PixelJunk Shooter - Test, Action, PlayStation 3 PSN - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Action
Entwickler: Q-Games
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
Q4 2009
Spielinfo Bilder Videos

Was für ein Anblick: Mit einem gewaltigen Rückschlag ergießt sich ein Schwall brodelnde Lava aus der Kanone meines Schiffchens über zwei Mechano-Feldermäuse. Eben haben die Biester meine konventionellen Projektile noch mit ihrem Echolot abgewehrt, doch jetzt ertönt nur noch ein kurzes Knistern und sie sind Geschichte. Unter ihnen tropft die glühende Masse auf einen See und verwandelt sich mit lautem Zischen in poröses Gestein. Prima - jetzt kann ich mir den Weg durch die erkaltete Magma ballern und gelange in die darunter gelegene Höhle! In Pixeljunk Shooter werde ich zum Herr über die Naturgewalten.



Trip in die Unterwelt

Vorsicht mit Raketen: Die zielsuchenden Geschosse überhitzen die Schiffchen genau so schnell wie das Lavabecken oder die nahen Gegner.
Der PSN-Store entwickelt sich neuerdings zum El Dorado für Höhlenforscher mit Retro-Faible: Erst vorgestern hat die Highscorejagd Gravity Crash einen Gold-Award abgestaubt und schon steht ein weiteres Highlight des Cave Flyer-Genres in den Startlöchern.  Auch hier erforsche ich unterirdische Grotten mit einem kleinen Schiffchen. Mit meinem MG und zielsuchenden Raketen ballere ich auf Mechano-Krabben, organisch zappelnde Geschütztürme und dicke Bossgegner wie eine gigantische Raupe.

Doch der Titel täuscht: Pixeljunk Shooter ist nur zum Teil ein Actionspiel im Retro-Gewand. Die zweite Hälfte besteht aus smarten Physik-Spielereien mit Wasser, Lava, Stein, Eis und anderen Stoffen, welche aus dem Spiel einen Chemie-Experimentierkasten machen. Die Flüssigkeiten sind derart beeindruckend animiert, dass ich nicht selten mit offenem Mund vor der Mattscheibe sitze.

Magmastein und Eisblock bricht

In den ersten Abschnitten helfen meist Kanister für den Wassertransport zur Lava. Mit einer Harpune docke ich das Gefäß am Gleiter an, lasse es sich vollsaugen und übergieße die Magma so lange mit dem kühlen Nass, bis alles zu Basaltgestein erkaltet ist. Jetzt kann ich mich in Ruhe durch die eben enstandene Gesteinsschicht ballern.  In der darunter liegende Nische wartet schon ein gestrandeter Minenarbeiter. Meine Mission besteht darin,
Lava, Eis, Wasser, Öl und andere Stoffe blubbern und fließen erstaunlich realistisch uber den Schirm.
die mit den Armen rudernden Männchen zu bergen. Schade, dass sie mir nur in kurzen Textfenstern erzählen, was hier unten schief gelaufen ist. Dann schnappe ich mir ein paar Bonus-Sterne und ballere vergrabene Edelsteine aus dem Gestein. Letztere eröffnen mir den Weg zu neuen Gebieten.

Das Aufsammeln gestaltet sich simpel: Ich fliege in die Nähe des Ziels, drücke den X-Knopf und schon greift die Harpune flink nach dem Männchen, dem Diamanten oder einem Kanister. Auch der Rest der Steuerung geht einfach von der Hand. Mit dem linken Stick navigiere ich das Schiff durch die Höhlen, der rechte bestimmt die Blickrichtung des Bugs. Da mein Gleiter ohne Konsequenzen gegen die steinernen Wände klatschen darf, ergibt sich ein viel ruhigerer Spielablauf als im kniffligen Gravity Crash.            

Kommentare

PallaZ schrieb am
an alle schnäppchenjäger:
bis zum 05.01.2011 ist das spiel für 3,99? im psn store
vielleicht bin ich zu appstore verwöhnt bei preisen, aber 4? für 5std sind mir zu viel. vor allem, weil das guthaben aufladen so nervend ist...
Der Dönermann schrieb am
Du musst das mit nem Freund spielen. Dann machts mehr Spaß, vor allem,wenn man die Magmaanzüge kriegt. Dann kannste den anderen sinnlos zerstören :^^:
Axim schrieb am
Ich hab mir aufgrund des Tests das Spiel gekauft, und bin ziemlich enttäuscht. Klar, die Physikspielereien hachen ziemlich Spass, aber alles in allem ist mir das Gameplay irgendwie zu zäh. Und wieder mal dank 4P 13 CHF innen Sand gesetzt :evil:
ButterKnecht schrieb am
4P|Jan hat geschrieben:Die Atmosphäre von Pixeljunk Shooter erinnert mich stark an's gute alte Hero auf dem C64. :)
Das war bestimmt eine Inspirationsquelle.
http://www.youtube.com/watch?v=pJ-fBoiYLHU

Ohhhh vielen Danke! Seit geraumer Zeit hab ich schon das Spiel gesucht!
Aber natürlich den Namen vergessen... 8O
R_eQuiEm schrieb am
Das Spiel ist sehr geil...........ich kanns auch nur jeden empfehlen!
schrieb am

Facebook

Google+