ModNation Racers - Vorschau, Rennspiel, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Racer
Entwickler: United Front Games
Publisher: Sony
Release:
21.05.2010
21.05.2010
Spielinfo Bilder Videos
Mario Kart trifft auf LittleBigPlanet - so lässt sich ModNation Racers wohl am einfachsten beschreiben. Anstatt nur das Gaspedal durchzudrücken und seinen Gegnern mit fiesen Items das Leben schwer zu machen, kann man sich hier auch am Kreativ-Baukasten austoben. Wir haben erste Runden gedreht, Strecken gebastelt und an den Karts herum geschraubt...

Viele Möglichkeiten

Schon am Anfang der Rennfahrer-Karriere kommt man ins Staunen, wenn man zum ersten Mal die Werkstatt betritt: Nicht nur die knuffigen Avatare dürfen nach Lust und Laune von der Frisur über die Klamotten bis hin zum Augenabstand bis ins kleinste Detail gestaltet werden - auch die Boliden bekommen ein (optisches) Feintuning verpasst. Dabei eröffnen sich im Laufe der

Video: Im MOD-Studio können sich kreative Bastler austoben.
Karriere immer mehr Möglichkeiten, denn das Materiallager wird nicht nur konstant mit neuen Teilen gefüllt, sondern auch die Editier-Funktionen werden mit der Zeit immer weiter ausgebaut. Man kann schon allein Stunden damit verbringen, seine Vehikel zu designen oder sich seine Wunschfigur zu basteln - der Editor lässt kaum Wünsche offen.

Meine Strecke

Doch das ist erst der Anfang, denn im Handumdrehen tauscht man die Rolle des Ingenieurs gegen die eines Straßenbauers. Dabei nimmt man einfach auf der Walze Platz und asphaltiert die Piste nach den eigenen Wunschvorstellungen. Zuvor muss allerdings die Frage des Schauplatzes geklärt werden: Geht es in den Dschungel, die Berge oder an die Küste? Oder soll es vielleicht doch lieber die Wüste sein? Egal für was man sich entscheidet: Viel einfacher, handlicher und schneller kann man kaum eine eigene Strecke basteln als hier, zumal es sogar eine Auto-Funktion gibt, die die Strecke komplettiert, falls einem irgendwann die Ideen ausgehen. Wer seiner Kreativität freien Lauf lassen will, bekommt aber ebenfalls die Gelegenheit dazu: Da darf nach Belieben die Gestaltung der Spielwelt manipuliert werden - sei es durch Hebungen oder Senkungen der Landschaft oder diverse Objekte am Streckenrand vom Baum bis zur Tribüne. Selbst die Behälter mit der Extras dürfen neben Dingen wie Beschleunigungsfeldern oder Sprungschanzen völlig frei platziert werden. Genau wie schon bei LittleBigPlanet geht auch hier ein Traum für Level- bzw. Rennkursbastler in Erfüllung, wobei man die selbst erstellten Inhalte selbstverständlich auch mit der
Sprünge über Kamele? Nur ein Beweis dafür, dass der Titel im Genre der Funracer gut aufgehoben ist.
Online-Community teilen und sich deren kritischer Bewertung stellen kann. Da die Bedienung trotz der komplexen Möglichkeiten relativ einfach gehalten wird, braucht man sich um benutzergenerierten Nachschub wohl keine großen Sorgen zu machen...

Ab auf die Piste

Aber was nützen die mächtigsten Editoren, wenn sich die Karts steuern wie LKWs, die Grafik ruckelt und die KI sogar zu blöd ist, um geradeaus zu fahren? Zum Glück trifft keiner dieser Kritikpunkte auf Sonys Funracer zu: Zwar läuft der Engine-Motor noch nicht ganz rund und die Ladezeiten könnten ebenfalls kürzer sein, doch hinterlassen die abwechslungsreichen Kulissen und das Streckendesign bereits einen sehr guten Eindruck. Das gilt auch für die elf KI-Fahrer, die sich nicht so leicht abspeisen lassen und mit allen Mitteln um den Sieg kämpfen. So kommt echtes Renn-Feeling auf, auch wenn sich ein leichter Gummiband-Effekt bemerkbar macht& Etwas störend ist zudem, dass die Lenkung manchmal etwas zu träge reagiert und man dadurch z.B. die eine oder andere Sprungschanze oder Abkürzung verfehlt.
   

Kommentare

NiceStyle86 schrieb am
hab das spiel heute bekommen :D bin hin und weg!!! und die der teamcoach hat die stimme von Scott Shelby aus Heavy Rain! :D hahhaa
Skilly_GER schrieb am
Das Game sieht lustig aus, auch gut... die Frage ist nur wie lange das Spiel einen fesselt... kann mir vorstellen das es schnell an Reiz a la Mario Kart verliert... Hmm.. abwarten!
silverarrow schrieb am
Eeeeeeendlich, Sonics Rennspielchen ist glaub ich bis jetzt der einzige richtige Spaß Racer auf der PS3, sonst gabs nur Arcade Crap und Simulations-"Versuche"! Es sollte mehr von der Sorte geben, schließlich sind wir leider nicht mit dem Herrn Mario seinem Kart gesegnet ;-)
Oller schrieb am
Mariokart mit Selbstertellbaren Strecken, Figuren und Fahrzeugen klingt für mich nach einem sehr guten Erfolgsrezept.
Fennec schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
bnaked hat geschrieben:@Auf-den-Punkt
Die Spiele sind für 360 nicht möglich, weil eine Festplatte benötigt wird..
Sag blos! 8)
Es gibt ne wunderbare Erfindung für die 360. Die erste heißt 360 - Premium, die andere heißt Elite
und dann gibt es doch tatsächlich diese ultramodernen Festplatten die einfach dran gesteckt werden. Und das mit 250 gb o_O Super oder? Wussteste wohl noch nich
Ehrlich: Informier dich :König:
Für nen Fanboy bist du aber ganz schön schlecht über die policy von MS informiert ;)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+