Gran Turismo HD - Special, Rennspiel, PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos
Ja, die PlayStation 3 ist teuer. Ja, die Spiele kosten auch eine ganze Menge Kohle. Aber nicht alles, was Sony zum Start der neuen Konsole auffährt, belastet euren Geldbeutel: Wer sich am 23. März in den Onlineservice PlayStation Network einwählt, wird unter den Angeboten auch das kostenlose GT-HD erspähen. Okay, viel mehr als eine Demo ist es nicht, aber der hochaufgelöste 1080p-Racer zeigt, in welche Richtung sich die GT-Serie auf der PS3 entwickeln wird…

Rückblick

Auf der E3 2005 fing alles an: Kazunori Yamauchi, der Kopf hinter Sonys erfolgreicher Gran Turismo-Serie, lieferte eine erste Vision in Videoform, wie der erste Next-Generation-Ableger auf der PS3 aussehen könnte. Ein Jahr später durften wir auf der E3 2006 bereits selbst zum Controller greifen und erstmals selbst Runden über Strecken wie die Nürburgring Nordschleife drehen - und das in einer Auflösung von 1080p. Aus der Vision wurde GT-HD, das offensichtlich zu einer GT4-Umsetzung mit erhöhter Auflösung reifen sollte. Doch kurz darauf geisterten Hiobsbotschaften durch das Internet, nach denen Polyphony das Spiel mit zwei Modi ausstatten wollte: Einen Premium-Modus, der bereits Grafikroutinen des "echten" Next-Gen-GT verwenden sollte und einen zweiten Modus, der lediglich als eine Umsetzung des PS2-Vorgängers in HD gedacht war. Dies jedoch nur im Ansatz, denn offensichtlich hatte man bei Sony das goldene Kalb gewittert und wollte die Kundschaft für jedes einzelne Auto und jede einzelne Strecke gesondert zur Kasse bitten. Selbst die angepeilten Preise sickerten durch und sorgten für einen Aufschrei in der Fangemeinde: Hätte man sich alle GT4-Inhalte für die PS3 kaufen wollen, wäre man locker bei über 700 Euro gelandet. Anscheinend sorgten die Proteste von Spielern und der kritische

Die Eiger Nordwand bietet ein wunderschönes Alpen-Panorama. 
Umgang seitens der Presse dafür, dass Sonys Abzock-Versuchsballon platzte, bevor er überhaupt starten konnte: Aus dem angepeilten Übervollpreis-Produkt GT-HD wurde ein kostenloser Download über den PS3-Onlineservice. Und was bekommt ihr dafür?

Die Nordwand ruft

Nicht viel. Aber wie heißt es doch so schön? Einem geschenkten Auto schaut man nicht unter die Haube - oder so ähnlich. GT-HD bietet mit der Eiger Nordwand lediglich eine Strecke, die es aber zumindest in keinem der Vorgänger zu sehen gab. Wie bereits bei GT4 dürft ihr auch hier nahezu fotorealistische Hintergründe wie eisbedeckte Bergspitzen bestaunen. Daneben merkt man den Kulissen mit ihren knackig scharfen Texturen und Objekten aber besonders Vordergrund den Sprung in HD-Sphären deutlich an. Vor allem die Fahrzeugmodelle vom Mitsubishi Lancer Evolution IX bis hin zum nagelneuen Ferrari 599 sehen mit ihren detaillierten Spiegelungen auf dem Lack  fantastisch aus. Ein Schadensmodell - und sei es nur optischer Natur - sucht ihr aber erneut vergebens und auch eine echte Cockpit-Perspektive ist immer noch nicht vorhanden. Auch lässt es sich bei genauem Hinsehen nicht verheimlichen, dass die alte GT4-Technik unter der HD-Karosserie steckt: Objekte wie Bäume sehen zwar schärfer aus, doch handelt es sich nach wie vor um keine echten 3D-Modelle, sondern leblose Aufsteller. Dafür wird das Publikum jetzt mit Polygon-Aufmachung zum Leben erweckt, auch wenn die animierten Figuren noch sehr grob rüberkommen. Dass Polyphony noch eine ganze Menge Arbeit vor sich hat, wird aber vor allem dann offensichtlich, wenn die ganze Sache in Bewegung kommt: Die Framerate ist bisher noch nicht stabil und geht ab und an in die Knie - und das, obwohl ihr nur alleine zum Zeitfahren auf die Strecke dürft und keine weiteren KI-Fahrer wichtige Ressourcen fressen. Direkte Onlineduelle gibt es nicht, doch werden eure Bestzeiten automatisch im Netzwerk hochgeladen. Neben dem Zeitfahren, in dem ihr mit vorgegebenen Fahrzeugen den Rundenrekord unterbieten müsst, nehmt ihr auch an einem Driftrennen teil -  eine Premiere in der GT-Serie! Hier gilt es, in den Kurven die Punktzahl nach oben zu treiben, indem ihr stylisch über den Asphalt rutscht, ohne gegen die Bande zu knallen oder von der Strecke abzukommen.  

 

      

Kommentare

Nefasturris schrieb am
naja Du warst mehr als eine sekunde schneller, also finde ich, dass Du die zeit locker unterboten hast ;D
ich weiss schon, dass das auto ein limit hat, wie schnell man die kurve fahren kann und vermutlich trau ich dem RX-7 in der tat zu viel zu oder bin einfach unfähig es richtig einzuschätzen.
bin zwar noch keinen RX-7 gefahren, allerdings fährt ein kumpel von mir den wagen! da brauch ich nur hinzusehn um zu wissen, dass sich die karre göttlich fährt. aber Du musst es zurecht besser wissen, weil Du ja auch hinterm steuer gesessen bist ;)
aber ich meine ein RX-7 ist schon ein sehr sehr sportlicher straßenwagen und glaub dir aufs wort, dass ein 5er BMW dagegen null chance in sachen handling hat. daher wohl auch mein übermut^^
DCpAradoX schrieb am
Nefasturris hat geschrieben:(...) ne 1:49:892 in seattle mit dem RX-7 und ne 1:50:021 mit dem GTA. (...) nicht sooo schlecht, jedoch sicher locker zu unterbieten (...) dennoch rutscht er (der RX-7) unverschämt und das vor allem wenn eine kurve am ausgang zumacht und ich härter einschlage. da wird man gleich mal versetzt um ein gutes stück. beim übersteuern hab ich mich interessanterweise nicht ertappt *_*
1'48.705 mit dem RX-7, 1'51.875 mit dem GTA. Und ich würde nicht behaupten dass das "locker" zu unterbieten sei... Mit dem Alfa hatte ich übrigens schon nach kurzer Zeit keine Lust mehr weil mir dieses harte Untersteuern echt auf die Nerven geht. -_-;
Und ich weiß immer noch nicht was Du mit diesem "Versetzen" meinst... Das Auto hat einfach ein Limit wie schnell man in eine Kurve fahren kann - überschreitet man dieses, rutscht man über die Vorderachse was sich dann Untersteuern nennt. Ich habe den RX-7 Turbo II (205 PS) schon in der Realität gefahren und ich glaube Du überschätzt einfach wieviel Grip ein Straßenwagen aufbaut und wie stabil er bei sehr hohen Geschwindigkeiten in Kurven ist.
In besagter Realität schlägt der RX-7 locker meinen 5er BMW (obwohl der sich eigentlich sehr gut fährt - Freude am Fahren eben ^^) und viele andere Fahrzeuge die an und für sich sehr gut "liegen", aber ich würde sagen dass Gran Turismo das Auto eher besser darstellt als es ist. Und in echt ist der Wagen fast 20 Jahre alt und die Reifen sind auch nicht immer die Besten...
Nefasturris schrieb am
tja ne 1:49:892 in seattle mit dem RX-7 und ne 1:50:021 mit dem GTA.
bin jeweils 10 runden gefahren mit den einstellungen vom letzten mal!
die runden waren nicht sooo schlecht, jedoch sicher locker zu unterbieten... auf dieser strecke sieht man hingegen die defizite des Alfa deutlicher. vor allem in den 180° kurven und den links-rechts passagen is es recht schwer, auf zug rauszubeschleunigen. hier untersteuert er schon extrem.
ich muss auch zugeben, dass sicher der RX-7 im arcade mode besser anfühlt, als meiner im GT mode. hmm vermutlich hab ich ihm etwas zu viel PS gegönnt und nebenbei nichts angepasst.
dennoch rutscht er unverschämt und das vor allem wenn eine kurve am ausgang zumacht und ich härter einschlage. da wird man gleich mal versetzt um ein gutes stück. beim übersteuern hab ich mich interessanterweise nicht ertappt *_*
DCpAradoX schrieb am
Nefasturris hat geschrieben:(...) hab 11 runden gedreht und die beste davon war ne 1:44:861 (...) mit dem Alfa GTA war ich dann bereits in runde 3 um 0,8 sec schneller. (...)
Also, ich habe nach etwa 3 Runden (hatte 2 mal nach Fehlern am Anfang abgebrochen) eine 1'41.943 mit dem FC und nach etwa 4 Runden eine 1'44.116 mit dem Alfa gefahren. Ehrlich gesagt hatte ich gehofft dass Du nicht Laguna Seca nehmen würdest weil ich die Strecke nicht mag und dementsprechend kaum Übung darauf habe. Dass Du mit dem Alfa schneller warst kann ich mir nur so erklären dass Du mit dem starken Untersteuern irgendwie besser zurecht kommst als mit dem tendenziellen Übersteuern von eigentlich allen Heckgetriebenen Wagen (allerdings erklärt das nicht warum Du glaubst der RX-7 würde schlecht auf der Strasse liegen und sich schwer fahren).
Da ich normalerweise nie mit weichen Sportreifen fahren und die Strecke nur unzureichend kenne, dürfte bei meinen Zeiten auch noch einiges drinn sein. Ich wär' ja sehr gespannt wie es auf Seattle (normale Richtung) aussieht - dort habe ich nämlich keine Ausreden parat warum ich nicht schnell war. :wink:
M_Coaster schrieb am
@ all
Plz zeigt mir einen Thread wo mir el konsolero nicht auf den sack geht mit seinen frechen Comments...
schrieb am

Facebook

Google+