Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Sony Santa Monica
Publisher: Sony
Release:
01.01.2011
15.07.2015
Spielinfo Bilder Videos

4Players: Und die normalen Kämpfe?

Stig Asmussen:
Auch die Gefechte selbst werden weitaus größer: Wo früher maximal zehn Gegner gleichzeitig im Bild waren, sind es jetzt 30 bis 40. Okay, das ist heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr, allerdings haben wir festgestellt, dass sich in anderen Spielen der Kampf an sich mit steigender Gegnerzahl nicht ändert. Bei uns ist das

Die Zentauren sind Kommandeure auf dem Schlachtfeld, die Fußsoldaten besser kämpfen lassen - und starke Einzelgegner sind sie auch noch!
anders, denn wir passen die Kampfmechanik an die Zahl der Widersacher an: Wie fühlt sich Kratos, wenn er gegen fünf Leute antritt? Wie fühlt er sich, wenn es 25 sind? Agieren die Feinde anders, aggressiver, wenn sie in größeren Gruppen antreten? Also haben wir Kratos neue Bewegungen verpasst, die sich weiterentwickeln und effektiver werden, wenn mehr und mehr Feinde im Spiel sind. Ein Beispiel: Du schießt mit den Feuerbogen auf einen Gegner, er geht in Flammen auf. Mach dasselbe, wenn zehn Mann auf dich einstürmen, und es kann passieren, dass der brennende Typ in einen anderen Gegner hineinrennt, der dann ebenfalls zu brennen beginnt, woraufhin sich das Feuer nach und nach ausbreitet. Wir haben auch die Greif-Manöver erheblich ausgebaut, so dass sie gegen Gruppen von Feinden effektiv sind - schnappt sich Kratos einen Gegner, hat er von da aus viele Möglichkeiten, Gruppenschaden anzurichten, statt nur den einen Widersacher fertig zu machen.

4Players: Was haben die Feinde auf dem Kasten?

Stig Asmussen:
Neuerdings haben wir auch ein Hierarchie-System, dem die einzelnen Feinde untergeordnet sind: Die Zentauren stellen die Kommandeure dar, welche den einfachen Fußsoldaten Anweisungen geben - was wiederum dafür sorgt, dass Letztere koordinierter und effizienter zu Werke gehen, solange sie Kommandos bekommen. Und natürlich darf nicht vergessen werden, dass Kratos jetzt einzelne Gegner als eine Art Mount benutzen darf. Das ist ein Riesenspaß: Hat Kratos einen größeren Gegner betäubt, kann er ihm auf den Rücken springen und quasi auf ihm reiten - woraufhin er damit Schaden anrichtend durch gegnerische Reihen pflügen kann. Allerdings nur eine bestimmte Zeit lang, denn diese Kreaturen werden dann bevorzugt angegriffen. Ein Zyklop lässt sich so ganz wunderbar als einäugiger Panzer missbrauchen, eine Harpyie als eine Art Helikopter.

4Players: Jedes GoW-Spiel konnte bislang technische Standards setzen, die für andere Entwickler unerreichbar schienen. Wie wollt ihr derartige Superlative auf einem System wie der PS3 erlangen, das ja noch verhältnismäßig jung ist?

Stig Asmussen:
Ich denke, dass viele Entwickler in die klassische Falle laufen, einfach alles zu wollen - sie sehen die Möglichkeiten und wollen möglichst viele davon nutzen. Das machen wir nicht. Stattdessen suchen wir uns Features aus, die unseren Absichten dienlich sind, und perfektionieren sie. Es gibt ja dieses Sprichwort »Von allem ein bisschen wissen, aber von gar nichts alles« - wir versuchen nicht, alles zu wissen, stattdessen ist es unsere Absicht, bestimmte Bereiche vollständig zu beherrschen. Ich bin davon überzeugt, dass es sinnvoller ist, sich auf ganz bestimmte Bereiche der Entwicklung zu konzentrieren, die wirklich wichtig sind - denn dadurch erreicht man in ihnen einen Grad der Kontrolle, der von anderen nur schwer zu überbieten ist.

4Players: Der ehemalige GoW-Entwickler David Jaffe war laut seinem Blog vom Anblick von GoW 3 völlig aus dem Häuschen - seine genauen Worte waren »HOLY HOLY HOLY FUCKING HELL«, was ziemlich deutlich ist. Was kannst du uns über die Fähigkeiten der neuen Grafikengine sagen?

Stig Asmussen:
Nun, wie erwähnt kann die Engine einige ganz bestimmte Sachen besonders gut. Wie jeder andere Aspekt unseres Spiels, ist auch die Technologie
Kratos kämpft dieses Mal gegen bis zu 40 Gegner gleichzeitig.
sehr, sehr wichtig. Ich bin sehr stolz darauf, was wir in der Vergangenheit technologisch erreicht haben. Und ich bin davon überzeugt, dass unser Spiel, wenn es fertig ist und in den Konsolen der Spieler steckt, eines der bestaussehendsten seiner Zeit sein wird. Das war und ist unser Ziel.

4Players: Wird GoW 3 wieder nur ein Einzelspieler-Abenteuer, oder habt ihr dieses Mal auch etwas für die Multiplayergemeinde in petto?

Stig Asmussen:
Nein, daran ändert sich nichts - auch God of War 3 ist nur für Solisten.

4Players: Was kannst du uns über den Soundtrack erzählen? Wer ist für die Musik, die bei den Vorgängern ja fantastisch war, verantwortlich?

Stig Asmussen:
Erwarte nur die besten. Wir sind verdammt stolz auf unsere Komponisten und Tontechniker. Wir haben nicht nur die Musiker der Vorgänger wieder im Team, sondern noch zusätzliche, ebenfalls sehr talentierte Leute an Bord.

4Players: Angenommen, dass jemand keine PlayStation 3 hat: Wie würdest du jemanden davon überzeugen, sich die Konsole speziell für dein Spiel zu kaufen?

Stig Asmussen:
Naja, mal abgesehen von der Tatsache, dass es für die PS3 tonnenweise fantastische Exklusiv-Software gibt, die man sich nicht entgehen lassen sollte, wird God of War 3 ein Titel wie kein anderer. Es gibt kein wirklich vergleichbares Spiel. Es ist kein weiterer Ego-Shooter, es ist kein Rennspiel, es ist keine Sport-Simulation. Es ist God of War. Punkt. Wir versuchen, dem Käufer eine einzigartige Spielerfahrung zu ermöglichen, die er mit keinem anderen Game bekommen könnte, egal, auf welcher Konsole.

4Players: Wird God of War 3 das letzte Spiel in der Serie? Und wann wird es eigentlich erscheinen?

Stig Asmussen:
Wir werden das finale Veröffentlichungsdatum in Kürze bekannt geben. Was nun die Trilogie betrifft: God of War 3 wird der Abschluss sein, ja.

     

Kommentare

EvilNobody schrieb am
King_of_Kings hat geschrieben:Könnte fast ein Grund werden, sich ne PS3 zuzulegen. An einem hohen qualitativen Standard habe ich bereits jetzt keinerlei Zweifel. Die ersten beiden Teile waren für mich absolute Highlights auf der guten alten PS2, glaube daher nicht dass sie da soviel falsch machen werden. Aber nur wegen einem Spiel ne Konsole für so viel Geld??? Naja, mal abwarten.
Mittlerweile gibt´s ja viele gute Gründe, sich die PS3 anzuschaffen.
*Hust...Uncharted2...hust* :D
S3bish schrieb am
Need Xbox360 oder PC Version.
John of Gaunt schrieb am
Könnte fast ein Grund werden, sich ne PS3 zuzulegen. An einem hohen qualitativen Standard habe ich bereits jetzt keinerlei Zweifel. Die ersten beiden Teile waren für mich absolute Highlights auf der guten alten PS2, glaube daher nicht dass sie da soviel falsch machen werden. Aber nur wegen einem Spiel ne Konsole für so viel Geld??? Naja, mal abwarten.
vienna.tanzbaer schrieb am
2009 stellt mich wieder laufend vor das dilemma "keine zeit zum zocken" vs. "vielversprechende neuerscheinungen"...
ich schaffe es bereits jetzt kaum die spiele zu spielen die ich in den letzten monaten angeschafft habe... und der zwiespalt zwischen "will haben" & "ich hab' doch keine zeit" wird immer größer... :König:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+