Buzz! Das große Quiz - Vorschau, Geschicklichkeit, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Die Veröffentlichung von Buzz ist noch kein halbes Jahr her, aber jetzt schon ist das Quiz ein Mega-Hit – kein Wunder also, dass Sony, der SingStar-Tradition folgend, schon am Nachfolger arbeitet. Buzz: Das große Quiz entfernt sich dieses Mal vom Musikthema und spricht mehr die »Wer wird Millionär?«-Rategruppe an: Allgemeinwissen ahoi! Wir haben zu den Buzzern gegriffen und uns auf eine Vorabversion gestürzt!

Gehirnverknoter, die zweite

»Wie heißt das Bier beim Oktoberfest?« - da lach ich doch herzhaft! »Welche Farbe hat der 100 Euro-Schein?« - hmm, knifflig, aber mit dem richtigen Portemonnaie-Inhalt durchaus machbar. »Wo findet man die Zähne eines Hummers?« - äääääääh… 42? »Sie haben Triskaidekaphobie – Was ist ihr Problem?« - waaaaaaah! Diese und 6996 weitere Fragen aus wirklich allen Lebensbereichen von Politik, über Sport und Musik bis Film und Biologie warten auf euch, das grundlegende Spielprinzip bleibt natürlich gleich: Buzzer in die Hand und drauflos gedrückt! Ein großer Teil der alten Modi wurde beibehalten bzw. erweitert, dazu gibt es noch einige

Buzz ist wieder da! Und er hat es auf euer Allgemeinwissen abgesehen!
neue Spielvarianten. Bei »Frag einen Freund« müsst ihr z.B. mit einem Konkurrenten zusammenarbeiten. Wird die Frage richtig beantwortet, teilen sich beide den Gewinn – geht die Antwort daneben, verlieren beide Punkte. »Waidmanns Heil« weckt den Moorhuhnjäger im Buzzer, denn jeder Teilnehmer hat zwei Leben. Wer eine Frage richtig beantwortet, kann einem beliebigen Gegner eines davon abziehen. Sind beide weg, fliegt man komplett aus der Runde – das ist schlecht, weil es hier besonders viele Punkte zu holen gibt!

Die wichtigste Neuerung ist, dass Buzz: Das große Quiz jetzt sehr viel mit Bildern arbeitet. Zierten früher lasche Texttafeln die Fragebildschirme, gibt es jetzt Fotos, Animationen, sogar kleinere Videos zu sehen – z.B. bekommt ihr einen Ausschnitt aus dem Fußballspiel Deutschland gegen Saudi-Arabien zu sehen. Na, wie ist die Partie ausgegangen? Länderspezifische Anpassungen sorgen dafür, dass wir hierzulande z.B. auch einen Schnipsel aus GZSZ vorgesetzt bekommen. Neben der visuellen wurde auch die akustische Seite verstärkt: Ihr müsst Geräusche oder Stimmen erraten oder schief eingespielte Musikstücke erkennen. Die neuen Features kommen natürlich auch in den alten Spielmodi zur Geltung: Das berüchtigte Bombenspiel arbeitet jetzt ausschließlich mit Bildern (z.B. vier Fotos, dazu eine Frage wie »Was wurde zuerst gebaut?«), die letzte und entscheidende Runde bietet neben dem gewohnt ins Spielfeld wachsenden Text auch hineinzoomende oder sich mosaikartig aufbauende Fotos.

Neue Figuren, neues Glück - mit Gevatter Einstein am Buzzer kann ja nix schiefgehen...
Einstein ans Knöpfchen!

Alle sind froh, wenn ein Entwickler aus den Fehlern des ersten Teils lernt und sie im zweiten konsequent ausmerzt: So ist Buzz jetzt viel »gameshowiger«: Die Fragenabfolge ist schneller, das Publikum arbeitet besser mit, es gibt keine unnötig aufhaltenden Zwischenanimationen mehr. Ihr könnt nicht nur zu viert, sondern, entsprechend viele Buzzer (die es auch separat zu kaufen geben wird) vorausgesetzt, auch zu acht antreten! Der schlafmützige Sprecher des Vorgängers wurde durch einen etwas enthusiastischer moderierenden Neuling ersetzt, die Optik gar runderneuert: Der Comic-Look der Figuren bleibt zwar beibehalten, aber die sind wesentlich detaillierter und besser/abgefahrener animiert. Das Studio ist neu, die Frisur von Assistentin Rose ist neu – und natürlich gibt es frische Kandidaten: Neben den bekannten Gesichtern, die im witzigen Intro ins Studio gelockt werden, gibt es fünf neue Medienopfer, die wie gewohnt realen Vorbildern nachempfunden wurden – in diesem Fall Personen wie Napoleon, Einstein, Bruce Lee oder Michael Jordan.

  
 

AUSBLICK



Vier Personen, vier Buzzer, eine PS2 sowie die Beta-Version von Buzz: Das große Quiz – mehr brauchte es nicht, um eine Stunde wie im Flug vergehen zu lassen! Der Gruppenspaß ist auch im zweiten Teil phänomenal, die ganzen Verbesserungen machen aus der guten Vorlage ein sehr gutes Spiel! Und was mich persönlich sehr freut: Buzz nähert sich in Sachen Abgedrehtheit immer mehr der You don’t know Jack-Serie an! Keine Frage: Ab dem 5. April kann mir Günther Jauch gestohlen bleiben!Ersteindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele

Kommentare

Evin schrieb am
Der erste Teil war ja schon sehr geil. :)
Freu mich schon.
Bommelchen schrieb am
Jauch kann mir schon jetzt gestohlen bleiben ;) Solch nen Müll dazu noch Deutschland sucht den Supertrottel und man kann die Glotze einmotten ;) Bin mir aber sicher solch nen Game ala RTL wird alle Verkaufsrekorde brechen.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Die Veröffentlichung von Buzz ist noch kein halbes Jahr her, aber jetzt schon ist das Quiz ein Mega-Hit ? kein Wunder also, dass Sony, der SingStar-Tradition folgend, schon am Nachfolger arbeitet. Buzz: Das große Quiz entfernt sich dieses Mal vom Musikthema und spricht mehr die »Wer wird Millionär?«-Rategruppe an: Allgemeinwissen ahoi! Wir haben zu den Buzzern gegriffen und uns auf eine Vorabversion gestürzt!<br><br>Hier geht es zum gesamten Bericht: <a href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispbericht&BERICHTID=4342" target="_blank">Buzz: Das große Quiz</a>
schrieb am

Facebook

Google+