E3 2009 - Special, Messen, PC, PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo Wii, Nintendo DS, Sony PSP, Spielkultur, PlayStation 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Messen
Entwickler: ESA
Publisher: ESA
Release:
02.06.2009
02.06.2009
02.06.2009
02.06.2009
02.06.2009
02.06.2009
02.06.2009
kein Termin
02.06.2009
Spielinfo Bilder Videos
Welche zehn Spiele haben uns in Los Angeles am meisten begeistert? Welche Titel sind in unsere Top 10 gekommen? Die Voraussetzung für eine Platzierung war spielbares Material vor Ort - sprich: Wir mussten selbst Hand anlegen können. Deshalb nicht wundern, wenn The Last Guardian, Alan Wake, Super Mario Galaxy 2, Assassins Creed 2, Gran Turismo 5, Splinter Cell: Conviction oder Modern Warfare 2 nicht dabei sind - die waren nicht spielbar. Und Heavy Rain hatte uns eher ernüchtert. Aber es gab auch so genug Qualität. So viel, wie schon lange nicht mehr auf einer E3! 

Platz 1: Uncharted 2: Among Thieves (PS3)

 Kein Spiel hat uns grafisch so beeindruckt wie das Action-Adventure aus dem Hause Naughty Dog. Neben Modern Warfare 2 gehörte es zu den imposantesten Titeln der E3. Und im Gegensatz zu Letzterem war es auch spielbar. Zwar wird der Multiplayer keine Bäume ausreißen, aber was Nathan in seinem Abenteuer an Akrobatik und Action für Solisten parat hat, könnte zum großen Highlight des Jahres avancieren.

Platz 2: God of War III (PS3)

 Kratos bleibt eine Macht für sich - und zwar eine ebenso ansehnliche wie ganz böse. In Los Angeles haben uns nicht nur die butterweichen Animationen des antiken Kampfspektakels begeistert, sondern auch die morbiden Angriffstechniken, die einem immer wieder ein Autsch! entlocken. Wir hätten am liebsten schon auf der Messe ganz durchgespielt. Dieses Hack'n Slay dürfte das Genre auf einen neuen Höhepunkt katapultieren!

Platz 3: Mass Effect 2 (360, PC)

 Nicht Dragon Age: Origins , sondern dieser Nachfolger zum SciFi-Epos des Jahres 2007 hat uns in Los Angeles überzeugt. BioWares Rollenspiel hinterließ einen überaus stimmungsvollen Eindruck: Es geht düsterer zur Sache, das Kampfsystem wurde um Trefferzonen ergänzt. Außerdem hat man mehr Befehlsgewalt über sein Team und die Dialoge wurden über physische Aktionen erweitert.


Platz 4: FIFA 10 (360, PS3, PC, PS2, Wii, DS, PSP)

 Olé. olé - Electronic Arts will Weltmeister werden. Und die Jungs meinen es nicht nur ernst, sie entwickeln auch so: Was wir bisher spielen konnten, hinterlässt einen verdammt guten Eindruck; Gold ist damit fast sicher. Vor allem die freien Dribblings sorgen für eine wesentlich offenere Spielkultur. Wenn die Entwickler auch die restlichen Ziele umsetzen, könnte dieser Kick auch an Platin kratzen!


Platz 5: Lost Planet 2 (360, PS3, PC)

 Die großen Shooter klassischer Natur gab es auf dieser E3 nicht. Aber auch wenn Crytek, Id und Valve nichts anzubieten hatten, konnte Capcom in die Actionbresche springen - und wie! Der futuristische Trip in den Dschungel sorgt für explosive Kämpfe mit kooperativen Taktiken und unheimlich packendem Bossfightflair!


Platz 6: Brütal Legend (360, PS3, PC)

 Keiner kämpft so cool wie Jack Black: Wir konnten in Los Angeles erstmals Hand an die Klampfe legen und so richtig abrocken. Tim Schafer gelingt es schon nach wenigen Spielminuten, alle Zweifel ob der skurrilen Thematik hinweg zu fegen und nur noch zu fesseln. Wenn die Entwickler noch etwas an der Kamera beim Fahren und an der Technik feilen, kann eigentlich nichts mehr schief gehen!


Platz 7: Silent Hill: Shattered Memories (Wii, PS2, PSP)

 Das war eine grausige Überraschung: Wir hatten den Survival-Horror von Konami gar nicht auf dem Radar, aber als wir mit Remote und Nunchuk in diese "Neuinterpretaion" des ersten Teils abtauchen konnten, waren wir überaus angetan. Das ist echter Horror ohne Waffen-Overkill, sondern ein düsterer Kampf ums Überleben - das Spiel analysiert dabei ständig eure Psyche und stellt sich darauf ein! 


Platz 8: Forza MotorSport 3 (360)

 Schneller, schöner, größer: Der einzige Exklusivtitel von Microsoft, der es in die Top 10 geschafft hat. Warum? Weil das Team von Turn 10 nicht nur den Umfang erweitert hat, sondern endlich einige coole Community-Features integriert. Mit diesen kann man sich abseits der ansehnlichen Strecken auch als Regisseur versuchen. Hinzu kommt erstmals eine Cockpit-Ansicht, die für noch mehr Mittendringefühl sorgt. Und all das gibt es schon im Herbst!


Platz 9: Trine (360, PS3, PC)

 Ein zauberhaftes Knobel-Adventure! Wir haben in LA gar nicht genug von diesem Leckerbissen bekommen. Jetzt sind wir gespannt darauf, welche Kopfnüsse die restlichen 14 Levels bereithalten! Schon das Knobeln im ersten Abschnitt war  angenehm fordernd - zu dritt noch mehr als im Alleingang. Das Herumspielen und Austüfteln einer funktionierenden physikalischen Lösung einfach  ungemein faszinierend!

Platz 10: Academy of Champions (Wii)

 Hallo, was soll denn das in der Top 10? Ganz einfach: Es macht richtig Spaß. Es kam quasi aus dem Nichts und hat uns in LA einen coolen Kick nach dem anderen serviert. Weil man an die hochwertige Arcade-Tradition von Sega Soccer Slam anknüpft. Es ist präzise, taktisch und serviert auch noch eine 20-stündige Kampagne mit Fußballstory. All das hat uns besser unterhalten als Mario Strikers . Und Rabbids kommen auch vor. Und Pelé.


Ausblick

Der Gewinner der Pressekonferenzen war? Sony. Und genau das spiegeln auch diese Platzierungen wider, denn das spielbare Material von Uncharted 2  und God of War III hinterließ den besten Eindruck vor Ort und in den Spielszenen der Videos. Der Verlierer der Messe ist eigentlich der PC, denn es gab keinen großen Titel, der technisch oder spielerisch Zeichen setzen konnte - selbst das ureigene Shootergenre blieb blass und die Echtzeitstrategie hatte abseits von einem lauen Supreme Commander 2 nichts zu bieten. Enttäuschend war sowohl, dass uns Heavy Rain in den spielbaren Kapiteln nicht so begeistern konnte als auch das Fehlen einer spielbaren Version von Alan Wake - und das nach all den Monaten des Schweigens! Ein kleiner Gewinner der E3 ist aber trotz der durchschnittlichen PK auch Nintendo, wenn man die potenziellen Kracher der Dritthersteller bedenkt: Da sind einige große Spiele im Anmarsch, die dem Fluch der bunten Familienunterhaltung einen wichtigen Kontrapunkt entgegen stellen. Zwar spielbar, aber nur knapp an den Top 10 vorbei gerutscht sind letztlich New Super Mario Bros. Wii , Saw , Rabbids Go Home , Red Steel 2 , Batman: Arkham Asylum , The Beatles: Rock Band , Sin and Punishment 2 sowie Split/Second , Soul Calibur: Broken Destiny , Spyborgs , Dragon Age: Origins , The Legend of Zelda: Spirit Tracks ,  Resident Evil: The Darkside Chronicles  und Dead Space: Extraction .

      

Kommentare

P.S.iloveU schrieb am
Yep,
ist schon komisch, das der potentiell erfolgreichste Exklusiv-Titel des Jahres 2009 nicht erwähnt wird!
HALO ODST muss daher schon verdammt schlecht sein; oder so gut das sich einige hier bereits ins Höschen machen...
3nfant 7errible schrieb am
Keksschachtel hat geschrieben:öhm nochmal^^....
Was ist eigentlich mit Halo ODST ?!?!

Was soll damit sein? Ist zu schlecht :D
Keksschachtel schrieb am
öhm nochmal^^....
Was ist eigentlich mit Halo ODST ?!?!
Rickenbacker schrieb am
Natürlich ist die Auswahl größer als früher.
Natürlich war früher nicht alles besser.
Natürlich gibt es auch Heute immer noch gute Spiele.
Natürlich wiederholt sich alles auf die ein oder andere weise.
Es ist auch natürlich das ich in meinem Leben schon so viele "BOAH" Erlebnisse hatte, dass es immer schwieriger wird, meine Gelüste zu befiredigen (Man sind wir Gamer eigentlich Junkies? =).
Nur es kann echt nicht angehen das einfach 90% aller mir bekannten Serien zu Mixery verarbeitet werden (Bullshit+Casual+X).
Über Bioshock und Fallout habe ich ja schon genug gesagt, dann erblicke ich aber im Splinter Cell Video diese lustige Funktion, makiere mehrere Gegner, drücke einen Knopf und Sam erledigt einen nach dem anderen!
Yeah, wozu soll ich überhaupt noch selbst steuern ?
Das ach so tolle Mass Effect bietet mir neben der wirklich gut erzählten Haupstory, mit dem wirklich geilen Ende, leider überhaupt nichts, nada, wollen sie in einem RPG etwas entdecken, ja wollen sie, dann sind sie hier leider falsch.
Dann schaut man sich AvP an, wo sie brav Quicktime Events einbauen damit das schnelle Gamreplay auch ja immer wieder ins stocken kommt.
Jetzt wird noch angekündigt das sich Thief 4 auch an ein neues Publikum wenden soll, ich lach mich schlapp, wir wissen ja alle was das bedeutet, dazu muss man nichtmals Pessimist sein.
Zum Glück gibt es immer noch gewisse Serien die sich treu bleiben oder die einen neuen Anstrich bekommen, wodurch sie sogar manchmal auch besser werden.
Bei aller Liebe die E3 zeigt mir kaum etwas was mich interessieren würde, (Sorry Chris ich werde mir natürlich eine Runde God of War 3 gönnen=) Gran Turismo jetzt mal aussen vor gelassen, welches ich aber leider nicht zocken kann, da ich keine PS3 besitze.
So genug rumgeheult, ich wollte mich ja noch eine Runde mit ARMA rumärgern. =)
smeedeetee schrieb am
Jointson hat geschrieben:Das eine Marke wie FIFA, die jedes jahr rauskommt, in den Top10 genannt wird ist schon erbärmlich....

*Zustimm*
Da wäre sogar Left4Dead 2 besser an der Stelle gewesen.
schrieb am

Facebook

Google+