Einseiter 
Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.
 1   2   3   4   5   Fazit   Pro & Kontra   So testet 4Players 


Ni No Kuni: Der Fluch der Weissen Königin (Rollenspiel) von Namco Bandai
Ni No Kuni: Der Fluch der Weissen Königin
Ni No Kuni: Der Fluch der Weissen Königin
3D-Rollenspiel
Publisher: Namco Bandai
Release:
12.2010
01.02.2013
Spielinfo Bilder Videos
Wenn sich große Zeichner des Erzählkinos mit Spielekünstlern zusammentun, dann entstehen solche Panoramen: Saftige grüne Wipfel wiegen sich im Wind, Wolkenschatten ziehen lautlos über das hohe Gras und hinter dem funkelnden Ozean mit seinen tiefblauen Senken schält sich eine mächtige Felswand aus dem Horizont. Die Welt ist so groß und bezaubernd wie das Abenteuer, das in ihr wartet.

Eine andere Welt

Es ist eine "andere Welt" – buchstäblich. Denn "Ni no Kuni" heißt sinngemäß genau das.
Video
Oliver öffnet das Tor in eine wunderschöne Fantasywelt.
Deshalb schwingt sich das Orchester auch zum Crescendo auf, wenn Oliver zum ersten Mal über märchenhafte Hügel hinweg auf das prächtige Panorama blickt, in dem Tröpfchen Zuhause ist.

Dabei gab es Tröpfchen bis vor kurzem gar nicht, jedenfalls nicht als lebendigen Elfenherrscher, dessen  Hakennase geradewegs aus der Stirn wächst und an deren Ende eine klingelnde Laterne baumelt. Oliver braucht Tröpfchen. Denn das Plüschtier war ein Geschenk seiner Mutter. An ihm klammerte er sich fest, nachdem seine Mutter ums Leben kam. Und als eine Träne darauf fiel, erwachte das Erinnerungsstück plötzlich zum Leben und wies Oliver den Weg das Fantasiereich.

Warum? Weil es in Tröpfchens Welt ein Ebenbild, einen Seelenverwandten jedes Menschen gibt. Und vielleicht kann Oliver seine Mutter ja retten, falls er ihre Seelenverwandte aus der Hand des mächtigen Shadar befreit...
Traumhafte Kulisse: So bezaubernd sieht es aus, wenn Zeichentrickkünstler mit Rollenspiel-Experten zusammenarbeiten.
Traumhafte Kulisse: So bezaubernd sieht es aus, wenn Zeichentrickkünstler mit Rollenspiel-Experten zusammenarbeiten.


Die Kunst des Zeichnens

Das Spiel geht aus einer Zusammenarbeit zwischen den Rollenspielexperten Level-5 (White Knight Chronicles) und den Zeichentrickkünstlern Studio Ghibli (Chihiros Reise ins Zauberland) hervor. Während die Spielemacher dabei das interaktive Abenteuer entwarfen, erstellte Ghibli kurze Animeszenen und kümmerte sich um die Gestaltung der Kulissen.

Diese Zusammenarbeit zahlt man Ni no Kuni an jedem Pinselstrich an: Goldgelber Sand strahlt im gleißenden Licht der Wüstensonne, uralte Baumkronen erstrecken sich schützend über farbenfrohen Wäldern und wo ein winziges Rinnsal durch die steinernen Straßen einer verklärten Kleinstadt fließt, liegen einzelne Planken über den buckeligen Steinen – gerade so breit, dass eine einzelne Person darüber laufen könnte. Die klaren Farben, die geraden Linien und Olivers wehender Umhang: Alles erinnert an einen abendfüllenden Ghibli-Film. Der Umhang gehört den ersten Aufgaben, die Oliver erledigen muss. Denn er benötigt Kleider, die in der fremden Welt nicht auffallen. Dann kann er die Suche nach dem Ebenbild seiner Mutter beginnen.

Kommentare

  • Lassts doch mal gut sein. Selbstreflexion wird er kaum hinbekommen und eure liebe Mühe ist ihm herzlichst egal. Seine Grundaussage "Hehehe roflkartofl Kidiiiiekram", "Failleute" und "Star Ocean" sprechen deutlich für seine geistigen Einschränkungen. Naja... habe meine  [...] Lassts doch mal gut sein. Selbstreflexion wird er kaum hinbekommen und eure liebe Mühe ist ihm herzlichst egal. Seine Grundaussage "Hehehe roflkartofl Kidiiiiekram", "Failleute" und "Star Ocean" sprechen deutlich für seine geistigen Einschränkungen. Naja... habe meine Edition dann auch mal bezahlt und hätte nichts dagegen, das Dingen noch vor dem Wochenende zu bekommen . In Sachen JRPG waren diese Gen (für meine Systeme) ja leider nicht so viele Überflieger dabei (Lost Od. fand ich spitze, und ToV soweit ich es gespielte habe auch) und auch Lvl 5 hat mit den beiden WkC Teilen nicht gerade alles richtig gemacht. Trotzdem habe ich, Ghiblifanhurentum sei Dank, echt Vertrauen in NiNoKuni. Mir wirds Spaß machen und Fans des Genres (evtl. mit Abstrichen) sicher auch. So gut wie alle Anime sind Kinderkram. Aber Ni No Kuni hat als einer der wenigen Animespiele einen unvergleichlichen Charme. Klar Cartoons sind meilenweit besser aber Ni No Kuni hat was.
  • Das Beweist natürlich wie unreif du bist, klar sind japansiche Zeichentrickfilme nicht nur für Kinder und können sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gemacht worden sein, aber DAS mit sicherheit nicht. Es ist und bleibt einfach nur ein Spiel für Kleinkinder Anime und erwachsen?!  [...] Das Beweist natürlich wie unreif du bist, klar sind japansiche Zeichentrickfilme nicht nur für Kinder und können sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gemacht worden sein, aber DAS mit sicherheit nicht. Es ist und bleibt einfach nur ein Spiel für Kleinkinder Anime und erwachsen?! Was denn? Elfen Lied? Das grauenhaft dämliche Death Note? In übrigen Ni No Kuni ist ab 12 Jahren freigegeben damit fällt Kleinkinder also weg.
  • Ist schon lange her. Aber schau mal hier viewtopic.php?f=101&t=123790 Einige deiner Fragen, sollten vor allem zum Ende hin beantwortet werden.

Facebook

Google+