange, springen mühelos enge Schluchten hinauf, laufen an Wänden entlang und klettern schwungvoll an Abgründen herum. All diese Bewegungen erfordern keine Mühe oder fummelige Tastenkombinationen, laufen sehr flüssig und intuitiv ab.

Natürlich bekommt ihr im Laufe des Spiels jeden Ninja Turtle vors Gamepad, wobei zwar jeder über ein identisches Standard-Angriffsrepertoire verfügt, aber gleichzeitig auch über persönliche Spezialmanöver: Raphael kann z.B. mit seinen Sais Wände erklimmen, während Donatello mit dem Bo nicht nur Abgründe mit flacher Decke überwinden, sondern auch mit weiten Schlägen für Panik unter seinen Feinden sorgen kann. Genug verkloppte Gegner füllen außerdem eine Power-Leiste, mit der man eine wuchtige Smartbomb zünden kann - besonders nützlich bei den Bosskämpfen!

Der Live-Kommentar

...außer, wenn es einem der zahlreichen Bosse an den Kragen gehen soll - die bestehen auf exklusiver Behandlung.
Eine ganz witzige Idee hatten die Entwickler mit den ersten Levels: Die spielt ihr nämlich als eine Erinnerung der einzelnen Turtles. Das Besondere dabei ist, dass euer gespielten Fortschritte gewissermaßen live kommentiert werden: Springt der Spiel-Donatello z.B. über einen weiten Abgrund hinweg und muss danach gegen viele Gegner antreten, erzählt der Donatello im Hintergrund etwas von »direkt nach dem weiten Abgrund bekam ich es mit vielen Gegnern zu tun, aber die waren kein Problem« - eine coole Idee!

Obwohl die Turtles das 3D-System des Prinzen nutzen (»Jade«), hopsen sie grafisch dem Wüstensohn weit hinterher: Die Kröten sind gut animiert, die Levels nett designt - aber viel mehr auch nicht. Die Kamera zoomt und schwenkt fleißig herum, um die Action dramatisch ins Bild zu setzen, ist dabei aber gelegentlich noch so weit vom Geschehen entfernt, dass die Übersicht leidet.

     
 

AUSBLICK



Nach den eher miesen Filmtrailern habe ich von dem Spiel ehrlich gesagt gar nichts erwartet - und wurde prompt von einem coolen Jump-n-Prügel überrascht. TMNT tut sich schwer damit, seine Prince of Persia-Wurzeln zu verleugnen, aber in diesem Fall ist das eine gute Sache: Die Kröten rennen, springen und kämpfen genauso flüssig wie das Wüsten-Blaublut, die Steuerung geht flott von der Hand - außerdem gefällt mir das Rückblick-Konzept des Spieldesigns sehr gut. Okay, die Präsentation ist von vorgestern und das ganze Spiel mit Sicherheit nichts für Hardcore-Actionfans, aber hier macht das Simple dennoch Spaß.Ersteindruck: gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

onkel-marcel schrieb am
Als ich die Trailer gesehn hab, dachte ich auch sofort an PoP, ich liebe die Spiele, einfach geil geil geil gemacht....
Und dieses Ding mit den Combos btw Smartbombs find ich auch ganz lustig....mal gucken, könnt n ganz nettes Spiel sein
Smul schrieb am
SchmalzimOHR hat geschrieben:...nicht Jim Henson sondern Kevin Eastman und Peter Laird haben die Turtles erfunden.
Nur soviel dazu ^^
Helau,
du hast recht - Jim Hensons Creature Shop war allerdings für die Leinwandadaption der Kriechtiere verantwortlich.
Cheers
SchmalzimOHR schrieb am
...nicht Jim Henson sondern Kevin Eastman und Peter Laird haben die Turtles erfunden.
Nur soviel dazu ^^
schrieb am

Facebook

Google+